Sind Bewegungen der Menschen für Insekten langsamer?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sind Bewegungen der Menschen für Insekten langsamer?

Mag sein, aber das liegt dann daran, dass sie die Zeit schneller wahrnehmen, bzw. genauer genommen alles wahrgenommene schneller erfassen. Wenn die Nervensignalgeschwindigkeit, die für den Menschen gilt, auch auf Insekten übertragen werden kann, würde dies aufgrund ihrer wesentlich geringeren Körpergröße erklären, warum sie alles so wesentlich schneller wahrnehmen können, als wir Menschen, denn sie sind eben entsprechend wesentlich kleiner und daher müssen die Nervensignale, im Vergleich zu denen im menschlichen Körper kaum größere Distanzen überwinden. Zudem laufen vermutlich die meisten Verarbeitungsprozesse der Insekten vermutlich rein instinktiv ab, was in der Reaktion auf bestimmte Reize zusätzlich dazu führt, entsprechend schneller reagieren zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und dann hat es, es so dargestellt, dass für kleinere "Wesen" bzw
Insekten die Bewegungen der größeren "Wesen" bzw Menschen langsamer
verlaufen, als es den Menschen scheint.

Diese spezielle Art der Darstellung hat ihren Sinn. Wir Menschen verbinden mit Größe Schwerfälligkeit und langsame Bewegungen. Das wirkt dramatischer und aufregender auf uns.

Tatsache ist, dass es nur einige wenige Insekten gibt, welche tatsächlich durch ihre Sicht den Eindruck erhalten es würde sich alles langsamer bewegen. Fliegen zum Beispiel.

Alle anderen Insekten erleben die Welt genauso schnell wie wir auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht.

Das z. B. Fliegen so schnell reagieren, wenn man versucht sie mit der Hand zu erschlagen, liegt weniger an ihren Reflexen, als daran das sie den Luftdruck spüren, lange bevor die Hand da ist und deshalb wegfliegen.

Ich denke im Film wird es nur so dargestellt, um eben mehr den Eindruck zu erwecken, das es diese Größenunterschiede gibt.

Große Tiere wie Elefanten bewegen sich die meisten Zeit eher weniger, weil es sie auch mehr Energie kostet ihre Maße in Gang zu kriegen und sie auch durch ihr Gewicht eben schwerfälliger sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe mal einen bericht bei welt der wunder über fliegen gesehen, dort wurde gesagt, dass fliegen in der lage sind optische reize wesentlich schneller zu verarbeiten als zb menschen, sie würden quasi alles in zeitlupe sehen, deswegen ist es so schwer sie zu erwischen! Naja genaueres kann ich dazu nicht sagen! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso kleiner ein Tier/Gehirn/Computerchip/Pendel/..., umso schneller können Signale von einem Ende zum anderen gelangen und wieder zurück, eben aufgrund der geringeren Entfernung. Das ist ein grundlegendes physikalisches Prinzip. Ein kurzes Pendel schwingt schneller als ein langes. Wenn von irgendetwas ein exaktes Modell gebaut wird, wird dort alles genau gleich ablaufen, nur entsprechend schneller/langsamer als beim Original je nach Maßstab. So kann man z.B. das Verhalten von riesen Tankern an kleinen Modellen im Wassertank beobachten.

Ein 30-meter-Dinosaurier braucht viel länger um zu spüren das etwas auf sein Schwanz gefallen ist, als eine Zwergspitzmaus. Das war auch der Grund für die Miniaturisierung der Computerchips, umso kleiner umso schneller, bis es eben kaum mehr kleiner geht.

So mag die Zwergspitzmaus zwar nicht so alt werden wie ein Elefant, aber ihr Leben verläuft viel rasanter, effektiv erleben wohl beide gleich viel, haben ähnlich viele Herzschläge bis zum Tod. Bei der Schildkröte geht alles viel langsamer, aber dafür wird sie auch älter.

Was mir gerade einfällt: vielleicht lernen Babys ja so schnell, weil sie noch so klein sind?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre sehr ineffizient für so kleine Wesen, wenn sie sich so langsam bewegen würden wie wir.

Es kann auch daran liegen, dass die Wege, die zB ein elektrochemischer Impuls zurücklegen müssten, viel kürzer sind. Rein körperlich lässt sich etwas Kleines und Leichtes natürlich auch viel leichter und flinker manövrieren.

Es ist doch aber generell so, dass große Dinge in fast allen Belangen träger und langlebiger sind.

Wenn du dir anguckst, wie lange es die Sonne schon gibt. :D
Oder die Erde...aus deren Perspektive gibt es uns auch erst ganz kurz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist so. Hat aber glaube ich eher was mit der Menge der Augen zu tun als mit den Reflexen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht das das geht. Ich meine definiere mal Zeit... sind immer unterschiedliche Ansichten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meine nicht! PARADOX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
11.08.2016, 10:42

Warum ist das paradox? Ich  seh da keinen Widerspruch.

Ich weiß nicht, ob meine Erklärung wahr ist, aber hier mal eine Erklärung, die möglich wäre (nur um zu zeigen, warum es aus meiner Sicht nicht paradox ist). Kleinere Wesen haben logischerweise auch kürzere Nervenbahnen. Da die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Impulsen in den Nervenbahnen bei großen und kleinen Wesen gleich sein dürfte ist folglich die Reaktionszeit bei kleinen Wesen kürzer. Das wäre zumindest eine mögliche Erklärung.

Aber jetzt bin ich gespannt auf die Antworten von denen, die nicht nur spekulieren, wie ich, sondern wirklich was wissen. =)

1
Kommentar von rubinevanille
11.08.2016, 10:49

Das ist auch eine interessante Überlegung.. würd dafür gern positive Bewertung abgeben, aber ist hier nicht möglich :D Also einfach: danke :)

1

Was möchtest Du wissen?