Sind bestehende Implantate bei Zahnzusatzversicherungen i.d.R. mitversichert?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Implantate mitsamt Krone gelten als vorhandene Zähne und sind somit (ohne Aufschlag) mitversichert.

"i.d.R."...und was nützt dir das ? Wenn wir dir sagen dass sie in der Regel mitversichert sind; glaubst du das beeindruckt die Versicherung später ?

Deinen Versicherungsvertrag musst du schon selber lesen - am besten vor dem Unterschreiben.

Wer ist, in deinen Augen, "wir"?

0

Welche Zahnzusatzversicherung? Welcher Vertreter (?) berät?

Hallo, ich wälze mich nun schon einige Stunden durch das Internet, da ich eine geeignete Zahnzusatzversicherung für mich suche... Auf den Tarifrechnern und Vergleichen war ich schon, allerdings hätte ich gerne einen wirkl. fachmännischen Rat und das am liebsten noch "Face-to-Face", kann man -wie bei anderen Versicherungen an- einen Fachkundigen zu einem Termin kommen lassen?

Bei den Tests kam nun z.B. die CSS und Barmenia raus. Ich habe halt wirkl. schlechte Zähne(Mind. 10-12 Füllungen), obwohl ich erst Anfang 20 bin, hatte aber die ganze Zeit noch studiert und dachte nun, dass ich endlich eine Versicherung abschließen sollte. Mir fehlt auch schon ein Zahn, der mir wegen einer Wurzelentzündung gezogen wurde... :-( (Backenzahn) Dort ist halt auch noch kein Implantat oder eine Alternative, was mich schon sehr stört (Zahnentfernung ist schon über ein Jahr her) Auf jeden Fall bräuchte ich eine Versicherung, die auf kurz oder lang auch Leistungen wie Kunststofffüllungen, Kronen oder Brücken übernimmt, mein Zahnarzt meinte nach dem Röntgenbild nur: "Na, etwas positives kann ich ihnen aber sagen: SIe haben einen gesunden Kiefer, da wird irgendwann jede Prothese draufpassen." Er hat mir zwar Flyer mitgegeben, aber das waren ebenso viele etliche, wie die Zahl im Internet... Daher würde ich gerne einfach hier um Rat bitten oder zumindest wissen, ob ich einen "Fachkundigen" erreichen kann. (Die Versicherungsvertreter wollen einem ja eh nur ihre Versicherung aufschwatzen...) Ich weiß halt nicht, was neben den Füllungen, Brücken, Kronen oder ggf. sogar (einen Teil der) Implantate, wichtig ist zu beachten. Eine "professionelle Zahnreinigung" z.B. finde ich unnötig, aber ich kenne mich auch nicht wirklich aus. Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen, wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?