sind beleidigungen auch rhetorische stilmittel wie arschgesicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ist Arschgesicht nun die neumodische Tätowier-Abwandlung des Aschgeweihs?

Dort wurde ja die "knöcherne Stirnwaffe eines Paarhufers" tätowiert, nun vielleicht die Blesse desselbigen? oder gleich die Fratze des aktuellen Liebhabers? ;-)

Die Frage nur, zu welchem Zweck? Als Abschreckung für Konkurrenten? Als Schutz vor Angriffe von hinten °?°

Rechtschreib- und Ausdrucksfehler wurden absichtlich eingebaut und sind literarische Stielmittel des Autors . . . ):-P

0

Ja, sowas ist ein rhetorisches Stilmittel.

Stilmittel heisst ja noch nicht, dass es guter Stil sein muss.

aber was für eins ?

0
@hevin123

Du stellst Fragen, bekommst eine Antwort und verstehst nicht mal eine einfache Ausdrucksweise. Du bist ein Wichtigtuer, sonst nichts.

0
@hevin123

Du hast gefragt, ob es ein Stilmittel ist, ja es ist eines.

Wenn du wissen willst, WELCHES Stilmittel das ist, hättest du die Frage auch so stellen sollen.

0

Sie sind nur armselig, weil sich derjenige selber auszeichnet, was für ein mickriges Ego er selber hat.

Was möchtest Du wissen?