Sind Christen und Juden Brüder, obwohl die Juden Jesus nicht als Gottes Sohn akzeptieren, aber den gleichen Vater haben?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

In der Geschichte des Christentums haben sich die Christen meistens nicht wie Brüder gegenüber den Juden verhalten, die Geschichte des Christentums ist voller Judenhass sowie Verfolgung, Diskriminierung, Vertreibung und Ermordeung von Juden.

Für Juden bezieht sich das Wort "Nächster" eigentlich nur auf Juden, ob Christ oder Angehöriger einer anderen Religion macht keinen Unterschied...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
29.06.2016, 09:47

'Wieviele Christen kennst du denn die Juden ermordet haben? - Mir ist keiner bekannt, darum solltest du mit deinen Aussagen vorsichtig sein.

0

OK, hier mal eine ernsthafte Antwort.
Christus war ein Jude, trotzdem gab es Judenverfolgung. Es gibt friedliche, es gibt nicht friedliche. Da der Glaube jeder der drei Religionen Islam, Judentum, Christentum ist, dass es nur den einen Gott gibt, ist es aus mancherlei Sicht wohl der gleiche, egal aus welcher Perspektive. Manche lassen das zu, es gibt mittlerweile viele, die andere Religionen akzeptieren, gerade bei diesen nah verwandten und es heißt: Ok, wir glauben vielleicht an den gleichen Gott, aber unser Verständnis von diesem und seinen Regeln lässt sich wohl nicht ganz zusammenbringen.

Die Meinungen gehen da auseinander, auch unter sehr Religiösen, aber letztlich finde ich, sind wir alle Brüder. Wir sollten uns zumindest so verhalten, Wie auch immer wir geartet sind oder unsere Geschichte oder Religion aussieht, wir sollten hier das Beste füreinander tun und uns einfach als Menschen betrachten, mit dem Recht auf Freiheit und Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Waldfrosch10
28.06.2016, 17:52

Das ist sachlich Theologisch gesehen falsch .

Das Judentum und das Christentum zeigen deutlich einen gleichen Gott ,wenn auch inn unterschiedlischen Offenbarungstadien auf .

Während der Islam einen Gott verkündigt der hier keine Gemeinsamkeiten hat ,weder im Gottes bild noch im Menschenbild .Im Gegenteil Polemisiert der Islam alles was Juden und Christen glauben und setzten gar dessen Heilgeschichte ausser kraft ..

  • Aber in einem hast du recht ,das soll uns nicht abhalten einander zu lieben .
  • Aber du solltest auch wissen das Allah ,auf der anderen Seite ,nur die Muslime also die  Rechtgeleiteten,aber gewiss  keine anderen  liebt .
2

Nein, als Brüder würde ich die Juden nicht bezeichnen.

Aber lies mal im Römerbrief nach, was dort über das Verhältnis von den Christen zu den Juden steht.

Z. B. hier: http://www.bibleserver.com/text/NG%C3%9C/R%C3%B6mer11 - wobei es nicht schadet, den ganzen Brief zu lesen, um den Zusammenhang noch besser zu verstehen.

Im Übrigen rate ich dir, dir eine gute Kirchengemeinde zu suchen, mit einem Hauskreis oder einer Kleingruppe. Das würde dir sehr helfen, so dass du hier nicht mehr solche Fragen stellen musst. Denn wie du sicher schon festgestellt hast, gibt es hier nicht nur sinnvolle Antworten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Heil kommt von den Juden, weil Jesus Christus ein Jude war: "Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil kommt aus den Juden" (Johannes 4,22).

Außerdem haben die Israeliten das Alte Testament sehr genau überliefert. Die Apostel waren Juden und die meisten Schriften des Neuen Testaments wurden von Juden geschrieben.

Den Juden sollte zuerst das Evangelium verkündet werden und danach den Menschen aus den Nationen: "Denn ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht; denn es ist Gottes Kraft zur Errettung für jeden, der glaubt, zuerst für den Juden, dann auch für den Griechen" (Römer 1,16).

Paulus brannte dafür, dass die Juden zum Glauben an Jesus finden: "Ich sage die Wahrheit in Christus, ich lüge nicht, wie mir mein Gewissen bezeugt im Heiligen Geist, dass ich große Traurigkeit und unablässigen Schmerz in meinem Herzen habe. Ich wünschte nämlich, selber von Christus verbannt zu sein für meine Brüder, meine Verwandten nach dem Fleisch, die Israeliten sind, denen die Sohnschaft und die Herrlichkeit und die Bündnisse gehören und die Gesetzgebung und der Gottesdienst und die Verheißungen; ihnen gehören auch die Väter an, und von ihnen stammt dem Fleisch nach der Christus, der über alle ist, hochgelobter Gott in Ewigkeit. Amen!" (Römer 9,1-5).

In Römer 11,17-24 schreibt Paulus: "Wenn aber etliche der Zweige ausgebrochen wurden und du als ein wilder Ölzweig unter sie eingepfropft bist und mit Anteil bekommen hast an der Wurzel und der Fettigkeit des Ölbaums, so überhebe dich nicht gegen die Zweige! Überhebst du dich aber, so bedenke: Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich! Nun sagst du aber: »Die Zweige sind ausgebrochen worden, damit ich eingepfropft werde«. Ganz recht! Um ihres Unglaubens willen sind sie ausgebrochen worden; du aber stehst durch den Glauben. Sei nicht hochmütig, sondern fürchte dich Denn wenn Gott die natürlichen Zweige nicht verschont hat, könnte es sonst geschehen, daß er auch dich nicht verschont. So sieh nun die Güte und die Strenge Gottes; die Strenge gegen die, welche gefallen sind; die Güte aber gegen dich, sofern du bei der Güte bleibst; sonst wirst auch du abgehauen werden! Jene dagegen, wenn sie nicht im Unglauben verharren, werden wieder eingepfropft werden; denn Gott vermag sie wohl wieder einzupfropfen. Denn wenn du aus dem von Natur wilden Ölbaum herausgeschnitten und gegen die Natur in den edlen Ölbaum eingepfropft worden bist, wieviel eher können diese, die natürlichen Zweige, wieder in ihren eigenen Ölbaum eingepfropft werden!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur der Glaube an Jesus Christus als ihren Herrn und Erlöser macht sie zu Brüdern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaeteK
29.06.2016, 09:49

Danke. Kurz aber der Wahrheit entsprechend :-)

0

Diese Frage hat Jesus Christus selbst beantwortet:

(Matthäus 12:48-50) 48 Als Antwort sagte er zu dem, der es ihm mitteilte: „Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder?“ 49 Und er streckte seine Hand nach seinen Jüngern aus und sprach: „Siehe! Meine Mutter und meine Brüder! 50 Denn wer immer den Willen meines Vaters tut, der im Himmel ist, der ist mir Bruder und Schwester und Mutter.“

So lange Jesus auf der Erde war, waren alle seine Nachfolger, oder Brüder, Juden.

Nach Jesu Tod änderte sich das:

(Apostelgeschichte 10:34, 35) 34 Darauf tat Petrus den Mund auf und sprach: „Bestimmt merke ich, daß Gott nicht parteiisch ist, 35 sondern daß für ihn in jeder Nation der Mensch, der ihn fürchtet und Gerechtigkeit wirkt, annehmbar ist. 

Das heißt also, daß Christen (Glaubens-)Brüder sind, egal ob sie Juden sind oder einer der anderen vielen anderen Nationalitäten angehören.

Selbstverständlich kann es auch vorkommen, daß es in einer jüdischen Familie zwei Brüder gibt, von denen einer der jüdischen Religion angehört und der andere Christ ist. Trotzdem sind beide natürlich weiter leibliche Brüder.

Niemand kann aber der jüdischen Religion angehören (egal welche Nationalität er hat) und gleichzeitig Christ sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Schwizz,

der Begriff "Bruder, Brüder" ist vielschichtig. Das fängt an den Söhnen derselben Eltern, bis zur Feststellung, dass wir doch alle Nachkommen von Adam bzw. (nach der Sintflut) von Noah sind, also irgendwie auch entfernte Brüder.

Zu Deiner direkten Frage, die wohl darauf abzielt, ob Juden und Christen als Glaubensbrüder angesehen werden können.

Zwar würde ich, als Christ, auch einen frommen Juden nicht mit den Worten vorstellen: "Mein Glaubensbruder, Nathan ".

Apg 4,12 (GNB) Jesus Christus und sonst niemand kann die Rettung bringen. Auf der ganzen Welt hat Gott keinen anderen Namen bekannt gemacht, durch den wir gerettet werden könnten.«

Nachdem ich ihm diesen Text gezeigt hätte, würde auch mein jüdischer Freund die Glaubensbrüderschaft bestreiten.

Grüße, kdd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schwizz
28.06.2016, 16:37

An den glaub ich nicht bin evangelisch😉

0
Kommentar von KaeteK
29.06.2016, 09:43

Der glaubt ja auch, dass Muslime seine Brüder sind :-(((( Mir scheint, er kennt seine Bibel nicht. Damit möchte ich dich nicht angreifen, aber man muß falsche Dinge beim Namen nennen, denn schließlich läuft die Kirche unter "christlich" - was uns Christen schon viele ungute Kommentare dazu eingebracht hat. Mein Rat auch an dich: Bitte lies in Gottes Wort und lass dich nicht von Menschenlehren beeinflussen. lg

1

Im Prinzip ja, aber wie das schon unter Geschwistern ist, manchmal fliegen die Fetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein -  nur dann, wenn ein Jude sich zu Jesus Christus hin bekehrt,
dann sind sie Brüder Im Herrn. Also  nur  durch den gemeinsamen Glauben
an Jesus Christus. Sie gehören dann der Familie Gottes an.

Denn "Bruder" ist kein Attribut des Menschseins, sondern ein Titel,
ausdrücklich ein Titel in der Gemeinde/Versammlung Jesu Christi, dessen also, der "sich nicht schämt, sie Brüder zu heißen?"

Hebräer 2,11 Denn sowohl der, der heiligt, als auch die, die geheiligt werden, sind alle von einem; um der Ursache willen er sich nicht schämt, sie Brüder zu nennen

Erst durch unserer Bekehrung kommen wir in die Stellung ein Kind Gottes zu sein.

Johannes 1,11
Er kam in das Seinige, und die Seinigen nahmen ihn nicht an;12 so viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben,

Galter 3,26
denn ihr alle seid Söhne Gottes durch den Glauben an Christum Jesum.

Galater 4,6 Weil ihr aber Söhne seid, so hat Gott den Geist seines Sohnes in unsere Herzen gesandt, der da ruft: Abba, Vater!

https://www.bibelkommentare.de/index.php?page=dict&article_id=1148

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religionen haben keine Geschwister. Sie können nur alleine regieren, würden sie andere Religionen zulassen oder gar akzeptieren, verlieren sie ihre eigene Daseinsberechtigung und  handelten entgegen ihrer Propaganda.

Solange es Religionen gibt, werden Menschen darüber streiten wer den besseren Fantasiefreund hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollen die Brüder sein? Wenn sie den selben Vater oder die selbe Mutter haben sind sie Brüder.

Lies mal die Definition von Bruder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut biblischer Offenbarung, sollen alle Menschen  in gewisser Weise meine Brüder und Schwester sein ,denen ich meine Liebe erweisen und zeigen soll.

Da spielt es keine Rolle was der andere glaubt, sondern eher was ich selbst glaube .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

geschwister sind gleichberexhtigt... israel ist der stamm, christen die aufgepropften zweige!!! siehe Paulus, irgendwo im römerbrief

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?