Sind die Baustoffe für ein selbstgemachtes Terrarium für die Nager giftig?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sorry, aber warum willst du Rennmäuse züchten und dann noch im großen Stil? Meinst du nicht, dass es davon schon genug gibt? Auch bei Rennmäusen gibt es genügend Tiere, die ein neues Zuhause suchen. Es sei denn, du willst eine Futtertierzucht aufmachen. Dann macht das ganze noch Sinn!

Nun zu dem Terrarium: Rennmäuse sind Nager und die knabbern nun mal eben überall dran. Ich habe Terrarien mit Styropor und Fliesenkleber (man könnte auch noch Sand oder Lehm beimischen) und das würden die Mäuse mit Leichtigkeit durchknabbern! Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass Kleber, Kleister, Silikon & Co. für die Mäuse nicht gesundheitsschädlich ist! Ich an deiner Stelle würde bei Glasterrarien bleiben!

die futtertierzuchtsoll es sein;-)... natürlich steckt da dieser gedanke hinter :-)

0

und wenn ich das ganze nach abschluss mit lehm und sand und so mit einem festen wasserabweisenden lack ohne giftigen inhaltsstoffen lackiere?(sofern es sowas im handel zu kaufen gibt)meinst du das wäre machbar? ich meine wie machen die das in den zoos? in zoo's gibt es ja auch solche terrarien wo die solche rückwände und böden und teilvorsprünge über den böden haben.... das ist doch auch nicht alles aus richtigem stein... oder??! lg mimi

0
@mimi1989

Erst einmal danke für deas Sternchen!

Es gibt Epoxidharz-Lack, der unheimlich fest wird, allerdings habe ich mal gegoogelt und so erfahren, dass der für Nager giftig ist, wenn er angefressen wird!

Dann gibt es noch den sogenannten Spielzeuglack (auch Sabberlack) genannt, der speichelfest, ungiftig etc. ist. Allerdings wird der meines Wissens nach nicht so fest. Unsere Ratten haben jedenfalls locker die Etagen angenagt, die mit mehreren Schichten Sabberlack gestrichen wurden. Also gehe ich mal davon aus, das Rennmäuse ihn auch in "Null Komma Nichts" ab- und durchnagen!

Vielleicht solltest du mal in eine entsprechenden Forum (z.B. haustiere-forum.de) nachfragen, wie die das bei ihren Tieren bzw. Unterbringungen handhaben.

Ansonsten einfach mal bei den Herstellern von Lacken etc. anrufen und dort direkt nach der Giftigkeit fragen. Das hab ich auch schon mal gemacht . Die waren sehr nett und haben mir alle Infos gegeben, die ich brauche. Die Telefonnummern findest du im I-net oder aber auf den Dosen. Meist gibt es eine Verbraucher-Hotline.

0
@Brachypelma

Mir fällt noch was ein: sonst ruf doch einfach mal in einem Zoo an. Vielleicht geben die dir Auskunft darüber, wie die das handhaben. Mehr als "Nein, wir geben keine Auskunft darüber!" kann dir ja nicht passieren. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;-)

Ich wünsche dir viel Erfolg!

0

Was möchtest Du wissen?