Sind Bulimiker schwacher als Magersüchtige?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist schwer zu sagen, da jeder Körper verschieden ist, und jeder anders auf solche Krankheiten reagiert.. Aber meiner Meinung nach, kann Bulimie schwächer machen, weil man da, mehr Kraft verliert. Da sind die Elektrolyte besonders betroffen.. Vor allem aber auch, weil dein Körper das bekommt, was es eigtl. braucht und du es ihm einfach wieder wegnimmst... Das kannst du vergleichen, indem du einem afrikanischem Kind, ein Glas Wasser gibst, und es ihm hurtig wieder wegnimmst und es wegwirfst...

Bei Magersucht ist es einfach so, das der Körper gar nicht zu dieser Nahrungszufuhr kommt. Er kann keinerlei Vitamine aufnehmen, und verliert somit auch sehr viel Kraft..Das ist widerrum zu vergleichen, wenn du vor einem afrikanischem Kind stehst, siehst das er am verdursten ist, und du auch weisst, das du Wasser dabei hast, es ihm aber aus Egoismus nicht gibst..

Mann muss die Sachen mal aus einer anderen Sicht sehen.. Jedenfalls sind beide Krankheiten lebensgefährlich und gehören behandelt.. Hoffe konnte dir helfen!

Magersüchtige essen nichts, weil sie denken, sie sind es nicht wert (oder haben ähnliche Gedanken), Bulimie erkrankte haben nach dem Essen ein schlechtes Gewissen und übergeben sich deswegen, obwohl viele auch Magersüchtig sind und dann an einen Punkt kommen wo sie alles in sich rein Schaufeln.( http://www.bulimie-online.de/index.php/fuer-angehoerige/5-symptome-von-essstoerungen- )Doch das sind Psychische Krankheiten und haben auf keinen Fall was mit Stärke zu tun.

Meinst du mit Bulimiker, Bulimie Erkrankte? Wenn ja dann: Diese bekommen Fressattacken bei denen sie Unmengen von Essen essen, und dieser dann wieder rauserbrechen..

Was möchtest Du wissen?