Sind Depressionen ein Leben lang?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt verschiedene Formen von Depressionen. Die häufigste ist die sogenannt "rezidivierende (also wiederkehrende) Depression". Menschen mit einer rezidivierenden Depression behalten ihre Depressionen meist ein Leben lang. Allerdings sind sie nicht immer depressiv.

Bei einer rezidiverenden Depression ist der Patient zwischen den Schüben meist einige Jahre symptomfrei bis wieder ein Rückfall in die Krankheit kommt.

Eine weitere sehr verbreitete Depressionsform ist die endogene Depression (major depression). Diese Menschen leiden nur einmal eine gewisse Zeit lang unter der Erkrankung. Wenn überhaupt ein Rückfall folgt, dann erst nach Jahrzehnten.

Die Depressionsdauer liegt im Durchschnitt bei ca. 6-8 Monaten. Doch ist die Krankheit sehr individuel. Es gibt Menschen die leiden kürzer darunter und Menschen die leiden markant länger darunter.

Eine chronische Form der Depression nennt man Dysthymie. Dabei verläuft die Depression meist auf sehr leichtem Niveau mit gelegentlichen Tiefschlägen. Diese Form der Depression ist schwierig behandelbar und dauert meist Jahre.

Unanhängig der Depressionsform ist es immer wieder eine Frage, wie der Patient auf die Behandlungsmöglichkeiten anspricht. Menschen, denen Antidepressiva helfen sind nach 3-6 Wochen unter Umständen symptomfrei. Menschen die auf eine Psychotherapie ansprechen sind meist nach einigen Monaten wieder auf den Beinen.

Wenn weder Medikamente noch Psychotherapie etwas bringt gibt es immer noch die Möglichkeit einer EKT (Elektro-Krampf-Therapie). Übrig bleiben dann sehr sehr wenige, welchen nicht geholfen werden kann.

Es ist also nicht nur eine Frage wie lange eine Depression dauert, sondern auch ob den Betroffenen geholfen werden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychotherapie! Such dir einen netten Therapeuten. Wenn du dir zu viel Zeit lässt endest du noch in einer psychosomatischen Klinik oder Schlimmeres! Wenn du dich nicht behandeln lässt besteht die Gefahr, dass deine Depressionen chronisch werden, das ist schrecklich, glaub mir!

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück ;) das wird wieder mit einem guten Therapeuten an deiner Seite!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja man kann Sie behandeln , z.B. beim Pschychologen , aber es gibt es auch etwas , dass man depressive Phase nennt , das bedeutet , dass man nur eine kurze Zeit depressiv ist und dass dies danach auch wieder verschwindet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Psychater, Psychotherapeuthen, Kliniken, Medikamente und Beratungsstellen die dir da weiter helfen können. Ich würde empfehlen, solch eine Beratungstelle aufzusuchen und dir einen guten Psychater zu suchen, der kann dir im Notfall auch die nötigen Medikamente verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt ganz von den Ursachen der Depression ab.

Aber in der Regel bleiben sie ein Leben lang. Jedoch kann man lernen mit ihnen zu leben, sodass sie nicht mehr so als großes Problem empfunden werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von satansanbeter
03.07.2016, 16:31

Sie bleiben kein Leben lang mit der richtigen Behandlung!

0

Was möchtest Du wissen?