Sind das Anzeichen einer Depression (Suizid Gedanken)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Depressionen sind ein ganzer Haufen von Symptomen die zusammenkommen müssen. Nahe am Wasser gebaut sein reicht da nicht aus.

Konkret ist dieser Symptomkatalog im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten, also jenem Werk, auf welches sich auch Ärzte und Psychologen bei einer Erstabklärung berufen.

Das ICD-10 unterscheidet zwischen 3 Haupt- und 7 Nebensymptomen. Damit es zu einer Diagnose Depression kommt, müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome während mind. 2 Wochen und in ausreichender Stärke vorhanden sein.

Hauptsymptome:

  • Depressive Stimmung, in einem für die Betroffenen deutlich ungewöhnlichen Ausmass, die meiste Zeit des Tages, fast jeden Tag, im Wesentlichen unbeeinflusst von den Umständen.
  • Interessens- und Freudeverlust an Aktivitäten, die normalerweise angenehm waren.
  • Verminderter Antrieb oder erhöhte Ermüdbarkeit

Nebensymptome:

  • Verlust des Selbstvertrauens oder Selbstwertgefühls
  • Unbegründete Selbstvorwürfe oder ausgeprägte, unangemessene Schuldgefühle
  • Wiederkehrende Gedanken an den Tod oder an Suizid sowie suizidales Verhalten
  • Klagen über oder Nachweis eines verminderten Denk- oder Konzentrationsvermögens, Unschlüssigkeit oder Unentschlossenheit
  • Psychomotorische Agitiertheit oder Hemmung (subjektiv oder objektiv)
  • Schlafstörungen jeder Art
  • Appetitverlust oder gesteigerter Appetit mit entsprechender Gewichtsveränderung

Wenn du einige dieser Symptome hast, dann wende dich unbedingt an eine Fachperson (Psychiater oder Psychologe).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depression...jein würde ich sagen. Da du schon immer eine sensible Person warst, hat dich der Tod deines Opas aus der Bahn geworfen(das passiert aber auch bei weniger sensiblen Menschen). Deine Alpträume zeigen dir auf, dass du diesen Verlust noch nicht verarbeitet hast.
Ein Psychologe kann dir bei dieser Aufarbeitung zur Seite stehen. Diese tragischen Ereignisse sind in einer sehr sensiblen Phase deines Lebens aufgetreten...wenn die Psyche sich auf das Erwachsensein einstellt, hat sie im Grunde schon mehr als genug zu verarbeiten. Kommt dann noch etwas obendrauf,findet man sich ganz schnell in einer Krise wieder.
Deine Suizidgedanken als ernst einzustufen,wirst du am ehesten können. Ein psychologe kann dir helfen deine Gedanken zu sortieren.
Man muss nicht richtig depressiv sein um zu einem Psychologen gehen zu können. Vielleicht befindest du dich momentan einfach in einer Krise und möchtest dem ganzen einen Namen geben.
Um eine Depression diagnostizieren zu können braucht es einen Arzt...deswegen rate ich dir ,geh zu deinem Hausarzt...er wird dich weiterüberweisen wenn er es für nötig empfindet.
Ein anderer Lösungsweg wäre eine Hypnosetherapie...dort könnte dir auch geholfen werden deinen Verlust zu verarbeiten.
Desweiteren gibt es noch verschiedene Mangelzustände,welche zu depressiven Verstimmungen beitragen können,bzw. Auch das Allgemeinbefinden sehr labil halten. Vit.D Mangel zbsp....Eisen,vit.B ist auch wichtig in diesem Zusammenhang.
Lass dich einfach mal durchchecken(vit.D testen jedoch wenige ärzte ohne selbstzahlung)
Lg und alles Gute
Franci

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir bitte einen Termin beim Psychologen und bei deinem Hausarzt! Sie werden Dir definitiv weiterhelfen! Du musst deine Vergangenheit mit Ihnen zusammen verarbeiten. Es sind Anzeichen einer depressiven Verstimmung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich danach an. Geh doch mal zum Psychologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du dir nicht die Arme wegen nichts aufschneidest und Bilder davon postest, ist alles im grünen Bereich, was den gesunden Menschenverstand betrifft.

Du solltest dich deinen Gefühlen stellen, da dies im Alltag nicht so gut funktioniert, kommen diese auch immer wieder. Daher sprich mit einem Psychologen, ob du evtl. In eine psychosomatische Reha oder Klinik kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?