sind Autostart's schuld an Abstürzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trotz Neuinstallation? Dann hört sich das nach einer defekten Festplatte an oder Dein Rechner hat für Windows7 zu wenig RAM.

Halli Hallo,

Erstmal folgendes:

Eine Beschreibung wie "Macht Zicken" und "Stürzt ab" sind überraschend unhilfreich. Wie äußern sich diese "Zicken"? Was passiert beim Absturz? Bluescreen? Geht er einfach aus? Hängt er sich auf? Mit oder ohne Bild? Was hat die Ereignisanzeige dazu zu sagen?

Nun zu der Autostart Sache:

Im Grunde lässt sich alles, was keine benötigte Windows Komponente ist, aus dem Autostart entfernen. Hierfür brauchst du aber keinen CCleaner, das geht auch ohne sehr einfach.

Gib mal in der Suchleiste (Windows Taste) msconfig ein. Dort wirst du den Reiter "Systemstart" finden. Alles, was nicht zu Windows, deiner Grafikkarte oder deinem Prozessor gehört und du da nicht haben willst kannst du abschalten (hierfür einfach den Haken davor entfernen). Dienste von Windows enthalten Microsoft oder Windows in der Beschreibung, NVIDIA Prozesse enthalten meist "NVIDIA" oder "NV". Prozesse von Intel sind mit "Intel" beschriftet. Wenn du hier schon einige Programme findest von denen du NICHT willst dass sie automatisch mitstarten, dann bist du schon mal einen Schritt weiter.

Als nächstes öffnest du wieder die Windows Suchleiste und gibst hier "Dienste" ein. Hier sortierst du mal nach Starttyp und schaust mal alles durch, was als Starttyp "Automatisch" oder "Automatisch (verzögerter Start) aufweist. Wenn du siehst dass es Programme sind, die nicht laufen sollten, stelle hier einfach auf "Manuell". Wenn du nicht möchtest dass diese Programme überhaupt jemals starten, setze den Typ auf "Deaktiviert".

So, nun hast du schon einiges entfernt. Wenn es nicht besser wird, musst du dein Betriebssystem neu aufsetzen. Versichere dich hierbei, dass du alle für dich wichtigen Daten vorher gesichert hast.

sweikerkanobel1 06.02.2015, 09:09

Mit rumzicken ist gemeint, er beginnt zu rattern und hat Probleme Webseiten zu öffnen, das kann dann entweder paar Minuten in Anspruch nehmen oder der Bildschirm friert komplett ein, inkl. Muszeiger so das ein Neustart durchgeführt werden muss, das rattern geht dann aber für eine Zeit weiter, etwa 15-20min, dann ists vorbei... einen Scann mit Malewarebytes machte ich gestern bereits schon, aber auch mit Avast home, wo er auch was gefunden hat, das er in Quarantäne verschob, aber geändert hat sich an dem Zustand leider offenbar nichts, er macht weiter eben diese "Zicken"...

0
Sieeeeeeeben 06.02.2015, 09:15
@sweikerkanobel1

Ich denke dieses "Rattern" kommt von deiner Festplatte. Diese dreht sich nun mal, und je nachdem was für ein Gehäuse du hast, ist sie eventuell nicht entkoppelt und kann das Gehäuse zum vibrieren bringen. Ergebnis:

Ein ratterndes Geräusch.

Während er dieses Rattern von sich gibt, sollte eigentlich die Zugriffsleuchte am Gehäuse blinken oder durchgängig leuchten. Da ich dein Gehäuse nicht kenne kann ich dir nicht sagen, wo sich diese befindet.

Versuche einfach mal deinen Autostart wie oben beschrieben ein bisschen zu reinigen. Viele Programme die direkt starten wollen, können den Rechner in die Knie zwingen.

Ach ja, es ist übrigens keine gute Idee, mehr als einen Virenscanner gleichzeitig laufen zu haben (Nicht der Komplettscan, sondern sie einfach nebeneinander installiert zu haben). Diese scannen nämlich oft gegenseitig ihre Aktivitäten was in einer Schleife endet und so die Leistungsreserven des PCs komplett verbraucht.

0
sweikerkanobel1 06.02.2015, 09:19
@Sieeeeeeeben

Als ist es schlecht Avast und Malewarebytes zusammen installiert zu haben, geichzeitg laufen lasse ich sie ja sowieso nicht, wieso sollen die sich stören wenn nur eins läuft?

0
Sieeeeeeeben 06.02.2015, 09:37
@sweikerkanobel1

Ein normaler Virenscanner sitzt nicht wartend in der Ecke wenn du ihm nicht gerade sagst dass er etwas tun soll. Er macht einen sogenannten "Echtzeitscan", bei dem er permanent kontrolliert, was auf dem Rechner passiert. Wenn du zwei Virenscanner hast, kontrolliert ein Virenscanner was passiert, der andere Virenscanner scannt das, was der erste Virenscanner gerade tut. Das heißt sie scannen sich permanent gegenseitig ab. Ein Virenscanner alleine zieht im Normalfall schon genug Systemressourcen. Zwei sind nie eine gute Idee. Sogar Windows selbst warnt davor und empfiehlt dir, den Windows Defender abzuschalten sobald du einen anderen Virenscanner bekommst.

0
Sieeeeeeeben 06.02.2015, 09:41
@sweikerkanobel1

Wie gesagt, es ist nie eine gute Idee, zwei Virenscanner mit Echtzeitscanfunktion zusammen laufen zu lassen. Ich weiß nicht ob deine Version von Malwarebytes einen Echtzeitscan macht, das musst du wissen. Wenn dem so ist: JA! Entweder Malwarebytes oder Avast.

Ich würde ja mit dem Zaunpfahl winken, aber da das nicht reicht denke dir einfach, dass ich mit einem ganzen verfluchten Zaun winke.

0
sweikerkanobel1 06.02.2015, 11:04
@Sieeeeeeeben

In der msconfig sind an die hundert Dienste aufgeführt, die meisten davon sind aber von Microsoft, Avast und 3x was von Google und was Systemstart betrifft ist es was von Realtec, Intel, CCleaner, Avast und Real Networks, davon werde ich nix ausschalten dürfen schätz ich und Avast schon gar nicht, ist wahrscheinlich der verkehrte Weg um zum Fehlerursprung zu kommen.. aber vielen dank für deine Hilfe, sie hat mich weitergeholfen.

0
Sieeeeeeeben 18.02.2015, 10:56
@sweikerkanobel1

Hey ho,

Wenn du in der MSConfig unter dem Reiter Systemstart (Ganz wichtig, nicht Dienste) Nachsiehst, siehst du alles, was beim Hochfahren reagiert. Wenn du hier im Reiter "Dienste" etwas änderst, deaktivierst du den kompletten Vorgang. Unter diesem Reiter solltest du Dinge finden wie den Adobe Update Service, CCleanter und ein paar Windows und Intel Sachen. Du kannst beinahe alle Updater bedenkenlos aus dem Autostart nehmen. Lass aber auf jeden Fall die Updater drin, die etwas mit Windows zu tun haben.

Schaue dort bitte noch einmal nach. Bei mir sind die Einzigen Dienste in der MSConfig unter dem Reiter Systemstart mit einem Häkchen markiert sind, sind in meinem relativ sauberen System:

Realtek, 3x Intel, Betriebssystem, Mein Virenscanner

Alles Andere würde ich heraus nehmen, es sei denn du WILLST, dass es mit dem System startet. Pass aber auf, dass du nicht versehentlich den Grafikkartentreiber am Starten hinderst ^^

0

Guten Tag sweikerkanobel1,

wenn es so schlimm ist wie beschrieben würde ich dir zu einer Datensicherung auf einem externen Datenträger raten und im Anschluss eine Neuinstallation des Betriebssystems vornehmen.

Bevor du dich an die Neuinstallation machst, stelle bitte sicher, dass du alle benötigten Treiber für deine verbaute Hardware besitzt (auf einer mitgelieferten CD zum Beispiel).Solltest du keine CD mit Treibern haben, würde ich dir empfehlen vorher alle benötigten Treiber von den Herstellerseiten herunterladen.

sweikerkanobel1 06.02.2015, 09:16

Neuinstallation hab ich in letzter Zeit schon mehr als genug gemacht, ich werde schon zu Microsoft Hotline durchgestellt, weil die denken ich benutze meine Windows Image für mehrere Computer, also das las ich mal lieber sein, sonst muss ich mir bald eine neue CD kaufen bzw. neuen Aktivierungsschlüssel und die Treiber, die installieren sich bei der Neuinstallation bei meinem PC jedenfalls immer automatisch mit, ich musste nie was nachinstallieren, "Treiber befinden sich auf dem neuesten Stand" lautete jedesmal die Diagnose, also wär das nicht nötig. Es muss ein Programm sein, das im Hintergrund dem Rechner Leistung klaut, bloss was soll das sein!?

0

definiere Krach...

Moeglicherweise ist es ja auch ein Hardwareproblem. Defekter Luefter oder HDD. Das wuerde Krach machen.

sweikerkanobel1 06.02.2015, 08:37

ich würse es beschreiben wie ein leichtes mahlen, andere beschreibung käme mir nicht in sinn, ein geräusch, was ich nur von computern kenne...

0

Was möchtest Du wissen?