Sind Bohnen/Erbsen ein gutes Essen? oder eher ein Dickmacker?

7 Antworten

Nein..es sind keine Dickmacher und sehr gesund, natürlich voraus gesetzt, der Rest der Ernährung stimmt auch.

Die gesündeste Nahrung die es mit gibt! Aber aufpassen, nicht alle Hülsenfrüchte, Bohnen etc. haben ein vollständiges Amminosäure-"Profil" (Eiweiss - Wertigkeit)

hülsenfrüchte sind gesunde eiweißlieferanten die zusätzlich vitamine wie b1 und b2, eisen, kalium, calcium und phosphor enthalten.

Was sind genau hülsenfrüchte? Gibt es eine Liste dazu?

In meinem ernährungsplan steht man soll keine hülsenfrüchte essen! Jetzt frage ich mich welche Sorten diese wären an Obst und Gemüse! ? Gegooglt hab ich schon leider nichts richtiges gefunden! :-/ Vielleicht habt ihr ja eine liste was zu hülsenfrüchten zählt. Vielen Dank und schönen abend :-)

...zur Frage

Linsen, Bohnen, Erbsen

Hey,

ich hab eine Frage undzwar: muss ich Hülsenfrüchte( rote Linsen, Kidneybohnen, Kichererbsen) einweichen bevor ich sie koche? wenn ja für wie lange? oder ist das gar nicht nötig? Was ist das Fermentieren genau? Ich weis nur dass man damit Giftstoffe welche in den Hülsenfrüchten drinstecken umwandeln kann. ist das etwas ähnliches wie Lufttrocknen?

danke im voraus

...zur Frage

wird der doseninhalt schlecht wenn man ihn in der dose lässt?

hab gehört man soll essen aus der dose...zb bohnen oder erbsen nach der öffnung wo anders aufbewahren weil irgend ein stoff aus der dose ins essen übergeht. stimmt das?

...zur Frage

Strich worten?

Hallo , ich habe eine kurze vortrag morgen über Indische küche und ich kann nicht so gut Deutsch kann jemand diese paragraf mit strich worten screiben eine satz oder 2 satz ist auch reich ??? Die Indische Kache hat eine große Vielfalt und Kreativität entwickelt. Sie wurde und wird beeinflusst von allen verschiedenen Kulturen, die sich in dem riesigen Land entwickelt haben und ist vom Himalaya bis zur Südspitze Indiens recht verschieden. Da Indien sehr groß ist, hat es verschiedene Landschaften und Wetterbedingungen. So wächst im Norden eher Weizen, im Süden dagegen Reis und die Nahrungsgewohnheiten der Menschen passen sich dem an. Im Norden werden viele verschiedene Brotsorten hergestellt, wie z. B. Chapati, Puri oder Nan. Im Süden dagegen wird zu fast jeder Mahlzeit Reis gegessen als Suppe zum Frühstück und mittags oder abends als Grundlage für ein Gemüsegericht. Aber auch verschiedene kulturelle Einflüsse, zum Teil auch die Religionen prägen die Ess-Gewohnheiten der Inder. So essen viele Hindus oberwiegend oder ausschließlich vegetarisch; das heißt, sie benutzen kein Fleisch und keinen Fisch. Im Hinduismus spielt die Kuh eine besondere Rolle, daher werden auch Hindus, die nicht ausschließlich vegetarisch leben, niemals Rindfleisch essen. Die Muslime dagegen verwenden kein Schweinefleisch. Um sich trotzdem gesund ernähren zu können, werden viel Milch und Joghurt, sowie Hulsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen) benutzt. Sie enthalten viel Eiweiß und können damit die Inhaltsstoffe von Fleisch und fisch

...zur Frage

Sind die Lebensmittel ok? und brauche wenn möglich noch andere Tipps?

Hallo,

Ist ein ziemlich langer Text, bitte aber trotzdem darum das man sich das durchliest und ich ernsthafte und hilfreiche Antworten bekomme (:

Nachdem ich vor einigen Wochen den Arzt wechselte und der ein paar Untersuchungen sowie Ultraschall gemacht hat, kam raus das ich eine beginnende Fettleber habe. Sein Rat war, das ich erstmal 10 kg abnehmen soll. Nun muss ich sagen das ich schon zuvor abnehmen wollte, jedoch ist das echt schwierig, da ich auch eine Schilddrüsenunterfunktion habe und Übergewicht in der Familie liegt. Trotzdem versuche ich es. Ich habe mir ein Trimmrad zugelegt und versuche auch von den süßen Getränken weg zu kommen. Außerdem werde ich ab nächsten Monat in einen Tanzverein gehen, da ich mich da auch mit viel Spaß bewegen kann und ich mich wirklich für sowas interessiere. Das alles ist ziemlich schwierig, muss ich sagen, jedoch muss es ja, geht um meine Gesundheit. Nun ist das Problem für mich das Essen. Ich mache mir nur noch Gedanken ob das was ich esse, vielleicht auch falsch ist. Meistens esse ich Salatteller mit einer Quarksoße. Ab und an mal Käse (war mal bedeutend mehr, habe ich aber auch stark reduziert.) Vielleicht einmal die Woche Fleisch und ansonsten eigentlich sogut wie immer Gemüse. Mit Salat und Gemüse hatte ich nie Probleme, da ich sowas einfach schon immer mochte (esse Erbsen, Paprika, Bohnen, Tomaten, Zucchini, Auberginen, auch mal sowas wie Rosenkohl und noch mehr - natürlich nicht alles auf einmal, oder an einem Tag, sondern in gesunden Mengen und mit Abwechslung.) Ab und an gönne ich mir auch mal etwas süßes, da ich finde das es auch nichts bringt, wenn man auf alles verzichtet, dadurch würden dann nur Heißhungerattacken kommen. Solange man es in maßen genießt und nicht übertreibt, sollte es ok sein, denke ich. Meine Frage ist nun, muss ich das Essen nun auch umstellen, oder kann ich ruhig normal weiter essen? Ich bin nicht unbedingt eine große Esserin, also werde schnell satt und bin dann auch meistens für den Tag satt. Die andere Frage ist, ich versuche wie gesagt von den Softdrinks weg zu kommen, was mir wirklich schwer fällt, weil mein Körper so auf den Zucker steht. Gibt es Möglichkeiten das langsam abzusetzen? Habe es schon versucht ganz weg zu lassen und nur noch Wasser zu trinken, nur klappt das einfach nicht, ich habe an einem gewissen punkt nicht mehr die Willenskraft dazu.

Kann man mir da ein paar Tipps geben, bzw. mir sagen ob ich was ändern soll, oder ob das so erstmal ok ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?