Sind die Abschlüsse gleichwertig?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Formal schon !

In einigen Weiterbildungskollegs (führen zum Vollabitur) in NRW wird jedoch ein mittlerer Schulabschluss nicht anerkannt, wenn er von einer Volkshochschule oder einer Abendrealschule stammt. Dieser Personenkreis muss dann erst noch einen einjährigen Vorkurs absolvieren, der ihn auf den Stand der ca. 15jährigen Kids aus Klasse 9 der Gymnasien versetzen soll. In der zweiten Fremdspache (z.B. Latein) wird auch das kaum möglich sein.

Die Grossunternehmen machen ohnehin Eignungstests. Da fliegt jeder raus der mangelnde Kenntnisse hat, egal mit welchem Abschluss !

Du selbst checken, ob Du Mängel gegenüber Gymnasiasten von Klasse 9 hast, indem Du z.B. Deine Mathekenntnisse auf oberprima.com oder auch abfrager.de mal abcheckst.

Mir scheint das mit dem Mittlerem Schulabschluss durch eine Berufsausbildung u.U. ein übler Trick zu sein, da Du dadurch u.U. von Bildungsgängen die zum Mittleren Schulabschluss führen komplett ausgeschlossen bist, in einem Oberstufenlehrgang (Fachabitur, Abitur) aber u.U. scheitern musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?