Sind die Betreiber von Bärenpark Schwarzwald und Worbis seriös?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Tag, Geboka,

wir sind Unterstützer und ehrenamtliche Helfer der Stiftung für Bären. Die Stiftung ist seit 1996 aktiv, damals noch als Verein Bärenhilfswerk e.V. (den es bis heute gibt). Die Stiftungsurkunde wurde im Jahr 2004 verliehen. Die Stiftung für Bären kümmert sich um Bären aus tierquälerischen Schlechhaltungen (wie Zirkus, Zoo, Privathaltung, etc.) und hat im Laufe der Jahre bereits sehr viele Bären in den eigenen Bärenparks Worbis und Schwarzwald unterbringen, bzw. für artgerechte Weitervermittlung sorgen können. Dabei arbeitet die Stiftung für Bären mit Behörden, Veterinären, Tierschutzvereinen- und Verbänden auf nationaler und internationaler Ebene zusammen. Besuchen Sie doch einfach mal einen der beiden Bärenparks und überzeugen Sie sich direkt vor Ort von der tollen Arbeit dieser Tierschutzstiftung. Der Bärenpark in Worbis ist übrigens der erste seiner Art in Deutschland, und mit einer der ersten in Europa gewesen. Hierbei hat die Stiftung für Bären eine Vorreiterrolle übernommen, wie sich anhand weiterer Bärenparks- und Wälder sehen lässt. Übrigens: Ehrenamtliche Helfer sind stets gerne gesehen :-) Informieren Sie sich doch einfach mal direkt unter www.baer.de. Alternativ erreichen Sie die Stiftung auch über Facebook, oder Sie besuchen unsere Gruppe der Ehrenamtlichen (Gruppe "Bärenpark Worbis").

P.S.: Die Stiftung hat eine Online-Petition GEGEN Wildtiere im Zirkus gestartet. Bitte schauen Sie auf der Stiftungshomepage nach, überzeugen Sie sich, machen Sie mit und sagen Sie's weiter :-)

Na klar sind sie seriös! (Meine Meinung!) Ich komme aus Worbis, bin mit meinem Freund häufig im Bärenpark und finde es wirklich klasse wie sie sich für die gequälten Tiere einsetzen! Wenn man so liest was die Bären zum Teil schon in ihrem Leben durch haben finde ich es richtig das sie jetzt im Bärenpark Worbis leben dürfen.

Was möchtest Du wissen?