Sind das einfach nur normale Altersanzeichen?

10 Antworten

Wenn Katzen erkranken, sieht man es nicht immer sofort, aber bei deinem Kater fällt die Veränderung auf, deshalb würde ich mit ihm unbedingt zum TA gehen. Allgemein verändern sich Tiere im Alter, werden anhänglicher und verschmuster. Unser Kater war in seiner Jugend ein Raufbold, Freigänger und nicht verschmust. Im Alter wurde er anhänglicher, schmuste und blieb mehr zu Hause.

Es kann schon sein, daß der Kater Schmerzen hat - laß ihn mal untersuchen.  Ich bin kein Freund von Medikamenten aber in dem Alter würde ich ihm mal ein paar Tage Schmerzmittel geben - um zu sehen ob sich etwas verändert. Wenn er mit Schmerzmittel wieder besser drauf ist, hast Du zumindest Gewissheit.  Dann mußt Du noch rausfinden was ihm weh tut.

Ein Blutbild könnte nicht schaden um zu sehen ob er irgendwelche Entzündungen hat (Blase ? Nieren ?).  Arthrosen kommen auch bei der Katze vor - wenn auch seltener als beim Hund.

Bei einem alten Tier würde bei mir Lebensqualität und Schmerzfreiheit an erster Stelle stehen.  Auch wenn Medikamente Nebenwirkungen haben.

Hört sich ganz so an, als ob dein Kater tatsächlich schon Altersanzeichen zeigt :( Wahrscheinlich hat er irgendwelche Beschwerden mit den Beinen oder Knochen. Sterben wird er deshalb sicher nicht sofort, er kann ohne Probleme noch ein paar Jahre leben. Aber ich würde es beim nächsten Tierarztbesuch auf jeden Fall einmal ansprechen.

Was möchtest Du wissen?