Sind Deos mit Aluminium(salzen) schädlich oder nicht?

6 Antworten

Technisch gesehen ist die Aufnahme von Aluminiumsalzen durch unverletzte Haut vernachlässigbar. Durch die strengen Gesundheitsauflagen in diesen Produkten wurde es entfernt, weil es bei kindern zu Vergiftungen durch versehentliches Sprühen in den Mundraum kommen könnte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

„...durch unverletzte Haut...“. Kann es sein, dass da der Hase im Pfeffer liegt? Aufgrund der Rasur der Achselhaare wird Deo mit Aluminiumsalz als schädlich bezeichnet?

0
@SasiBebbi

Da habe ich jetzt keine Aussagen im Kopf bezüglich dieses Umstandes. Die Käufer machen sich aber sorgen, also denkt man wahrscheinlich vorallen an Marketability bei dieser Entscheidung kein Aluminium zu verwenden.

1
@Tungstencraft

Als ich deine Antwort las, sprang mir gleich dieser Gedanke in den Kopf. Dachte frag mal. Danke trotzdem🙂

0

Nein die sind nicht schädlich! (Aluminium ist in hohen Konzentrationen schädlich, aber das was in den Deos drin ist, das ist so wenig, als hättest du überhaupt kein Aluminium zu dir genommen, so kannst du dir das vorstellen). Die neuste Studienlage ist auch grade in Richtung "nicht schädlich".

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Man sollte aber beachten, dass man noch von anderen Seiten Aluminium abbekommt: Alufolie, Aluverpackungen, andere Kosmetika, Nahrungsmittel, Zusatzstoffe ... Dann ist schnell die Grenze überschritten. Hier ein kleines Beispiel: "Hinter etlichen E-Nummern verbergen sich Aluminiumverbindungen. E 520-23 sind Aluminiumsulfate, sie kommen als Festigungsmittel zum Einsatz. Aluminiumsilikate helfen dabei, dass Milchpulver gleichmäßig aus der Tüte rieselt. Wenn Käsescheiben in der Packung nicht zusammenkleben sollen, ist ebenfalls Aluminium im Spiel."

Aluminium soll mitverantwortlich für Alzheimer sein und embryonale Zellen schädigen

0

Neue Risikobewertung: Alu in Deos doch nicht so gefährlich

Viele unabhängige Experten glauben nicht an ein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch den Gebrauch aluhaltiger Antitranspirantien. Jetzt gibt auch das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) Entwarnung. „Durch die Haut wird signifikant weniger Aluminium aufgenommen als auf bislang vorliegender, limitierter Datenbasis berechnet“, so BfR-Präsident Andreas Hensel.

https://utopia.de/ratgeber/so-schaedlich-ist-aluminium-im-deo/#:~:text=Neue%20Risikobewertung%3A%20Alu%20in%20Deos%20doch%20nicht%20so%20gefährlich&text=Jetzt%20gibt%20auch%20das%20Bundesamt,so%20BfR-Präsident%20Andreas%20Hensel.

Habe die Jahrzehnte lang benutzt und lebe immer noch.

Was möchtest Du wissen?