Sind beide Aussagen logisch richtig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Wahrscheinlichkeit ist meiner Erinnerung nach 49 über 6, also 1:(49 über 6)-1

Es gibt zwar nur zwei mögliche Ergebnisse in deiner Betrachtung (6 richtige oder nicht 6 richtige), aber deren Wahrscheinlichkeit ist nicht gleich, also kann man nicht von einer 50:50-Chance sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ist sicher nicht das gleiche und logisch falsch.
50:50 ist einfach "digitale Logik": Erfolg - kein Erfolg, trifft zu - trifft nicht zu.
Zwei faktische, unterscheidbare Ergebnisse - aus deiner Sicht.

Bei deinem Lotto gibt es einfach nur eine erfolgreiche Möglichkeit, aber 1'599'999 nicht erfolgreiche.
Erst, wenn du den Versuch 800'000 mal mit verschiedenen Kombinationen machst, steigt die Erfolgsaussicht auf 50%.
Ebenfalls möglich (wenn auch unwahrscheinlich) ist, dass du selbst mit 1'599'999 verschiedenen Lottoscheinen die richtige Kombination nicht getroffen hast...

Übrigens:
Auch ein Flugzeug bleibt entweder oben oder es stürzt ab.
Falls du nicht fliegst, weisst du vielleicht warum.
Aber falls du fliegst, würdest du das auch tun, wenn die Wahrscheinlichkeit, abzustürzen, 50:50 wäre?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, letzteres ist falsch. 

Die Wahrscheinlichkeit das du richtig liegst hängt von der Anzahl der Möglichkeiten dass du richtig liegst und der Anzahl aller Möglichkeiten ab. 

Wenn du beim Lotto alle Zahlen richtig haben willst, hast du nur 1 Möglichkeit (je Lottoschein) und dagegen hast du Millionen von Möglichkeiten einer anderen Zahlenkombination.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen dass beide richtig sind, weil beim Lotto ist die Warscheinlichkeit für einen treffer 1/1600000 und für eine niete 1599999/1600000. bei 50:50 ist die Warscheinlichkeit für einen Treffer 1/2 und für die Niete ebenso. Mit 50:50 ist das nur in Prozent ausgedrückt: 50% = 1/2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Anzahl der Möglichkeiten an beim Ausfüllen des Lottoscheines. Wenn es genau zwei Möglichkeiten zum Ausfüllen gibt, von denen die eine "richtig liegt", dann ist die Gewinnchance natürlich 50:50 (bzw. 1 zu 1). Wenn es dagegen 1 600 000 Möglichkeiten gibt, von denen genau eine "richtig liegt", dann ist die Chance eben 1 zu 1 600 000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt nur ein richtige Lösung von deinen 1600000 deswegen ist 50:50 nicht zutreffend. 

Sprich

1 x Ja und 1600000 x Nein

statt wie du glaubst 1 x Ja und 1 x Nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EGitarre 09.02.2016, 13:05

Ah ich glaube ich habe grade auch selbst entdeckt wo der Fehler liegt:  Wie du schon sagst ist nur eine Lösung von 1600000 richtig,daher 1:1600000,  und das 50:50 bezieht sich so gesehen dann darauf, ob DIE EIGENE Lösung richtig ist

0

dein gedanklicher fehler ist ein anderer als bisher beschrieben.

in der üblichen logik, die wir menschen alltäglich benutzen, ist eine aussage immer entweder wahr oder falsch. das sind 2 alternativen. über die wahrscheinlichkeit ist aber noch nichts gesagt worden.

es gibt zwar 2 möglichkeiten, aber diese sind nicht gleichwahrscheinlich, also nicht 50%:50%.

das problem ist nur, dass für diese 2 möglichkeiten, von vornherein noch gar keine wahrscheinlichkeit angegeben wird. warum auch? das sind nur 2 alternativen.

die frage nach der wahrscheinlichkeit ist eine ganz andere neue frage. und diese lautet 1:"große zahl"...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der hahn kräht auf dem mist

ändert sich das wetter, oder es bleibt wie es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?