Sind das HIV Symptome?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob du HIv hast kann dir nur der Test verraten.

Nur weil du dich komisch fühlst muss es noch lange nicht auf HIV hindeuten. Von daher kann es dir keiner beantworten. Denn typische HIV Symptome gibt es nicht. Deine Symptome können tausend Ursachen haben.

Warum verhütest du nicht, wenn du wechselnde Sexpartner hast?

Warte den Test ab und erst dann hast du Gewissheit

Die Prostituierte, die Vaginalverkehr ohne Kondom macht, möchte ich gerne kennen lernen!

Häufige Symptome der akuten Phase sind Fieber, begleitet von Müdigkeit, Antriebslosigkeit und einem Krankheitsgefühl, wie es für die Grippe charakteristisch ist. Viele Patienten leiden zusätzlich unter Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen, plötzlichen Hautausschlag und haben keinen Appetit. Nachts sind plötzliche Schweißausbrüche möglich. Gelegentlich kommen auch Muskelschmerzen, Übelkeit und Durchfall sowie starke Schluckbeschwerden mit Geschwüren im Mund dazu. Seltener sind ein steifer Nacken, erhöhte Sensibilität gegenüber Licht und ein auffällig starker Gewichtsverlust während dieser Zeit.

Quelle: http://www.hiv-symptome.de/krankheitsverlauf/

Es gibt viele Krankheiten die auch gefährlich sind neben HIV. Es gibt auch Tuberkulose, Tripper, Gonorrhö, Syphillis... Herpes, Gürtelrose, Mykose oder auch gerne Pilzinfektion (wird z.B. von vielen nicht mehr mal sicher diagnostiziert) genannt und viel mehr von denen du diese "herrlichen" Symptome bekommen könntest. Das grausame hierbei ist, daß sogar manche Ärzte über so lückenhaftes Wissen verfügen und man auch durch die Terminmedizin für alles und jedes nur nach Vereinbarung zum Arzt gehen zu können eine effektive Behandlung verzögert wird.

Und ich empfehle dir einen PCR - Test machen zu lassen, da du mit diesem eine höhere Sicherheit hast und ein eindeutiges Test Ergebnis. Ein Bekannter von mir hatte eine so geringe Viruslast mit AIDS Vollstadium, daß der Elisa sogar noch negativ ausgeschlagen ist. Dann hat er um einen PCR gebeten und siehe da, er durfte ein neues Rezept für seine Medikamente haben. D.h. du hast es oder nicht aber keine Monate lange Warterei.

Was du vermutest und nun auch ein wenig bibberst vor ist.... aus Wikipedia:

Eine HIV-Infektion verläuft in vier Phasen:

Akute Phase (vier bis sechs Wochen)

Zwei bis sechs Wochen nach einer Infektion können grippeähnliche Symptome wie Fieber, Nachtschweiß, geschwollene Lymphknoten, Übelkeit usw. auftreten.

Die häufigsten Symptome einer akuten HIV-Infektion sind (angegeben nach der Wahrscheinlichkeit des Auftretens) 80 % Fieber

90% Fieber

78 % Abgeschlagenheit, Müdigkeit

68 % Unwohlsein, Krankheitsgefühl

54 % Kopfschmerzen

54 % Appetitverlust

54 % Arthralgien (Gelenkschmerzen)

51 % Hautausschlag

51 % Nachtschweiß

49 % Myalgien (Muskelschmerzen)

49 % Übelkeit

46 % Diarrhoe (Durchfall)

46 % Fieber und Ausschlag (als Kombination)

44 % Pharyngitis oder Schluckschmerzen

37 % orale Ulzerationen (Geschwüre im Mund)

34 % Steifer Nacken (vermutlich aufgrund der auch dort befindlichen und angeschwollenen Lymphknoten)

32 % Gewichtsverlust größer als 2,5 kg

24 % Lichtempfindlichkeit

Manche Patienten bemerken obige Symptome jedoch nicht oder sie haben keine. Zur Diagnostik einer akuten HIV-Infektion dient ein positiver HIV-RNA-Test durch eine RT-PCR und ein negativer oder „grenzwertiger“ Bestätigungstest.

Latenzphase

In dieser Zeit vermehrt sich das Virus im Körper. Betroffene, sofern sie von ihrer Infektion wissen, leiden allenfalls psychisch darunter, körperliche Symptome treten hingegen keine auf. Die Latenzzeit dauert im Durchschnitt neun bis elf Jahre. Es gibt sowohl Patienten, die innerhalb von Monaten nach der Ansteckung AIDS entwickeln, als auch solche, bei denen trotz Ansteckung in den 80er Jahren und ohne HAART bis heute keine Progression zu AIDS festzustellen ist.

AIDS Related Complex (ARC)

Dieser Ausdruck wurde früher für das klinische Stadium B der CDC-Klassifikation (also das Auftreten von klinischen Symptomen, die aber nicht zu den AIDS-definierenden Erkrankungen gehören) verwendet. Unbehandelt folgt der Übergang in das Vollbild AIDS. Krankheitsphase

Die Diagnose AIDS wird gestellt, wenn bei einem HIV-Positiven bestimmte Infektionen oder bösartige Tumoren, die sogenannten AIDS definierenden Erkrankungen, festgestellt werden. Die Infektionen werden als opportunistische Infektionen bezeichnet. Für das (intakte) Immunsystem eines gesunden Menschen sind sie oft harmlos. Durch das kompromittierte Immunsystem eines HIV-Positiven kann sich der Organismus jedoch nicht ausreichend wehren; es treten die oben genannten Infektionen auf. Als Maß für die Zerstörung des Immunsystems dient die T-Helfer-Zellen-Zahl im Blut eines HIV-Infizierten. Unter der Schwelle von 200–400 / µl Blut ist die Therapie indiziert. Im späten Stadium kann sich eine subkortikale Demenz entwickeln.

Auch kenne ich jetzt mehrere Leute die 0 also garkeine Anzeichen hatten, daß sie HIV haben. Sie hatten weder noch irgendwelche apokalyptischen Hautausschläge, noch waren sie ultramager geworden innerhalb eines Monats, noch gab es sonstige Anzeichen dafür. Du kannst es wie mit radioaktiver Strahlung vergleichen. Wenn du sie wirklich bemerkst, hast du schon zu viel abbekommen.

http://www.youtube.com/watch?v=pjVI8iCoWoY Schau auch hier, medizinisches Personal ist genauso betroffen. Und der Donald hat nichts "böses" gemacht und es hat ihn trotzdem erwischt, da er anderen Menschen geholfen hat ! Übrigens sein Elisa war erst nach einem ganzen Jahr positiv erst !!! Mußt dir mal vorstellen. Deswegen sage ich PCR Test. Auch liebe Frauen die garnichts dafür konnten für das vorige Leben ihres Partners hat es nicht verschont, daß sie treu und lieb waren. Das ist doch gerade das schlimme an dem ganzen. Es trifft nicht nur gays oder Junkies sondern auch ganz normale Leute wie es eben jeden treffen kann. Ähnlich wie, wenn man über die Straße geht und einer fährt besoffen Auto und knallt dir in deine Seite, wenn über den Zebrastreifen gehst und du merkst, verflucht da ist was kaputtgegangen in mir. Vielleicht hinkt der vergleich ein bissi aber man kann es durchaus vergleichen.

1

Typische HIV Symptome sind: - Fieber - Abgeschlagenheit / Müdigkeit - Halsschmerzen, Unwohlsein, Kopfschmerzen - Appetitlosigkeit - Gelenkschmerzen (Athralgien) - Hautausschlag, Geschwüre im Bereich der Mundschleimhaut (orale Ulzeration) - übelkeit/ Durchfall - Nachtschweiß - Geschwollene Lymphknoten - Gewichtsverlust von mehr als 2,5 kg - Lichtempfindlichkeit Die Symptome von HIV können je nach Person unterschiedlich verlaufen oder abgeschwächt auftreten, da das Immunsystem unterschiedlich auf die HIV Infektion reagieren kann.

Ich hoffe damit konnte ich dir helfen.

Mit freundlichem Gruß, Jumpkursa

Keines von den aufgezählten Symptomen sind bei mir vorgekommen. Ich weiss, man kann sich nicht nach Smyptomen einstellen aber das ich diese aufgezählten Symptome nicht habe ist schon mal was gutes denke ich.....

Vielen Dank für Ihre Antwort!

1
@marko2014

Ja, gerne :-)) ! Ich hoffe das sich alles zum Besten für dich entwickelt.

LG Spielkamerad

0

Es gibt keine TYPISCHEN HIV Symptome.

Nur weil man diese Symptome hat, muss man noch lange kein HIV haben. Man kann sich auch infizieren ohne dass man Symptome hat

1

Diese Symptome sind, wie man sagt, unspezifisch. Die können immer noch für alles Mögliche stehen, was irgendwie mit Immunsystem zu tun hat.

Das könnte HIV sein, Tuberkulose oder ein harmloser Schnupfen oder eine Allergie. Du sagst ja selbst, dass Du die auch hattest. Es kann auch sein, dass die einfach nicht 100 Prozent abgeheilt sind und nun auf niedrigem Level weiter wirken. Etwa so wie ein Schwelbrand.

Weisst Du denn inzwischen von weiterem Test und Arztbesuch mehr?

Hallo !

Symptome Kategorie A

Kaum Beschwerden im Anfangsstadium

•Akute HIV- Krankheit: Nach der Ansteckung leiden etwa 30 Prozent der HIV- Infizierten in den ersten Wochen unter grippeähnlichen Krankheitszeichen (akute HIV- Krankheit) mit Fieber, Lymphknotenschwellungen, Nachtschweiß und Abgeschlagenheit. Diese Symptome klingen nach 1 bis 2 Wochen wieder ab. Der HIV- Antikörpertest ist meist noch negativ, spätestens 3 Monate nach der HIV- Infektion können die Antikörper nachgewiesen werden, d.h. der Test fällt erst dann positiv aus.

•Latenzphase: Der Verlauf der HI-Infektion kann auch durch eine Latenzphase ohne Symptome geprägt sein. Sie dauert im Mittel 10 Jahre. Die Infizierten zeigen keine Symptome, können jedoch andere Menschen mit HIV anstecken. Die HIV-Antikörper werden 1 bis 3 Monate (bis zu 6 ) nach der Infektion nachweisbar, der Test ist "positiv".

•Lymphadenopathiesyndrom: Bei 40 Prozent der HIV- Infizierten kommt das LAS = Lymphadenopathie-Syndrom vor: der HIV- Test ist positiv und es bestehen über 3 Monate lang Lymphknotenschwellungen an mindestens 2 Stellen außerhalb der Leistengegend. Allgemeinsymptome wie Fieber oder Nachtschweiß fehlen.

Quelle --> medizinfo.de/infektionen/aids/symptome.shtml#symptome a

Was möchtest Du wissen?