sind Bandagen schlecht für den muskelaufbau?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da ich zumindest beim Sport auch ständig eine Kniebandage trage, kann ich aus eigner Erfahrung sagen, dass ich das Tragen der Bandage nur emfpfehlen kann. Meiner Meinung nach wirkt die Stützfunktion nicht dem Muskelaufbau entgegen. Das Knie wird durch die Bandage lediglich gestützt und die Bewegungen müssen ja trotzdem aktiv ausgeführt werden. LG von emma 65

danke, darf ich fragen warum du bandagen benutzt?

0
@Spechtin

Hoffe, dass meine Antwort bei dir ankommt, Habe die Bandage fürs Knie nach einem Fahrradunfall mit Knieprellung erhalten und benutze sie jetzt, um Schwellungen und Schmerzen vorzubeugen( die ich ohne 'Bandage schon hatte) LG emma

0

Welche Kniebandage ist zum Fitness bestens geeignet?

Ich gehe seit längerer Zeit schon ins Fitness, mache 3 mal die Woche Beine und 3 mal die Woche Oberkörper. Leider muss das Beintraining jetzt seit kurzem ausfallen, da ich schmerzen am innenminiskus habe. Nun ist meine Frage welche Bandage das Knie am besten stützt? Und hat jemand schon Erfahrungen mit Bandagen?

...zur Frage

Habe von einem Orthopäde Krankengymnastik verschrieben bekommen, leider nur viermal. Kann ich bei einem anderen Orthopäden ein Folgerezept bekommen?

Habe von einem Orthopäden wegen einer HWS Blockade und daraus resultierenden Schulterschmerzen Krankengymnastik verschrieben bekommen. Leider waren es nur vier Mal, was nicht ausgereicht hat. Habe kein Folgerezept bekommen und ein neuer Termin war zeitnah nicht möglich. Jetzt habe ich ein Termin bei einem neuen Orthopäden. Sollte ich ihm davon erzählen?

Herzlichen Dank und liebe Grüße,

Claudia

...zur Frage

Mit dauerhaften Schmerzen im Sprunggelenk zum Arzt?

Hallo!

Ich spiele seit ca. 15 Jahren Fußball und soll auf Grund dessen (Überdehnung der Bänder) an beiden Füßen beim Sport eine Bandage tragen.

Seit ca. einem Jahr hilft diese Bandage aber leider nicht mehr und ich habe trotzdem, zum Teil ziemlich starke, Schmerzen vorallem im rechten Sprunggelenk. Diese treten mittlerweile nicht mehr nur beim Sport auf, sondern auch, wenn ich z.B. spazieren gehe.

Ich war nie wirklich bei einem Orthipäden in Behandlung, bis auf das eine Mal, als mir die Bandagen verschrieben wurden. Außerdem mache ist seit 3 Wochen Sommerpause bei meiner Fußballmannschaft, weswegen ich das Gelenk nicht wirklich stark belaste.

Natürlich wäre es sinnvoll damit zum Arzt zu gehen, allerdings wollte ich zuerst nachfragen, ob jemandem Ähnliches passiert ist und was die Diagnose/Behandlung war.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Kniebandage für linkes oder rechtes Knie?

Hey Community. Ich habe vor 2 Jahren mal zwei Bandagen für meine Knie bekommen, da meine Kniescheiben schief sind und ich ohne Bandagen beim Fußball immer Schmerzen bekam. Damals wusste ich noch welche Bandage für welches Knie geeignet ist (sind die gleichen Bandagen, aber eine für das linke und eine für das rechte Knie). Nun habe ich wieder Knieschmerzen und wollte mir gerne wieder eine um mein rechtes Knie umnehmen, bloß weiß ich nicht mehr welche von den beiden die Bandage für mein rechtes Knie war. Kann ich einfach irgendeine nehmen oder muss es die rechte Kniebandage sein und wenn, woran weiß ich das?:) Mfg Timo

...zur Frage

Knieprobleme nach 6km-Lauf. Was ist das?

Hallo zusammen. Ich bin weiblich, 22 Jahre alt und hatte vorgestern einen Sponsorenlauf, bei dem ich 6km gelaufen bin. In den letzten Runden fing mein rechtes Knie plötzlich an zu Schmerzen (seitlich außen). Anfangs war es nur ein unangenehmes Gefühl, aber je mehr ich lief desto schlimmer wurde es. Ich musste auch ein paar mal stehen bleiben, weil es dann nicht mehr auszuhalten war. Der Schmerz war stechend, drückend und nach einer kurzen Pause erholte sich mein Knie auch recht schnell wieder. Sobald ich aber wieder anfing mit Laufen kam der Schmerz wieder. Heute, zwei Tage später, habe ich keine Schmerzen mehr im Knie, aber beim Laufen fühlt es sich noch sehr komisch an. Als würde irgendwas verschoben oder eingeklemmt sein. Jetzt noch eine kurze Vorgeschichte: als ich ca. 12 war, hatte ich musste ich schonmal wegen meines Knies zum Arzt. Damals war ich in der Schule und bin mit Freunden ganz normal die Treppe hochgelaufen, als plötzlich ein stechender Schmerz in mein Knie fuhr. Der Schmerz war sehr schlimm, ich konnte mein Bein damals dann nicht mehr gerade strecken und auf das Bein auch nicht auftreten. Ich wurde dann zum Arzt gebracht, der mich befragte und Ultraschall und Röntgen von meinem Knie machte. Er sagte damals er könne nichts feststellen und hatte mir sogar unterstellt, dass ich simuliere! Verschrieben hat er mir dann Schmerztabletten und ich glaube ich sollte das Knie auch kühlen. Er schrieb mich eine Woche krank (weil ich ja nicht laufen konnte) und ich erinnere mich, dass ich nach dieser einen Woche wieder in der Schule war, aber noch gehumpelt bin. Es hat glaube ich um die 3 Wochen gedauert bis ich wieder normal laufen konnte. Eine Diagnose habe ich damals nie bekommen!!! Jetzt wollte ich wissen, ob meine Beschwerden vielleicht damit auch zusammenhängen. Und sollte ich zum Arzt gehen? Schmerzen habe ich ja keine mehr, aber eben so ein komischen Gefühl, als würde was verrutscht oder eingeklemmt sein. Was denkt ihr?

...zur Frage

Kann ein Hausarzt auch orthopädische Bandagen verordnen oder mach das nur der Orthopäde?

Ich werde morgen früh zum Dok gehen, da ich ohnehin eine Überweisung für die Orthopädie brauche und da zu ihm rein muss. Der grund ist ein dickes, schmerzendes Knie. (wenn ich meine symptome goolge, Ich weiß soll man nicht machen ^^, passen die sehr gut zu einem Meniskusriss). Da ich wahrscheinlich nicht sehr zeitnah eine Termin beim Orthopäden bekommen werde, möchte ich ihn halt fragen ob er mir eine Bandage verordnen könnte. Und vielleicht auch Krücken, da das Knie bei jedem schritt weh tut.

Machen hausärzte das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?