Sind bezahlte Partnerbörsen wirklich besser?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt überall liebe nette....und notgeile ....

also geht es sicher nicht nach bezahlte oder kostenlose....

Auch findet keinerlei Prüfung statt, wie sie Dir in der Werbung verkaufen wollen..

am Besten, Du gehst unvoreingenommen an sowas heran, plauderst mit Leuten - im Chat z.B. im Main -und lernst sie dadurch besser kennen....

Wenn einer nur EINES will, wird er Dir das sehr schnell mitteilen - bzw. sehr schnell versuchen Dich rum zu bekommen...

Je mehr Zeit Du also opferst, desto höher die Chance jemand netten zu treffen.

  • Ich habe einige ausprobiert und kann sicher sagen: Eine gute Partnerbörse ist mir nicht begegnet. Auch und erst recht nicht bei den kostenpflichtigen Angeboten.
  • Am besten ist es, einfach im Alltag möglichst viele neue Menschen kennenzulernen. Engagiere Dich ehrenamtlich bei passenden Hobbys (z.B. wenn Du gerne schwimmst, im DLRG), probiere immer mal wieder neue Sportarten aus, auch Paartanz eine hervorragende Gelegenheit, sich kennenzulernen. All das verspricht erheblich mehr Erfolg und Freude als all die aussichtslosen Online-Partnervermittlungen.

Kommt sicher auch aufs Alter der gesuchten Person an.

Mein Vater hat z.B. seine Partnerin über "Elite Partner" kennengelernt und ich kann ausschließlich sagen, dass die Frau die Ausgeburt der Hölle ist..

Also nur weil man Geld an das Portal überweist, heißt das nicht, dass auch was ordentliches dabei rum kommt.

Lg

Was möchtest Du wissen?