Sind die Adventisten eine Sekte?

3 Antworten

Zuerst müsst man einmal definieren, was eine Sekte genau ist. Kommt das Wort von "Sector", also Abspaltung, Abgrenzung ? Oder definiert es eine besondere Wertvorstellung ? Oder ist dieses Wort einfach abschätzig gemeint ?

Ich schlage vor, das Wort "Sekte" durch "Sondergruppe" zu ersetzen.

Die Adventisten sind auf jeden Fall Protestanten, weil sie sich auf die Reformation beziehen. Sie haben eine eigene Kirchengeschichte und den gleichen historischen Ursprung wie die Zeugen Jehovas, von welchen sie sich energisch distanzieren (Lehre / Auftritt). Genau wie die ZJ sind sie Bibelforscher und biblisch sehr bewandert.

Im Gegensatz zu anderen Protestanten haben sie aber gewisse Sonderlehren, welche sich nur bei den Adventisten finden lassen. Dabei geht es nicht nur um den Gottesdienst am Samstag, das ist noch das wenigste. Sie glauben nicht an eine ewige Seele und auch nicht an eine Hölle. Sie haben eigene Bibelinterpretationen von Prophezeiungen. Wer am Sonntag Gottesdienst feiere, habe das Zeichen des Teufels an der Stirn. Ihre Begründerin, eine gewisse Ellen Gould White, wird (wurde?) von ihnen als Prophetin verehrt, obwohl Frau White das nie wollte.

Die traditionellen Adventisten geben diese Sonderlehren nicht auf, die modernen, liberalen Adventisten hingegen wollen sich den Protestanten annähern und distanzieren sich von Ellen Gould White etc. Das ist das Problem dieser Gemeinschaft / Freikirche: Es droht eine Spaltung. Je nachdem mit wem Du redest, je nachdem um welche Gemeinde es sich handelt ist geht es mehr oder weniger traditionell oder liberal zu und her. In Deutschland sind viele Gemeinden eher liberal, das heisst freikirchlich oder eben protestantisch orientiert.

Ich kenne die Adventisten seit über 30 Jahren und schätze sie sehr. Meine persönliche Überzeugung ist, dass sie ihre Sonderlehren behalten sollen, denn das ist ihre Identität. Adventisten haben zudem eine hervorragende Gesundheitslehre.

Hallo Bobby,

bitte verstehe meine Absicht in rechter Weise, wenn ich einige Deiner Aussagen korrigiere - dies ist keineswegs als Angriff gegen Deine Überzeugung gemeint! Doch brauchen wir Menschen immer wieder Korrektur unseres Kurses, auch und gerade was geistliche Angelegenheiten anbetrifft.

  1. stehen diese "Sonderlehren" in der Bibel und sind weder von Jesus noch von den ersten Aposteln aufgehoben worden.
  2. "verehren" wir Ellen Gould White nicht, sondern sehen in ihrem Wirken die Gabe der Prophetie erfüllt, die auch ein Zeichen der letzten Gemeinde ist. Und sie ist auch nicht "die" Begründerin unserer Gemeinschaft - ja, auch ich gehöre zur Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten - unsere Ursrünge liegen in der sogenannten Millerbewegung, die in den 30er und 40er Jahren des 19. Jahrhunderts durch Forschungen eines baptistischen Predigers namens William Miller in Massachusetts entstand.
  3. Das "Zeichen an der Stirn" ist nicht der Sonntag, sondern hinter der Stirn verbirgt sich der Verstand, der dem Menschen - im Gegensatz zu den Tieren - gegeben ist, um bewusste Entscheidungen zu treffen. Des weiteren wird in der Bibel beschrieben, dass dieses "Malzeichen des Tieres" auch an der Hand "sein" kann, dies ist ein geistiges Bild dafür, dass sich die Gesinnung eines Menschwen auch durch dessen Taten ausdrückt. Den Gottesdienst am Sonntag zu halten und daran - bewusst oder unbewusst - festzuhalten, ist ein Zeichen der Sonnenanbetung, was allein schn in der Bezeichnung diesen Tages - Sonn-Tag - offenbar wird. In der Schöpfungswoche als auch in der gesamten Bibel hat nur der wahrhaft siebente Tag, der Shabbat, einen Namen - und dieser bedeutet im Hebräischen "Ruhe". Der Sonntag hat diese Bedeutung nicht.
  4. erlebe ich unsere Gemeinschaft als wahre Nachfolger der ersten Protestanten an. Denn wahre, ernsthafte Christen halten sich ernsthaft an das Wort Gottes, führen die Prinzipien "sola fide, sola gratia, sola et tota scriptura" weiter, also "allein durch Glauben, allein durch Gnade, allein durch die Schrift und durch die ganze Schrift (= das Wort Gottes)" werden wir erlöst.

Herzliche Grüße, Moritz

1
@GottLiebtSie

Hallo Moritz, danke für Deine netten Worte. Aus Deiner Sicht hast Du natürlich völlig recht, das ist unbestritten. Das negativ besetzte Wort "Sonderlehre" hätte ich natürlich durch die positiv besetzten Wörter "einzigartige Lehren" ersetzen müssen, dann hätte es vielleicht weniger gestört.

Allerdings ist es so, dass die Mehrheit der Protestanten bei ihren Bibelstudien auf andere Ergebnisse kommt als die Adventisten. Ich weiss, dass es für beide Richtungen (Adventisten / Nicht-Adventisten) gute Argumente gibt. Und ich behaupte, dass andere Protestanten die Bibel genauso aufrecht studieren wie die Adventisten.

Die angesprochenen Punkte sind nur ein Teil der verschiedenen Lehren zwischen den Adventisten und anderen Protestanten. Pietisten, Pfingstler, Lutheraner, Reformierte und Brüdergemeinden sehen an sich kein Malzeichen des Tieres, wenn sie am Sonntag feiern. Sie glauben auch nicht an eine prophetische Gabe von EGW. Und sie anerkennen Eure Ergebnisse der biblischen Prophetie nicht an. Der Text (Bibel) ist gleich, die Auslegung / Interpretation ist aber anders. Das sind einfach Fakten, nicht abgedroschene Phrasen.

Aber wie gesagt, ich schätze die Adventisten seit über 30 Jahren, war in meiner Jugendzeit auch schon in deren Gottesdiensten und habe gute Freundschaften mit Adventisten. Besonders die Gesundheitslehre von EGW hat es mir sehr angetan. Die einzigartigen Lehren sollten nicht verwässert werden, denn sie machen Euch aussergewöhnlich. Das sage ich ganz besonders als aussenstehender Nicht-Protestant.

0

Hallo Andrea,

wenn wir Siebenten-Tags-Adventisten eine Sekte sind, dann ist es die Römisch-Katholische Kirche umso mehr. Denn ihre Lehren schneiden uns von den wahrhaftigen Lehren des Wortes Gottes ab, lehren in vielen Punkten genau das Gegenteil dessen, was in der Bibel steht und von Jesus Christus selbst gelehrt und vor allem von Ihm gelebt wurde.

Gerne schreibe ich Dir mehr dazu, möchtest Du?

Herzliceh Grüße, Moritz

immer diese komischen Worte, es ist eine Glaubensgemeinschaft, was soll dieses verteufeln?

Was möchtest Du wissen?