Sind das Anzeichen dafür dass die Eltern meiner Freundin mich nicht mögen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn die Eltern der Freundin sich ansonsten freundlich Dir gegenüber verhalten, würde ich rein aus dieser Essenproblematik noch nicht ableiten, dass sie Dich nicht mögen!

Viele Menschen, vor allem etwas ältere oder Menschen, die wenig kochen/ backen oder nur ihre Standardgerichte zubereiten, sind mit Extrawünschen überfordert. Einige kommen auch nicht auf die Idee, mal zu googlen. Für die gehört Milch in den Kuchen, Laktkoseintolerante können Milch nicht vertragen, also gibt es für sie keinen Kuchen.

Haben denn die Eltern der Freundin mal mit Dir besprochen, was Du zu Hause so isst etc.?

Wir hatten vor Jahren mal eine Klassenkameradin meines Bruders zu Hause, die eine "Weizenallergie" hatte. Damals war das Internet noch nicht so verbreitet und wurde von uns nicht genutzt. Die Eltern der Freundin (es war in der Grundschule) gaben keine weiteren Infos mit als dass sie "kein Mehl" essen dürfe. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie wir das gehandhabt haben, weil es bei uns damals immer Kaffeetrinken mit Kuchen gab, aber meiner Erinnerung nach hat sie keine Obstplatte bekommen. Jedes Mal, wenn in der Schule Geburtstag gefeiert wurde, hieß es nur, X dürfe keinen Kuchen bekommen und bekam dann keinen, ggf. aber stattdessen Schokolade. Für uns, bzw. meine Mutter, die für uns backte, war "Mehl = Weizenmehl" und eine Alternative kam ihr nicht in den Kopf, war vielleicht damals auch schwerer zu finden als heute.

Ich muss gestehen, als ich vor Jahren über das Buch "Backen ohne Milch und Ei" stolperte, fragte ich mich im ersten Moment, wer so etwas machen wolle.

Als meine Mutter selbst eine Nussallergie bekam, hatten wir auch erst mal lange das Gefühl, sie könne jetzt "nichts" mehr essen, besonders keine leckere Schokolade (lecker bedeutet für sie mit Nüssen) und wenige andere süße Sachen, weil immer irgendwo Nüsse drin waren.

Möglicherweise denken die Eltern Deiner Freundin einfach ähnlich. 

Hast Du mal mit Deiner Freundin über laktosefreies Backen geredet?

Darüber, ob ihre Eltern sich das zutrauen würden?

Ich kenne auch ältere Leute, die Milchalternativen gar nicht anfassen würden, weil die einfach so ungewohnt für sie sind ("wie, Milch aus Mandeln?!")

Falls die Eltern gerne backen, würde ich einfach mal die Freundin fragen, ob man mal ungezwungen zusammen backen kann. Vielleicht würden sie dann sehen, wie einfach sie einen laktosefreien Kuchen backen könnten. Möglicherweise glauben sie, dass sie die Milch mit Wasser ersetzen müssten und lassen die Finger davon, weil dann in ihren Augen der Kuchen gar nicht mehr schmecken würde etc.

Ich würde das Thema einfach mal ansprechen, Alternativen nennen etc. Am besten, nachdem ich einen selbstgebacekenen, laktosefreien Kuchen für alle (außerhalb einer Party, also nur für Freundin und Eltern) mitgebracht habe!

Künftig würde ich den eigenen Kuchen mitbringen und ihnen dadurch zeigen, was für schlechte Gastgeber sie sind. Ich bin von der Mutter meines damaligen Freundes auch abgelehnt worden, obwohl wir uns schon Jahre kannten und ich an diesem Tag stundenlang in seinem Zimmer am Computer geschrieben und dadurch mitgeholfen habe, seine Abschlussarbeit fertig zu stellen. Seine Mutter kam mit einer Tasse Tee ins Zimmer und stellte sie demonstrativ vor ihren Sohn! Obwohl er es deutlich kritisiert hat, änderte sie ihre Meinung nicht, deshalb haben wir uns die Tasse Tee geteilt. Und dann noch die Bemerkung "Wenn sie ihren Zug noch bekommen wollen, dann müssen sie sich beeilen, wir sind hier kein Hotel". So ein Verhalten kann weh tun. Wir haben trotzdem zusammen gehalten!

"Künftig würde ich den eigenen Kuchen mitbringen und ihnen dadurch zeigen, was für schlechte Gastgeber sie sind. "
Hört sich gut an, hätte ich aber vorher daran denken sollen. Jetzt ist Sonntag.

1
@UnrealFantasy

Wenn sich deine Freundin nicht zu dir bekennt und zu den Eltern steht, dann hättest du ein sehr schweres Leben vor dir. Dies hier ist nur vermutlich nur eines von Kleinigkeiten, die idch stören. Überlege es dir gut, ob du in diese Familie einheiraten willst.

0

Tja, scheint so. Selbst, wenn sie nicht selbst backt, könnte sie ein Stück Kuchen für dich kaufen. Anscheinend macht sie sich da keine Mühe. Das kann daran lieben, dass ihr nichts an dir liegt. Kann natürlich auch sein, dass sie schlicht gedankenlos ist.

Aber ich denke, dass das ihre Art ist, dir zu zeigen, dass sie sich einen anderen Schwiegersohn wünscht.

Kann man natürlich nicht wissen. Aber was sagt denn deine Freundin zu der Situation? Sie dürfte die wahren Gefühle ihrer Mutter doch kennen und, zumal ihr schon vier Jahre zusammen seid, sie sollte auch mit dir darüber sprechen.

Die sieht das garnicht. Es wird sich nichts dabei gedacht - ich werde oft einfach untergebuttert, es wird eine Sache erwähnt bei der ich nicht gut war oder die ich hätte besser machen können mit dem Zusatz "aber ist ja kein Thema" wenn es kein Thema ist warum erwähnt man es dann? Aus meiner Sicht manipulieren die ihre Tochter damit sie das schlechte an und in mir sieht und meine Freundin scheint darauf rein zu fallen sie liebt mich zwar immernoch stellt sich aber bei konfrontationen nie auf meine Seite oder schützt mich vor ihren Eltern. Sie scheint es nicht zu sehen.

0
@UnrealFantasy

Dann rede mit ihr. Wenn sie es nicht sieht, öffne ihr die Augen.

Anders habt ihr keine Zukunft. Natürlich kannst das auch dazu führen, dass du deine Freundin verlierst, aber dahin würde es früher oder später wahrscheinlich eh führen.

Wie alt seid ihr eigentlich und lebt deine Freundin bei ihren Eltern?

0
@Othetaler

Mitte 20 sind wir, meine Freundin hat eine Wohnung bei ihrem Vater. So ein abgetrenntes Reich, aber die Mutter wohnt gerademal 2 Straßen weiter und sie sehen sich so gut wie jeden Tag.

Das mit dem keine Zukunft - da bin ich die ganze Zeit schon am überlegen ob das noch Sinn macht... Ich liebe sie aber ich kann mir einfach keine Zukunft mehr vorstellen.

0
@UnrealFantasy

Dann kämpfe um sie! Du weißt ja, wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.

Sie muss sich ja nicht von ihrer Mutter lossagen, aber sie muss zu dir stehen.

0
@Othetaler

Wird nicht anders gehen - ich werde ihr die Pistole auf die Brust setzen müssen und sagen müssen steh zu mir oder wir beenden das alles nach 4 Jahren hier und jetzt. Ich kann mir nicht vorstellen sie zu heiraten und in diese schreckliche Familie mit einzuheiraten, ich kann mir das nicht vorstellen bis an mein Lebensende an Familienfesten von denen teilzunehmen

0

Du deutest das durchaus richtig, wärest du den eltern mehr wert, aber auch deiner freundin, die das toleriert, die da zuschaut!, sie würden mehr für dich tun und dir geeignetes auftischen. was ist denn das für eine Feier , bei der einer bei wasser und nichts zu essen dasitzt?! das ist doch eine Frechheit dir gegenüber und zeigt dir, du hast dort nichts zu suchen. dein Wert als Mensch und als Freund der Tochter wird schwer angezweifelt und du in Frage gestellt. Die erste Reaktion muss sein, dass du deine Freundin darauf ansprichst. sie muss doch mitfühlen und erlebt, wie man mit dir umspringt. Warum also hilft sie dir nicht? Backt einen Kuchen, den ihr mitnehmt? spricht das Thema an? Wo sind ihre Gefühle, die sie solidarisch mit dir spürt, die Abweisung muss ja auch sie treffen , indirekt ist sie ebenfalls abgewertet, da mit dir zusammen. Sie muss Position beziehen. dann könntet ihr mit den Eltern sprechen oder den totalen Rückzug antreten. dass deine Freundin ihre Eltern trotzdem braucht und sehen will, ist unbestritten, aber du solltest den kontakt, wenn sich nichts bewegt, abbrechen. du hast es nicht nötig, dich so schlecht behandeln zu lassen!

Genau was du da ansprichst ist es auch. Das SIE keine Stellung bezieht tut am meisten weh

0

Auch hier stört mich, daß SIE den Kuchen backen soll. SIE seine Interessen vertreten soll. Kann er das nicht allein?

Er setzt sich hin und will von anderen bedient werden. Das kann icht funktionieren.

0
@Sirius66

Ich will nicht bedient werden aber ich lade ja auch keine Gäste zu mir nachhause ein und sage "Ihr kriegt nix zu essen und zu trinken - gebt mir meine Geburtstagsgeschenke und geht".

Ich finde das geht nicht... wenn man von den eingeladenen Gästen erwartet dass sie ihr Zeug selbst mitbringen dann braucht man nicht zu feiern - das ist keine Feier. Es ist normal das man zu großen Feiern jeder was zu trinken mit bringt oder sowas - aber den Geburtstagskuchen selbst mitbringen? Ich soll einen zweiten Geburtstagskuchen für sie backen, den sie dann auspusten kann? In welchem Film bin ich denn hier gelandet.

0

Hallo, meine Mutter würde es ähnlich machen, iss was da ist oder lass es. Ist bei älteren Leuten eben so. Dann Trinkt doch tee und bring selbst ein Kuchen mit , würde ich so machen.

Nicht schlucken sondern kontern und höre auf rumzuheulen wie ein schlosshund.  Es gibt viel schlimmeres z.b. ablehnung des Freundes der tochter usw. Das must du mal durchmachen, habe ich selbst mal erlebt. Das du wie "luft" behandelt wirst und niemand mit dir überhaupt spricht.

Nein... mein Stolz ist mir da doch mehr Wert. Lieber beende ich die Beziehung, ein Bündnis mit unseren Häusern scheint ja sowieso nicht zu knüpfen zu sein. Wie soll die Zukunft auslaufen? Meine Kinder werden solche Großeltern haben - will ich das den Kindern antun? Wenn die Beziehung zerbricht dann daran dass meine Freundin nicht selbstständig genug ist sondern am Rockzipfel ihrer Eltern hängt, ich hätte gerne eine Frau die eigenständig denkt und handelt und die weiß was sie will und nicht so eine die nicht merkt dass ich garnicht gewollt bin.

0
@UnrealFantasy

dein stolz ist dir selbst im weg habe .und so schnell aufgeben ??? eine chance hat man nur einmal.... aber das must du selbst wissen. Anstelle zu reden einfach aufgeben und davonlaufen ?? kopfschüttel.

.. Du wirst noch ganz andere erfahrungen im leben machen ... da ist das dass dagegen ein "mini mini problem"...

0
@Odenwald69

Nein, sehe ich anders. Ich werde mit ihr reden, sagen dass sie stellung beziehen muss und mich vor ihren Eltern in schutz nehmen soll. Wenn sie das nicht tut bin ich nicht bereit wie ein armes würstchen am boden zu kriechen und die familie und eltern förmlich anzubetteln mich bitte bitte lieb zu haben.

Mein Stolz ist mir nicht im Weg, er bewahrt mich davor fehler zu machen, wenn diese Frau nach 4 Jahren nicht zu mir steht ist sie nicht die richtige und wenn ich mich unterbuttern lasse und alles mit mir machen lasse dann werde ich auch wenn wir heiraten niemals ein glückliches leben mit ihr und ihrer familie haben können.

0

Also für mich ist das ein Zeichen oder nicht? Auch sonst ist das Verhältnis eher eisig.

Da muss ich dir voll Recht geben. Denen liegt nichts an DIR.

Hallo Das Problem kenne ich. Ich bin auch laktoseintolerant. Meine Schwiegereltern oder meine Freunde kochen laktosefrei. Die Frau meines Bruders oder andere Schwägerinnen haben das nicht nötig. Mir ist das egal Ich nehme bei Geburtstagen hält Tabletten, dann geht das schon. Ich würde das nicht als Anlehnung empfinden. Du musst das mal so sehen. Die laktosefrei Lebensmittel sind drei mal so teuer. Da verlange ich nicht, dass extra gekocht wird.

Es geht hier aber um meine Freundin - sollten wir heiraten wie sollte das weiter gehen?

0

Diese Einstellung finde ich sehr gut. Man kann nicht einfalch voraussetzen, daß sich alle Welt nach mir und meinen Befindlichkeiten richtet. Auch die Freundin kann da nichts machen. Es ist die Sache ihrer Eltern.

0
@Sirius66

Verstehe deinen Kommentar nicht. Es ist normal wenn ich jemanden habe der kein Alkohol trinkt ich ihm cola anbiete. Ich habe eine Freundin die hat Fruktoseintoleranz wenn sie eingeladen ist achten wir immer darauf dass es passt. Das hat was mit respekt und gastfreundschaft zutun nicht mit "die welt nach befindlichkeiten richten" sondern das gebietet einem der normale Menschenverstand.

0

Du bist angeblich Mitte zwanzig und schreibst wie ein kleines törichtes Kind. Dann akzeptiere es, verhalte Dich wie ein Erwachsener Mann und bring Dir Dein Essen mit. Gegen laktoseintolerant kann man was machen, dass ist kein Grund immer darauf zu pochen.

Ein törichtes Kind? Vielleicht habe ich einfach eine etwas höhere Erziehung genossen und bin gastfreundlich und erwarte ein minimum an gastfreundschaft auch von anderen. Mein Stolz lasse ich schließlich nicht mit füßen treten, meine ehre ist mir mehr wert.

0

Ich würde die Eltern mal fragen, aber das sollte dann besser deine Freundin tun. Wenn du das machst wird es wahrscheinlich ziemlich komisch rüberkommen, so als wolltest du sie zwingen, extra was für dich zu machen. Rede mal mit deiner Freundin dass sie ihre Eltern fragen soll. Oder geh bei Kaffee und Kuchen einfach nicht mehr hin :/

Ist blöd, ist ja ihr Geburtstag

0

Achso ich dachte du wärst mal so mitgekommen

0

Ich stolpere über ...

in meinem Kultur- und Freundeskreis

... wenn du diesen Umstand schon öfter betont und hervorgehoben hast, hätte ich auch keine Lust, dir alles recht zu machen, was dir in MEINEM Kultur- und Freundeskreis nicht passt. Eine nicht beachtete Laktoseintoleranz gleich soweit zu tragen, ist ja auch nicht nötig.

Überdenke dein Verhalten. Vielleicht ist die Haltung der Familie eine Gegenreaktion. Hast du denn mal was mitgebracht oder willst du nur bekommen? Stellst du dich für deine Freundin an der Herd oder sagt dein Kulturkreis, daß es nur umgekehrt der Fall sein muss?

Wenn dir die Kaffeetafel dort nicht gefällt, fahr nicht hin. Fertig. Wo keine Empathie ist, hat Sympathie keine Chance. Dazu gehören aber mindestens 2.

Gruß S.

Ih bringe vieles mit, ich bringe regelmäßig gemüse mit (habe einen Gemüsegarten) wenn ich aus dem Urlaub komme bringe ich immer geschenke mit - von denen habe ich nicht irgendwas bekommen.

0

Ja es hört sich so an! :/ oder sie ist nur genervt...

Leider ist es so. Du siehst die Sache richtig!

LG aus Kroatien!

Was möchtest Du wissen?