Sind Booster in Magic the Gathering nur für Sealed da?

3 Antworten

Ich spiele auch Magic und kaufe mir ab und zu ein Booster, weil ich einfach den Nervenkitzel mag, wenn man sich von den Commons zu den Uncommons und dann zum Rare vorarbeitet. Ich kann dir also empfehlen, dir auch Booster zu kaufen, wenn du kein Sealed spielst.

Tja Booster sind tatsächlich primär zum limited (Draft/Sealed) spielen sinnvoll.

Was den Start mit Magic angeht, solltest du dir bevor du irgendwo Geld investierst überlegen, was du wirklich brauchst. Wenn du einfach mit Freunden Casual am Küchentisch spielen wilslt sind Deckbauboxen meiner Meinung nach ein guter Start, da man sich aus dem Haufen sehr viele verschiedene Decks bauen kann und diese ebenfalls neu kombinieren kann um herauszufinden wie ein gutes Deck beschaffen sein sollte.

Falls du gezielte Decks haben möchtest, wenn du also z.B. sagst, ich möchte ein Drachendeck oder ein Commanderdeck spielen brauchst du Booster eigentlich nicht mehr. Da macht es dann IMMER mehr Sinn sich die Karten einzeln zu organisieren. (Der Hauptanlaufpunkt ist: https://www.magickartenmarkt.de/)

Booster, bzw. drafts, werden oft von Spielern des Standard Turnierformats (T2) genutzt um an Commons und Uncommons für ihre Decks zu kommen, die nur aus Karten der aktuellen beiden Blöcke bestehen dürfen. Für Casualdecks setzen sich allerdings die meisten Spielgruppen keine solche Einschränkung.

Booster Displays sind ja auch nur Booster, daher kannst du dir natürlich auch Booster kaufen und musst nicht ein ganzes Display kaufen, obwohl du erst seit 6 Tagen spielst.

Booster sind außerdem auch für Drafts da.

Was möchtest Du wissen?