Sind Chips krebserregend?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

  • Lebensmittel wie Chips, die erhitzte, geröstete Fette enthalten, können auch krebserregende Stoffe enthalten -- aber das gilt für sehr viele Lebensmittel und man kann nicht alles vermeiden, was potentiell irgendwie irgendwann krebserregend sein kann.
  • Du darfst ohne Bedenken ab und zu eine Packung Chips essen, ohne dir Sorgen machen zu müssen. Steigere dich nicht da rein -- das gehört zur normalen Ernährung dazu und ist in Ordnung.
  • Leider verbreiten alle möglichen Magazine immer wieder solche Einzelmeldungen, die völlig aus dem Zusammenhang gegriffen sind und oftmals gar falsch.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal Acrylamid, oder nimm diesen Link

https://www.foodwatch.org/de/informieren/acrylamid/mehr-zum-thema/fragen-antworten/

Die heutige Ernährung ist nicht ohne Risiken, aber nur die Dosis macht wie so oft das Gift. Wir werden trotzdem alle ziemlich alt, und an irgendwas müssen wir ja sterben. Aber man sollte es auch mit diesen Lebensmittel nicht übertreiben.

Bis vor 10 Jahren gab es noch Problematiken mit längst verbotenen Farbstoffen wie Buttergelb und Sudanrot, das man zum Beispiel in Paprikapulver gemischt hat. Vielleicht meint Dein Freund ja auch diese Thematik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Inhaltsstoffe selbst loesen keinen Krebs aus, aber beim Braten, Erhitzen entsteht ein Stoff namens  Acrylamid und der steht im Verdacht, Krebs ausloesen zu koennen. Trifft aber auf alles zu, was lange geroestet, fritiert wird, auch Pommes z.B.

Ob scharf oder nicht, billigmarke oder nicht, spielt keine Rolle. Aber auch wegen der Inhaltsstoffe gilt bei Chips sicher "weniger ist mehr" (weniger Chips, mehr Gesundheit). Der Speiseroehre schaden die Chips aber weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchst du? Oder wohnst du in einer großen Stadt?
Falls ja würde mich mir darüber mehr Gedanken machen, als über zugelassene Lebensmittel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chips an sich machen nur dick - trotzdem gibt es ein Problem: das Fett, in dem sie gebacken werden, kann bei hohen Temperaturen Stoffe freisetzen, die als krebserregend gelten.

Die Gewürze spielen dabei keine wesentliche Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quatsch, die machen zwar dick (29% Oel??), bringen einen aber ncht um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewürzextrakt, Farbstoffe........ist auf jedenfall nicht gesund und bekömmlich für deinen Körper :P (will auch nicht wissen, was da drin ist......zuviel könnte aber schon krebserregend sein...)
Wie immer gesagt wird:
Haushaltsübliche Mengen sind ok, aber ich würde nicht mehrere Packungen am Tag futtern.....
Bei nem zu hohen Konsum kannst halt Sodbrennen bekommen oder nen Reiz in der Mundhöhle/Halsröhre......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Acrylamid darin soll krebserregend sein. Aber im Maßen gegessen ist es schon ok. Das ist auch in Pommes, in allen fritierten Lebensmitteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jalapeno Chilipulver 0,2 %

Das soll scharf sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. mal sind grade pringels die ungesündesten in dem sinn!
2. is eigentlich so gut wir ALLES krebserregend ,... wurst , fleisch , reiswaffeln , pommes , erdbeeren 😂 demnach dürfte man nicht essen.... es ist nicht krebserzeugend sondern nur erregend die warscheinlichkeit ist also höher. krebszellen hat jeder in seinem körper nur ob sie sich verbreiten und wachsen ist die schwierige frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Chips sind im allgemeinen nicht so sehr Krebserregend wie zB. Autoabgase,Zigaretten Rauch...
Aber Chips von der Marke Pringels sind besonder Krebserregend was nicht heißt, dass ihr auf den Genuss verzichten solltet, man muss ja nicht jeden Tag zwei Tüten essen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?