Sind da jetzt noch Vitamine/Mineralstoffe enthalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey du!

Das interessante am Honig sind weniger die Vitamine sondern mehr die Enzyme. Enzyme sind Eiweißverbindungen und denaturieren (werden unbrauchbar) bei ca. 40°C.
Wenn man sich zum Beispiel Honig in den Tee tun möchte, sollte man das erst machen, wenn er soweit abgekühlt ist, dass man ihn trinken kann, dann ist er in der Regel kälter als 40°C.

Wenn du deinen Honig in ein warmes Wasserbad gestellt hast, kommt es also stark drauf an WIE warm das war. Kannst ein bisschen daran sehen, wie lange es gedauert hat. Ging es sehr schnell, war es wahrscheinlich zu warm, hat es lang gedauert, könnte noch was übrig sein. Im Zweifel beim nächsten Mal ein Küchenthermometer ins Wasser hängen.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt: Honig besteht zu 80% aus Zucker und zu 19,9% aus Wasser. Die Menge an Vitaminen und Mineralstoffen im Honig wird völlig überbewertet.

Die winzigen Mengen, die du mit deinem Löffelchen Honig auf dem Brötchen bekommen würdest, tragen nicht maßgeblich zu deiner Vitaminversorgung bei.

Selbst wenn die vorhandenen Vitamine nochmal ein bisschen vermindert worden wären: Das macht nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Honig selbst nicht minutenlang gekocht hast, dann brauchst du dir keine Sorgen machen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oyno564
04.11.2016, 11:34

Nein der Honig hat nicht gekocht- Danke

0

Das schadet dem Honig nicht, das ist allgemein so üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ok. Da hat sich nur der Zucker aufgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?