Sind das Angstattacken?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du angibst, daß es seit dem plötzlichen Tod deines Vaters so ist, gehe ich davon aus, daß es damit zusammen hängt?

du hast ihn noch nicht verarbeitet ,   die Psyche kommt damit nicht klar!

Fals es bei dir vor Ort eine Gruppe gibt zur Trauerbewältigung könntest du es da mal versuchen, ansonsten zum Psychologen gehen.

Auch pflanzliche Beruhigungsmittel könnten evt. Erleichterung bringen?

Nala1115 08.07.2017, 10:07

vielen Dank für deine Antwort, seit dem Tod meines Vaters bin ich sehr ängstlich geworden im Bezug auf alles rund um die Gesundheit.Ich gehe seit dem immer gleich vom schlimmsten aus deswegen nehme ich wenn ich Tags über viel damit zu kämpfen habe Lioran.Das hilft mir sehr gut. Aber in den letzten Monaten hat sich die Angst gebessert und ich nehme es nicht mehr.Vill sollte ich versuchen vor dem schlafen eine zu nehmen um zu gucken ob es dem vorbeugt.

0
Wonnepoppen 08.07.2017, 12:18
@Nala1115

Leider sagt mir das Mittel nichts?

Ist es etwas Pflanzliches, oder wo hast du es her?

0

hast du vllt " Atemaussetzer" im Schlaf - das merkst  du selbst nicht -  du wirst aber gestresst wach, weil du keine Luft bekommen hast

bei jungen Menschen ist das eher selten - aber lass es mal testen  <Hausarzt fragen> 

Wonnepoppen 08.07.2017, 09:41

bitte mal den Text genau lesen!

Herzrasen, Todesangst, Zittern!

das ist keine Schlafapnoe!

0
EdnaImmers 08.07.2017, 09:43
@Wonnepoppen

hast du schon mal Atemnot gehabt?  oder wurdest du von Atemaussetzern " gestresst"  wach? .... da gibt es üble ( ähnliche) Sympthome

.... aber ich schliesse auch deine Theorie nicht aus - nur der Test im Labor kann dem Frager uU viel Psychostress und Psychomedikamente  ersparen 

1

kann es sein, dass du schnarchst - dann könnten das Atemaussetzer sein

sprich mit deinem Hausarzt wegen Schlaflabor

Wonnepoppen 08.07.2017, 09:39

Nicht dein Ernst?

eine Schlafapnoe ist das nicht!

0
EdnaImmers 08.07.2017, 09:41
@Wonnepoppen

@ wonneproppen .... ich würde die Theorie nicht so rigoros ablehnen ..... und testen sollte man das schon  bevor man das große Psychoprogramm auffährt ( und das eine schliesst das andere ja nicht aus) 

1
Nala1115 08.07.2017, 09:57

Ja ich schnarche manchmal, und tatsächlich habe ich manchmal diese Atemaussetzer aber immer dann wenn ich auf dem Rücken schlafe(bin aber zu 99%Bauchschläfer) dann werde ich wach weil ich gemerkt habe das ich nicht richtig atmen kann und drehe mich um und Schlaf weiter dabei habe ich habe nicht die oben genannten Symptome. Aber dennoch sollte ich deswegen wohl auch nochmal zum Hausarzt gehen.

0

Was möchtest Du wissen?