Sind das Symptome von einem eingeklemmten Nerv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, könntest du mir erläutern an welchen Sehstörungen du leidest?

Es kann durchaus sein das die Sehstörungen vom HWS Bereich kommen, dies ist aber nicht zu sagen, wenn man nicht weiß um welche Sehstörungen es sich handelt.

"Die Beschwerden sind so stark, dass im mich hinsetzen muss", also etwas ähnliches wie Schwindel, in diesem Fall wäre entweder eine Erkrankung der Hörnerven oder eine HWS Erkrankung zu vermuten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
simbaabmissimba 05.11.2015, 20:41

Sehe oft Doppelbilder wenn ich den Kopf z.B. vor gebeugt habe und dann wieder gerade mache. Genauso ist es, wenn ich ihn zu Seite drehe. Die Doppelbilder sind oft mit leichtem Schwindel verbunden.  

0
ClashHelfer 08.11.2015, 14:36

So, ich nochmal.

Ich möchte ihnen hiermit sagen das eine Diagnose nicht im Internet gestellt werden kann, alles was ich hier sage sind nicht mehr als Vermutungen bzw. Tipps für sie.

Könnten sie mir das Symptom nochmal etwas genauer beschreiben? Mir sagt Kopf runter - hoch und Doppelbilder nicht viel.
Die wichtigste Frage wäre hierbei, / dass kann unter anderem entscheiden vorher ihr Symptom kommt /, ob ihre Doppelbilder monokular sind oder binokular, dafür gibt es einen einfachen Test, erzeugen sie die Doppelbilder und halten ein Auge zu, was passiert? Sind die Doppelbilder weg oder bleiben sie? Wenn sie bleiben besteht kein großer Grund zur Sorge, dies liegt meistens an den Augen und sind harmlose Probleme. Verschwinden die Doppelbilder allerdings , heißt dies das die Doppelbilder binokular sind - das heißt, die Doppelbilder wurden durch einen beschädigten Sehnerv hervorgerufen / Schielen / Silberblick. In diesem Fall sind eher schwere Erkrankungen die Ursache ( Tumor des hinteren Hirnteils, Entzündungen wie Ms etc). Der Schwindel ist mir nur durch die HWS oder einer Erkrankung der Ohren - Ohrnerven zu erklären, kann aber auch unabhänigig sein und von etwas komplett anderen kommen.

Außerdem wäre auch noch ganz interessant zu wissen, wie sich die Doppelbilder verhalten, wie lange, in welche Richtung, wie oft.

Ich bitte um eine erneute Antwort!

LG und gB

0
simbaabmissimba 08.11.2015, 15:29

Erstmal Danke für die Antwort 

Die Doppelbilder verschwinden sobald ich das eine Auge zumache. Allerdings sind noch vorhanden solange ich das eine Auge nur abdecke und geöffnet lasse. Zudem hab ich das Problem auf beiden Augen. 

Meistens halten die Sehstörungen etwa 5-10 Minuten an und sind dann auch wieder weg. Anfangs hatte ich dies 2-3x am Tag, aber in den letzten paar Tage z.B. überhaupt keine nicht gehabt und konnte die Sehstörung noch nicht mal absichtlich auslösen. 

Vielleicht hat sich das Problem jetzt auch wieder erledigt.  

0
ClashHelfer 08.11.2015, 17:07
@simbaabmissimba

Dieses Problem kann nicht kommen und wieder gehen, wenn wir davon ausgehen, dass dies keine Einbildung war.

Solang die Doppelbilder aber nicht verschwinden - wenn du ein Auge zumachst ( welches ist in diesem Fall übringens irrelevant ) und die Db verschwinden kann man davon ausgehen, dass es sich um nichts schlimmes handelt -! ( Ich habe das nun so verstanden, dass du, wenn du das eine Auge abdeckst keine Db mehr siehst und bei dem anderen wen du es zuhälst die Db beständig bleiben, dass wäre in Ordnung )

Trotzdem lässt sich der Gang zum Augenarzt nicht vermeiden, gehen Sie zum Augenarzt und klären dies nochmal. Dieser wird dich gut beraten können und (wenn wir davon ausgehen, dass die Symptome nochmals auftauchen) helfen kann. Wegen dem Schwindel würde ich evtl. nochmal zu einen Orthopäden gehen, wenn das Problem von der Hws kommt.

Weiterhin viel Glück auf der Ursachensuche.

( In den meisten Fällen lässt sich sowas sogar durch eine Brille korregieren)

0
simbaabmissimba 08.11.2015, 18:44
@ClashHelfer

Einbildung war es nicht, hab anfangs sogar gedacht das mein Blutdruck zu niedrig ist und ich deshalb diese Probleme habe... hab dann jedesmal gemessen und der war immer in Ordnung.  

Beim Augenarzt war ich letzten Monat und dort wurde sogar der Augendruck gemessen. War aber alles ohne Auffälligkeit. 

Hab Anfang Dezember einen Termin beim Neurologen und lasse mich da noch mal durchchecken. 

0
ClashHelfer 08.11.2015, 20:29
@simbaabmissimba

Hm.

Dann gehen Sie zum Neurologen, er wird ihnen weiterhelfen/ oder auch nicht. Ich halte es für nicht problematisch, du Ursache zu finden ist eine andere Sache. Ich leide unter ähnlichen Doppelbildern, habe diese seit einem Jahr, fallen mir auch nicht mir auf, Ursache ist bis jetzt unklar, hatte alle möglichen Untersuchungen auch MRT Hws, Kopf etc.

LG

0

Da hier niemand Ferndiagnosen stellen kann, empfiehlt sich in deinem Fall ein Besuch beim Neurologen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
simbaabmissimba 02.11.2015, 16:19

Ich wollte auch keine Diagnose sondern habe nur gefragt,  ob vielleicht jemand bereits mit so etwas Erfahrung hat

0
putzfee1 02.11.2015, 16:21
@simbaabmissimba

Selbst wenn jemand ähnliche Symptome hat, muss das nicht zwingend auf die gleiche Erkrankung hindeuten. Bei solch massiven Symptomen sollte man immer einen Facharzt hinzuziehen und sich nicht auf die Erfahrungen anderer verlassen.

2

Laß Dich zu einem Augenarzt überweisen, wenn dort nichts zu finden ist, dann zu einem Neurologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
simbaabmissimba 02.11.2015, 18:04

Beim Augenarzt war ich vor etwa 4 Wochen und da ist nichts rausgekommen.  Dann hole ich mir mal bei meinem Hausarzt morgen eine Überweisung zum Neurologen. 

1
simbaabmissimba 04.11.2015, 09:55
@Deichgoettin

Danke,  dass hoffe ich auch. Erfahre es aber leider erst in 5 Wochen ob er mir helfen kann. 

0

Geh mal zum Neurologen oder Augenarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?