Sind Billig Laser gefährlich?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo leroy1996,

was in den Foren steht, hat seine Richtigkeit.

Als Erstes muss man wissen, dass gelbe, grüne, blaue und violette Laser nicht direkt erzeugt werden können. In jedem Fall braucht man dafür eine Infrarotdiode ("Pumpdiode"), die Licht bei 808 nm emittiert. Dieses Licht wird dann mit Hilfe von wenigeren oder mehreren Kristallen über einige Zwischenschritte zu dem Licht gemacht, was man haben will.

Sitzt einer der Kristalle auch nur ein bisschen falsch oder hat einen winzigen Riss (öfter der Fall, als man denkt), kann er nicht hundertprozentig arbeiten. Sprich, in Deinem Fall: Wenig Grün, viel IR.

Das Gefährliche an IR: Erstens ist es meist viel stärker als 150 mW (und das ist schon hochgefährlich), zweitens ist es unsichtbar, und drittens verhält es sich komplett anders als das grüne Licht.

Gute Laser haben vor dem Ausgang einen IR-Filter, der im Fall der Fälle das Schlimmste verhindern kann. Aber Billighersteller verzichten gerne darauf - aus Kostengründen.

Und: Beim Leuchten an Decke und Boden kann sehr wohl etwas passieren. Auch die sogenannte "diffuse Reflexion", also das Licht, das vom Punkt abgestrahlt wird, kann ab einer gewissen Leistung gefährlich werden. Diese wird von der Pumpdiode definitiv überschritten.

Also kann es Dir passieren, dass Du Deine Augen mit einem Billiglaser schleichend schädigst und erst etwas merkst, wenn es zu spät ist.

Wie immer möchte ich hier auf den Nutzer "MichaHatNeFrage" verweisen, der Dir eine recht eindrucksvolle Geschichte über die Wirkung von IR erzählen kann.

Ohne Panik machen zu wollen, würde ich Dir also raten, die Hände von Billiglasern zu lassen. Kaufe am Besten nur von Seiten, die sich ausschließlich auf den Verkauf von Laserpointern spezialisiert haben, und frage ggf. nach, ob ein IR-Filter serienmäßig eingebaut ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen ;)

MfG Angelo

7

bilderbuchreif ;)

kriegst en sternchen

0

An Noxtalo

  1. können Blau / Violett und Grün auch direkt via Diode erzeugt werden...

  2. Hat die Pumpleistung der Pumpdiode 808 oder mehr (je nach farbe) nichts mit der Ausgangsleistung eines DPSS Lasers zu tun.

Wenn ein z.b die Pumpdiode 300mw hat kommen höchstens 30-50mw grün heraus. Auch ohne ir Filter.

Da IR sehr sehr miese Divergenzen hat breitet sich das licht so stark aus das man bei dieser Leistung nach ca. 1-2 Metern keine grund von Gefahr sehen muss. Da normale Menschen sicher nicht mit 50cm Abstand in einen Projektor schauen dürfte also da nichts Passieren.

Anders als bei dem 50mw grün (z.B.)

Wenn dieser aber auch bei 150mw an die Decke projektziert wird, und nicht ins Publikum, braucht man eigentlich nichts zu befürchten.

Da ich bei einem Gerät was 30€ kostet denke das dieses mit Effektscheiben artbeitet, kann normalerweise auch nichts passieren da dadurch das Licht derart gestreut wird das es sehr Leistungsarm ist. Aber auf die Nullte Ordnung achten!!!

Bei Steppermotoren könnte es gerfährlich werden.

Alles abhängig von Scanning, Modulation etc.

Laser sind generell gefährlich! Lass lieber die Finger davon!

7

auch wenn nur der boden oder die decke damit beleuchtet wird? was soll denn da passiern?

0

Was möchtest Du wissen?