Sind Autos in den Usa wirklich billiger als hier, was kosten mittlere Marken ungefähr, die hier 20000 Euro kosten?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den USA sind Autos deutlich billiger als bei uns. Das liegt auch daran, daß dort nicht so hohe Steuern anfallen als in D oder gar in A, darüber hinaus sind dort die Fahrzeuge anders ausgestattet als bei uns.

z.B. verzichtet man dort gerne auf unnötige elektronische Klinkerlitzchen, dafür haben alle Fahrzeuge Automatic, Tempomat und Klimaanlage. Auch der Benzinverbrauch ist eher zweitrangig, da Treibstoff dort doch erheblich billiger ist bei uns. Wobei aber keineswegs alle Amerikaner fette 8-Zylinder oder tonnenschwere Pickups fahren......

Amerikaner betrachten ein Auto als Gebrauchsgegenstand, welcher genügend Platz und Komfort bieten muss, ob es 240 kmh geht und von 0 auf hundert in 5 sek. beschleunigt,  ist eher unwichtig. Auch Spaltmasse ect. interessieren nur wenig, wichtiger ist, daß das Fahrzeug wartungsarm ist und etliche Hundertausend km hält.

Was Preise betrifft: ich habe - allerdings vor einigen Jahren - in den USA eine Werbung gesehen, in der ein VW Golf GTI um ca. 16.000,-- USD angeboten wurde, damals rund 12.000,- Euro. Zwar ohne Steuern und wahrscheinlich anders ausgestattet, aber jedenfalls deutlich billiger als bei uns.

Dies betrifft auch viele andere Fahrzeuge aus Nicht-US-Produktion.

Man muss bedenken, daß gerade deutsche Autohersteller ihre Fahrzeuge in den USA zu Dumpingpreisen verschleudern,  um entsprechende Umsätze zu erreichen.

Deshalb ist es durchaus interessant, in den USA ein deutsches Fahrzeug zu kaufen und nach D zu importieren. Es kommen zwar - abgesehen von den Transportkosten - noch zusätzlich Ausgaben für Umrüstung, Typisierung und Zulassung dazu, aber gerade bei hochwertigen/hochpreisigen Autos (BMW, DB, Audi ) kann man sich da schon bis zu etlichen tausend Euros ersparen....

Im Durchschnitt schon. Allerdings werden die Preise in den USA grundsätzlich ohne Mehrwertsteuer angegeben. Die ist abhängig vom jeweiligen Bundesstaat.

Außerdem sind die US-Modell meist einfacher ausgestattet und technisch einfacher als die typgleichen Modelle in Europa.

Ein Golf geht so mit 20.000 $ ohne MWSt. los.

sie sind da wesntlich günstiger. jedenfalls einige. du musst dann aber die überführung zahlen, die MWSt hier und die umrüstung um es hier zulassen zu können. evtl. wird es auch nicht zugelassen weil es irgedeiner norm nicht entspricht die hier gilt

Was möchtest Du wissen?