Sind bei kleine Hunde immer das Risiko das sie Operationen machen müssen?

7 Antworten

Hallo,

vorab: Jeder Hund kann krank werden.

Ich würde aber mal grob sagen, dass die kleineren Hunde idR etwas robuster sind wie die großen Hunde. Wenn du dir mal den Labrador anschaust - grade die können Probleme mit der Hüfte bekommen und im Alter haben große Hunde schneller Arthrose als kleine Hunde. Genauso haben Doggen eher Herzprobleme als kleine Hunde.

Das ist allerdings mal ein grober Durchschnitt. Kleine Hunde können je nach Rasse und Vererbung durchaus krank werden oder sich verletzen (kann jeden Tag beim toben passieren). Vermeiden kann man das nicht, Krankheiten und Verletzungen sind eine Frage des Schicksals.

Je nachdem was gemacht wird kann eine OP durchaus mehrere 1000 Euro kosten. Deswegen empfehle ich es immer, auch bei Kaninchen und anderen Kleintieren, sich ein finanzielles Polster anzulegen bevor der Hund einzieht. Wenn der Hund dann da ist, sollte trotzdem regelmäßig noch was auf dieses "Tierarzt-Sparbuch" drauf gezahlt werden.

Und um deine Frage unten noch zu beantworten: Nein eine Versicherung rentiert sich nicht. Eine Krankenversicherung ist teuer und zahlt nicht mal alles, eine OP-Versicherung kostet Geld und wenn nie was war dann ist es weg. Zumal man für Hunde ein finanzielles Polster recht einfach vorher schaffen kann. Beim Pferd, wo OP und Klinikaufenthalt durchaus mal bis zu 10.000 Euro kosten kann, rentiert sich das schon eher. Muss aber jeder selber wissen.

Mit freundlichen Grüßen

Vany

Hallo,

das Risiko einer Operation oder einer anderen schlimmen Erkrankung ist bei Hunden IMMER vorhanden.

Bei Mischlingen, bei denen keiner weiß, welche Erkrankungen die Eltern hatten oder welche Erbkrankheiten sie ihrem Nachwuchs mitgegeben haben, ist die Gefahr genau so vorhanden wie bei Rassehunden oder vermehrten "Rassehunden".

So eine OP kostet schnell einen vierstelligen Betrag und oft ist es mit 1000 Euro noch nicht mal getan. Und so eine Erkrankung und/oder OP kann durchaus auch mehrmals im Leben eines Hundes, wenn man Pech hat, sogar mehrmals im Jahr passieren - das kann keiner vorhersagen.

Daher muss man entweder über ein dickes Sparbuch verfügen oder aber eine entsprechende Versicherung abschließen.

Darüber aber macht man sich VOR der Anschaffung eines Hundes Gedanken - ob man solche Kosten überhaupt aufbringen kann.

Und es nutzt auch nichts, z.B. 50 Euro jeden Monat zu sparen, denn so eine Erkrankungen/OP kann auch schon nächsten oder übernächsten Monat auftreten. Ein Sprung von der Couch, bei dem der Hund verkehrt aufkommt - etwas gebrochen, dass genagelt oder geschraubt werden muss - peng - 1000 Euro weg. Einmal nicht aufgepasst, Hund läuft vors Auto - peng - wieder 1000 Euro weg. Eine nicht sofort zu diagnostizierende Erkrankung, bei der ein MRT oder CT oder andere aufwändige Untersuchungen notwendig sind - 500 Euro weg .... es gibt 1001 Möglichkeiten - und IMMER wird es teuer.

Empfiehlst du mir dann eine gute Versicherung?

0
@Ririfitness

Darum musst du dich schon selbst kümmern - ich habe für meine Hunde solche Versicherungen nicht, weil niemand Zuchtstätten versichert

1
@Ririfitness

Auch ein "Plan B" oder "C" ist ratsam, falls die Rücklagen nicht reichen oder die Versicherung nicht zahlt.

Ich habe z.B. meinen geerbten Schmuck, Sammlerfiguren (auch Japan und US-Importe), einige Mangas/Comics/Bücher (US-Importe, signierte und Erstausgaben) und noch ein paar andere "Luxusgüter". Alles Dinge, die ich nur ungern hergeben würde, aber meine Tiere sind wichtiger. Im Notfall hätte ich das Geld für eine "normale" OP in spätestens drei Tagen zusammen, selbst wenn meine Rücklagen aufgebraucht wären. Und wenn alle Stricke reissen, könnte ich noch Familienmitglieder anpumpen.

0

Klein(st)hunde neigen u.A. zu PL, Zahn- und Herzfehler. Die Kosten für die Behandlung hängen vom Befund und dem Schweregrad ab. Manchen Sachen kann man durch Futter oder Physiotherapie vorbeugen.

Das Risiko, das der Hund daran erkrankt steigt natürlich, wenn man einen Hund vom Vermehrer, bei dem die Elterntiere nicht angekört wurden, kauft.

Ist César schädlich für meinen Hund/junghund?

Meine Nachbarin hat uns zum probieren bzw damit mein kleiner probiert das mitgebracht.

Nur ist die Frage, ist die Marke bzw das Futter schädlich? Ich habe in Erinnerung das ich mal schlechtes darüber gelesen hab. Außerdem steht in der Rückseite für ausgewachsene Hunde. Meiner aber ist gerade 5 Monate geworden .. soll ich ihm das lieber nicht geben?

rasse: russiky toy terrier mix

Siehe Bild

...zur Frage

Russkiy Toy Dog?

Meine Freundin (17) war mit ihrer Familie in Kaliningrad (Russland) und hat von dort einen Hund mitgebracht.Es ist ein Russkiy Toy Dog (Russischer Toy-Terrier).Der Kleine ist jetzt 5 Monate alt und heißt Snoopy.Ich wollte fragen,ob es hier (in Deutschland) auch so eine Rasse gibt und besitzt jemand diese Rasse hier?Was für einen Charackter haben diese Hunde und wie alt können sie werden?Das Bild habe ich aus Wikipedia,aber dort steht auch nicht so viel über diese Rasse..

...zur Frage

Was für eine Hunde-Rasse könnte sie sein?

Hallo,

Welche Rasse könnte unser Welpe sein? Oder bei einem Mix-welche Rassen könnten enthalten sein?

Lg

...zur Frage

Brille tragen oder nicht tragen damit es sich verbessert?

Ich habe schon öfters gehört, dass wenn man die Brille nicht trägt, die Augen sich mehr anstrengen müssen und somit sich die Augen verbessern.. Ich bin Kurzsichtig und habe -2,75 Dioptrien im rechten Auge und -3,25 Dioptrien im linken Auge. Ich wollte schon heute damit anfangen, damit sich meine Augen zu verbessern aber ich war mir unsicher.. Stimmt das, dass wenn man die Brille nicht trägt, die Augen sich verbessern? Wenn nein, kann ich sonst noch etwas machen, damit sie sich verbessern? Ich will ohne Hilfsmittel oder Lasik-Operationen wieder gut sehen können..

...zur Frage

Welche Rassen sind in meinem Mischling Welpen?

Ich habe schon an einen Mali gedacht aufgrund der Farbe vorallem die Schnauze. Aber von der Größe stimmt es stimmt überein (er wächst aber noch ein bisschen ist jetzt ca. 6Monate alt) er hat einen langen Körperbau mit eher kurzen aber sehr kräftigen Beinen fast wie ein jack russel terrier oder ein Dackel.
Danke für die Hilfe!

...zur Frage

Hallo ich will mir bald ein mittelspitz malinois mix welpen kaufen was sagt ihr zu den Rassen Pro und kontra?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?