Sind Brausetabletten ungesund? (Vitamine & Mineralstoffe)

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wer sich gesund ernährt und keine Probleme mit der Vitaminaufnahem im Körper hat, braucht keine zusätzlichen davon. Und ja, es gibt Studien die belegen, dass zu viel von den künstlichen Vitaminen für den Körper schädlich sind. Was anderes wäre, wenn sie von einem Arzt verordnet wären. Da muß der Arzt das Risiko mit dem Nutzen vergleichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich ausgewogen ernährst, brauchst Du das alles nicht extra zu Dir zu nehmen.

Ob das nun ungesund ist, weiß ich nicht - ich nehme das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal bräuchte man mal die exakten Namen der Tabletten ;D

Generell gilt es, sich nach den Blutwerten zu richten (zum Arzt). Es ist nicht generell gesund sich einfach irgendwelche Zusätze rein zuschmeißen. Und schon garnicht in dieser Menge!!! Solltest du tatsächlich in all den Punkten Mangel haben solltest du dringends einen Arzt aufsuchen oder einen Ernährungsberater! Das sind quasi die wichtigsten Stoffe überhaupt und werden normalerweiße durch die Nahrung aufgenommen.

Und zu Billig-Pillen aus DM: Hände weg!!! Von den Teilen könntest du 10 Schlucken und sie würden nicht an den Wert einer, die man in der Apotheke bekommt herankommen! (Schluck jetzt keine 10 das ist auch ungesund!) Wenn dann geht man in die Apotheke - die sind zwar teurer bringen aber wenigstens was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chschau
03.08.2014, 10:28

Das ist so nicht richtig, was Du da über Billig-Pillen mit Nahrungsergänzungen, also Vitamine und Mineralien aus dem DM, Aldi, Lidl und so im Gegensatz zur Apotheke schreibst.

Ein Magnesium Verla aus der Apotheke kostet bis zu 10,-- Euro, bei Aldi kostet das Röhrchen vom gleichen Hersteller, allerdings onhe den Aufdruck "Verla" ca 1,-- Euro.

Du kannst sicher seine, dass der Unterschied zwischen den beiden Produkten nur im Aufdruck auf dem Röhrchen besteht.

Allerdings gibt es eine fühlbare Gemeinsamkeit: beide wirken nicht, da nicht bioverfügbar. Also rausgeschissenes Geld, allerdings in der Apotheke bis zu 10mal mehr.

0

Grundsätzlich sollte man Brausetabletten nur als Nahrungsergänzug nutzten. Auf der Packung des Herstellers steht max. eine tägl.

Würde an deiner stelle lieber ein bis zweimal Brausetabletten in der Woche nehmen. Und lieber auf gesunde Ernährung achten.

Wiki Vor und Nachteile:

https://de.wikipedia.org/wiki/Brausetablette#Vorteile

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider wirst Du, wie viele andere Menschen auch, hier durch Lug und Betrug in der Werbung an der Nase herumgeführt und ausgenommen.

Vitamine und Mineralien in Brauseröhrchen kosten in der Apotheke bis zu 10,-- Euro, das identische Mittel vom gleichen Hersteller bei Aldi aber nur ca. 1-2,-- Euro

Das Viatmin C in den Brausetabletten ist meist reine chemisch hergestellte Ascorbinsäure. Die nimmt Dein Körper nicht auf und viele Studien inletzter Zeit zeigen auf, dass es auch noch schädlich für Deinen Körper ist, bis hin zu schweren Erkrankungen wie Krebs.

Das Magnesium, Calcium und Eisen in den Brausetabletten, Briefchen oder Pulvern, egal welch grosse Pharmafirma dahinter steht, ist ebenso von Deinem Körper fast gar nicht aufzunehmen. Der Körper pinkelt ca 95% wieder raus, max 2% werden aufgenommen, und ca 3% werden im Körper abgelagert - man "versteinert" mit der Zeit. Mineralien, ebenso wie die Vitamine, müssen entweder durch eine Pflanze aufgenommen aufgenommen werden, die dann von Menschen gegessen wird, oder, bei Mineralien, müssen diese in einer "Chelat - Form" vorliegen, um bioverfügbar zu sein.

Ich gebe meinen Patienten Vitamine und Mineralien von Silbertau GmbH oder Zentrum-der-Gesundheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?