Sind bei den Flüchtlinge auch IS Terroristen dabei?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich weiß nicht, welchen Sinn es macht, unter einem anderen Profil diese Frage erneut zu stellen. Es scheint unwesentlich, wie die Antwort ausfällt, sie wird für dich nicht zufriedenstellend sein.

Entgegengesetzt der meisten Antworten, halte ich es fûr sehr wahrscheinlich, dass sich mittlerweile potentielle Attentäter unter den Flüchtlingen befinden. Es dürfte sich rumgesprochen haben, dass sich bisher die Einreise nach Deutschland recht einfach und unproblematisch gestaltete. 

So lässt sich auf diesem Wege einiges vorbereiten und ggf. auch leicht Kontakt zu Gleichgesinnten, die bereits im Land sind, aufnehmen. Da es auch hierzulande schon eine geraume Anzahl extremistischer Islamisten gibt, wãchst also auch die Gefahr eines Anschlags stetig. 

Es ist also nicht die Frage ob, sondern wann ein Anschlag verûbt wird. Dabei haben die potentiellen Attentäter alle Zeit der Welt und können sich praktisch jahrelang im Land aufhalten, ohne aktiv zu werden, also gewissermaßen als Schläfer hier unerkannt leben.

Auf diese Weise lässt sich natürlich ein Anschlag von kaum einschätzbarem Ausmaß vorbereiten.

Es sei an dieser Stelle noch mal erwähnt, dass die Wahrscheinlichkeit bei einem Verkehrsunfall zu Schaden zu kommen, um ein Vielfaches größer ist,Mals bei einem Terroranschlag. Es könnte dich also schon morgen erwischen und zwar auf dem Weg zur Schule. Somit Augen auf im Straßenverkehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn wir das mal wüssten... Ist unter einem Korb voller Nüsse eine Verdorbene dabei? Man weiß es nicht bis man hineinbeißt :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das werden wir irgendwann wisen. Jedenfalls lässt es sich nicht ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

IS Terroristen würden sich auch in die Luft sprengen lassen, daher glaube ich, würden diese Typen auch gefährliche Flüchtlingsrouten auf sich nehmen. Warum nicht, die möchten auch uns Deutschen schaden.

Die meisten brauchen aber wirklich Hilfe von den üblichen Flüchtlingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher unwahrscheinlich. IS Leute sind nicht auf solche Wege angewiesen. Die könnten auch einfach so wieder einreisen, wie es viele schon getan haben.

Und es ist nicht akzeptabel eine Gruppe von Menschen zu diskreditieren, die aus Angst um ihr Leben ihre Existenz und oft auch ihre Familienmitglieder zurücklassen mussten und jeden Tag mit den schlimmsten Nachrichten rechnen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr unwahrscheinlich.Warum sollte sich ein IS-Terrorist als Flüchtling ausgeben, wenn man genau so gut als normaler Tourist in das Land kommne kann. Das wäre doch viel einfacher.

Manche Leute behaupten jedoch das es so sei , um die Bevölkerung gegen die Flüchtlinge aufzuhetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat sich doch mittlerweile bewahrheitet. 

Der Attentäter, der in Paris mit einer Axt auf die Polizisten losging und erschossen wurde, lebte in einem Flüchtlingsheim. Und das war wohl nicht der einzige...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaum. Die rennen ja vor dieser kriminellen mörderischen Bande davon. 

Allerdings sind bis jetzt 700 Deutsche bekannt die sich dieser kriminellen Organisation angeschlossen haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?