Sind die Bezeichnungen "Leistungsnerv" für den Sympathikus und "Ruhenerv" für den Parasympathikus uneingeschränkt gültig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vereinfacht gesagt ja.
Das Bild was man sich vorzustellen hat ist folgendes:
Sympathikus = Leistungsnerv (alles was passiert wenn man auf Jagd geht oder Gefahr besteht)
-> Herzfrequenz hoch, Schwitzen, weite Pupillen, weitstellung der Atemwege, wenig Verdauung, kein Urin abgeben,...
Parasympathikus = Ruhenerv (alles was passiert wenn man nach der Jagd die Beute gemütlich verspeist)
-> Gegenteil von oben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laurac14
27.10.2016, 22:22

dankeschön die Antwort hat mir sehr geholfen😊

0

Nun, vor allem für die Verdauung ist es umgekehrt.

(Belege: Herkunft der Begriffe "reihern", "Schi.ss (in der Hose) haben", "Verdauungsschläfchen" u. ä.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?