Sind die afp Nazis habe heute gelesen sie sind gegen den Islam?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

...also ich würde keinen Zusammenhang knüpfen.. zwischen "Nazi" zu sein... und "gegen den Islam" zu sein

so gesehen wäre dann ja Erdogan gegen den Islam, denn er ist ein nationaler Sozialist.

( von der ursprünglichen Wortbedeutung ganz zu schweigen...)

Ausländerfeindlich sind fast alle Menschen in allen Ländern....

.. jedenfalls habe ich bei meinen früheren zahlreichen Reisen NIE erlebt, dass ich  irgendwo sonderlich gerne gesehen als "dauerhafter Mitbürger" gesehen worden wäre....

.. als vorübergehender (zahlender) Gast... natürlich schon.. da hieß es auch:

" Kommen sie bald wieder, wir freuen uns immer, wenn sie hier sind..."

_______________________________________________________________

Ob jemand für oder gegen den Islam ( oder eine andere Religion/Ideologie) ist... hat mit der jeweiligen individuellen Haltung zu tun... 

Es gibt auch jede Menge "Linke".. und sogar Kommunisten....die Religion(en) ganz ablehnen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt AfD.
Bist du ein Kurde?

Ja sind sie. Sie fahren einen klaren Anti-Islam-Kurs.
Lies dir mal deren Parteiprogramm durch, dann wirst du es merken. Und bedenke dass ihr Parteiprogramm absichtlich nicht so radikal formuliert wurde wie es die Ansicht vieler AfD-Anhänger ist.
Sie wollen ja keine potenziellen Wähler aus dem besorgten Bürger Spektrum abschrecken ;-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kobane
24.05.2016, 14:18

Warum fragst du ob ich Kurde bon

0
Kommentar von furzbock300
24.05.2016, 16:56

Nein sind keine Nazis.Sie wollen lediglich den Linksdrift von Deutschland aufhalten und wieder in Richtung Mitte leiten.

Weniger Islam in Deutschland wäre wünschenswert.

Muslime sollten sich mehr einschränken und anpassen, wenn sie schon in der westlichen Welt leben dürfen.

Das hat mit Nazis nichts zu tun.

0
Kommentar von furkansel
24.05.2016, 19:17

Du hast dich soeben als deren Anhänger geoutet. Gut zu wissen. @ kobane: Na weil du dich Kobane nennst. Ich denke dass insbesondere Kurden auf den Sieg über Daesh dort sehr stolz sind (zurecht) und daher kam ich auf die Idee, dass du eventuell ein Kurde bist. Ein araber bist du wahrscheinlich nicht, da Kobane die inoffizielle kurdische und Ain-al-Arab die offizielle arabischen Bezeichnung ist.

0

Gegen den Islam zu sein und Nazi zu sein, sind zwei unterschiedliche Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch nicht lange dabei, lieber Kobane,

deshalb will ich Dir jetzt keine böse Absicht unterstellen.

Doch bitte ich Dich, eines zu beherzigen: Durch die Art Deiner Frageformulierung unterstellst UND AKZEPTIERST Du die Behauptung "wer gegen den Islam ist, ist Nazi!"

Diese Behauptung wäre zunächst einmal einfach nur absurd, weil das eine mit dem anderen nichts zu tun hat.

Da diese Behauptung aber häufig von (vor allem radikalen/fundamentalistischen) Muslimen aus der alleruntersten Schublade der Argumentenklamottenkiste geholt wird,
um JEGLICHE Kritik am Islam zu unterbinden mit dem Totschlaggedanken: "Du bist gegen den Islam, also bist Du Nazi, also bist Du erstens ein schlechter Mensch und zweitens brauch' ich Dir nicht zuzuhören"
,
übernimmst Du dieses Argument hier.

Das ist weder intelligent, noch hilfreich, noch fair.

Es wundert mich, dass Du hier so viele wohlmeinende und geduldige Antworter gefunden hast - Bitte formuliere Deine nächsten Fragen vorsichtiger und VOR ALLEM: VERNÜNFTIGER!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furkansel
24.05.2016, 19:19

Jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch auf.

1

Ich denke sie sind ehr gegen Tod den Ungläubigen,und den Anschlägen!

Gegen eine friedliche Religion ist wohl keiner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die AFD ist nicht gegen Religionen an sich, also auch nicht gegen den Islam.

Sie ist aber gegen die aggressive Ausbreitung des Islams in Deutschland / Europa, gegen ständige Sonderbehandlung von Moslems, gegen die Duldung islamisch-religiöser Extremisten und gegen die tollerierung mittelalterlicher Verhaltensmuster unter dem Deckmantel der freien Religionsausübung.

Im übrigen haben damals die Nationalsozialisten prima mit moslemischen Führern zusammengearbeitet......., schließlich ging es ja beiden um die Ausrottung der Juden, was sich etliche radikalen Moslemgruppierungen auch heuzutage noch völlig ungeniert auf die Fahne schreiben.

http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article148069837/So-eng-war-der-Pakt-der-Nazis-mit-Muslimen.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
24.05.2016, 06:02

Du könntest ja sicher mal ausführen,wer denn für die Duldung religiöser Extremisten? Oder für das Tolerieren mittelalterlicher Verhaltensweisen?

Ist die gleiche Argumentation,wie zu behaupten,die NPD sei ja gegen Kinderschänder und deshalb könne man sie wählen.

1

Was möchtest Du wissen?