Sind das wirklich Selbstmordgedanken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey du,

also erst mal vorne weg: Sollten hier Kommentare kommen, die mit Aufmerksamkeitsproblemen und ähnlichen Floskeln um sich werfen, ignorier sie. Das sind wirklich Leute, die keine Ahnung haben.

Ich will dir aber auch sagen, dass Ferndiagnosen sehr schwierig sind und eine echte Diagnose auf Depression nur ein Facharzt (sprich Psychiater oder Psychologe) stellen sollte. Einfach aus dem Grund, weil die damit verbundenen Medikamente u.ä. Einfluss auf dich und auch deine Entwicklung haben könnten (mit 14 verändert sich ja noch einiges im Hormonhaushalt und Körper). Leider ist das auch nicht so leicht diagnostizierbar, wie eine Grippe, da man nur davon ausgehen kann, was du den Menschen erzählst.

Nach meiner Erfahrung (und ich bin kein Facharzt, sondern nur jemand, der durch persönliche Umstände viel Kontakt zu Depressiven und Leuten mit anderen psychischen Erkrankungen hat) kann das sehr wohl eine Depression sein, aber auch etwas wie ein Burnout durch zB Schulstress. Man muss sich nicht ritzen oder gar suizidal sein, um an Depressionen zu leiden. Das sind nur Auswüchse, die diese Krankheit annhemen kann, vor allem, wenn sie lange Zeit unerkannt bleibt.

Es ist aber gut, dass du darüber nachdenkst und es in Betracht ziehst. Wenn du keinen in deinem Umfeld hast, mit dem du darüber reden kannst, wie wäre es denn mit deinem Hausarzt, Schularzt oder Schulpsychologe (falls ihr sowas habt)? Diese Leute sind der Schweigepflicht unterworfen, solange du kein selbstgefährdendes Verhalten an den Tag legst (sprich ritzen, Suizidversuche und Co). Aber sie können dir helfen, zB mit deinen Eltern darüber zu sprechen und an die richtige Form der Therapie zu kommen.

Wichtig ist, dass du darüber redest. Das müssen nicht deine Freunde sein, aber es wäre wichtig, dass du dich jemanden anvertraust. Alleine schon, weil man dir nur so helfen kann.

Du hast den ersten richtigen Schritt schon gemacht. Du ziehst es in Betracht, dass du unter Depressionen leiden könntest. Jetzt hab den Mut, einen Schritt weiter zu gehen. Gewissheit kannst du nur von einem Arzt bekommen.  Hab Mut! Du schaffst das!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm. Also einen Psychiater oder Psychologen aufsuchen willst du dann wahrscheinlich nicht, oder? 

Ich würde dir jedoch dazu raten, denn das sind unabhängige Personen, die sich täglich mit den Problemen, Ängsten und Zweifeln von anderen Menschen auseinandersetzen. Und du willst ja rausfinden, ob du Depressionen hast. Psychologen oder Psychiater können da weitaus mehr herausfinden und wahrscheinlich auch helfen, als die Leute hier in GuteFrage (wobei hier natürlich auch tolle Tipps gesendet werden).

Ich selber würde dir das empfehlen:

-Geh zum Frisör. Lass dir mal die Haare ganz anders machen, als du es gewohnt bist. Am allerbesten wirkt eine neue Farbe auf die Seele, das weiß ich als Frau...und einen neuen Schnitt würd ich auch gleich machen lassen

-Geh shoppen mit deiner besten Freundin und kauf dir mal Klamotten, die so gar nicht sind wie die, die du sonst trägst - völlig neuer Style!

-Und wenn du schon dabei bist, geh zum Fotografen und lass ein paar gute Fotos von dir machen, die du dann bei dir zuhause aufhängen kannst

-Besorg dir eine Künstlerleinwand und Acrylfarben + Pinsel...dann irgendwo hin, wo man alles dreckig machen darf (Hof, Keller, Speicher o.Ä.), und klatsch die Farben wild durcheinander und lass deinem Ärger über deine Lethargie freien Lauf! Geh joggen, mach Liegestütze bis du umfällst (also nicht ganz so hart ;), leg dir ein Haustier zu, fang an zu singen, schreib Gedichte.......... es gibt so vieles, was du ändern kannst an deiner fehlenden Motivation ;-) Wenn du bisschen googelst und nachdenkst, kommst du bestimmt auf Sachen, die dich interessieren.

Ich wette, dir geht es am besten, wenn du erstmal einen neuen schicken Haircut und neue Klamotten hast.

Alles Liebe

Gruß Kronz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin hatte das auch einmal. Wurde ausgelöst durch viel Stress und viele kleine Übel. Rede aufjeden Fall mit deinen Freundinnen und falls du einen Freund hast geh zu ihm und heul dich einfach mal ne Stunde bei ihm aus!!! Klingt zwar banal, kann aber funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?