Sind Bilder mit Vorlage keine "echte" Kunst?

9 Antworten

Es ist eine künstlerische Tätigkeit, wenn du zeichnest (egal was), aber ob es "Kunst" ist... Na ja, da spalten sich die Gemüter. Wenn es anderen gefällt ist es ja schon mal ein Anfang.

Ich hab mal einen Kurs für Gestaltung mitgemacht und mich mit einer Mappe voller Bildern beworben, die auch überwiegend abgemalt wurden von Comics oder halt Gemälden. Der "Prüfer" fand die abgemalten alle weniger interessant und meinte, man sollte immer echte Gegenstände abmalen. Man muss sich nichts ausdenken, aber wenn man z.B. einen Baum malen will, sollte man den realen Baum in der Natur abmalen und nicht nur ein Foto davon. Hilft auch fürs Verständnis der Perspektive usw.

Meiner Meinung nach ist "irgendwas abzeichnen" etwas, was eigentlich jeder mit nem Fünkchen Talent bzw. mehr oder weniger Übung machen kann. Deshalb ist es noch keine Kunst. Der Trick liegt ja angeblich darin, etwas zu schaffen, was es bisher noch nie gegeben hat. Was natürlich schwer ist, weil es inzwischen fast alles schon mal irgendwo gegeben hat auf der Welt. ;)

Danke. Ich zeichne nur die "Figur" ab, also die Umrisse und zeichne dann einen neuen Hintergrund, Klamotten, etc. dazu. Da ich meistens Portraits und Menschen zeichne, ist es schwer da eine "reale Zeichenvorlage" zu finden.

0

Kunst kommt von Können. Kannst du abmalen? Dann bist du ein Künstler.

Abmalen ist nicht schablonieren. Wenn du Schablonen brauchst, bist du kein Künstler. Auch malen nach Zahlen ist keine Kunst. Das kann jeder. Ich möchte sogar behaupten, das abmalen schwieriger ist, als sich selber ein Motiv auszudenken. Dazu kommt, das jeder, der ein Portrait, Tiere, Gegenstände in Stilleben, oder eine reale Landschaft malt, das Motiv abmalt. Mach mal den Versuch, einen realen Gegenstand abzumalen, nicht von einem anderen Bild, sondern direkt aus der Landschaft. Ich wette, das du das kannst.

Wer Drachen, Fantasiegestalten, Götter und irgendwelche fernen Planeten malt, erfindet etwas und malt nicht ab. Und wer aus dem Kopf Wölfe, Rosen oder andere tatsächliche Gegenstände malen kann, hat ein gutes Erinnerungsvermögen mit einer bildlichen Vorstellungskraft. Die sind das, was man allgemein als Künstler bezeichnet. Die sind wohl auch das, was du meinst.

Naja, das kann tatsächlich nicht jeder.

Tja....und dann bleibt nur noch die rechtliche Frage, wenn du Bilder von anderen Malern abmalst und deinen Namen darunter setzt. Das kann als Plagiat gewertet werden, mit dem bösen Hintergedanken, dich auf Kosten des Anderen zu bereichern. Noch schlimmer wird es, wenn du auch seinen Namen unter dein Bild setzt. Dann ist es eine echte Fälschung.

stimmt so nicht alles. Z.B. Schablonenkunst kann auch Kunst sein. Google mal Malfabrik.

0

Nein, auch mit Vorlage ist es Kunst! Dass jemand eine Vorlage benutzt, heißt noch lange nicht, dass er auch zeichnen kann!!! Außerdem: je mehr du "abzeichnest", desto sicherer wirst du, und nach einiger Zeit wirst du immer mehr von Vorlagen wegkommen und eigene Ideen umsetzen, wirst sehen :-)

okay danke :)

0
@Zodapop

Gerne! Lass dir nichts anderes einreden, mein Papa ist selbst Künstler und hat auch früher immer viel nach Vorlagen gemalt. :-)

1

Der Begriff "Kunst" ist nirgendwo eindeutig bestimmt, deshalb gibt es dazu unendlich viele persönliche Meinungen. Das ist sogar im Grundgesetz so frei gewollt.

Was es aber immer wieder mal gibt, sind juristische Streitigkeiten beim Urheberrecht, speziell bei der Frage, ab wann die Übernahme eines Motivs die Urheberrechte des Künstlers verletzt. Dabei sprechen die Juristen von der "Schöpfungshöhe" des eigenen Werks. Damit ist gemeint, in welchem Maße der "Nachschaffende" seine eigenen Ideen und seine eigene Kreativität bei der Veränderung des ursprünglichen Bildes eingebracht hat, damit er von einem "eigenen" Werk reden darf.

Das zeigt, dass für die Kunst eine besondere eigene (Neu-)Deutung, Erfindung, Kreativität, Individualität erforderlich ist.

Zur Vertiefung: http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6pfungsh%C3%B6he#Die_Sch.C3.B6pfungsh.C3.B6he_im_Deutschen_Urheberrecht

endlich mal eine wirklich vernünftige Antwort bei Gutefrage

2

Ob du dir etwas ausdenkst oder etwas als Vorlage nimmst - du interpretierst es selbst und bringst eigene Merkmale mit ins Bild. Also ja - meiner Meinung nach ist es auch Kunst.

Was möchtest Du wissen?