Sind Australien und Neuseeland die rechtmäßige Heimat derer, die jetzt dort leben??

4 Antworten

Von Experte earnest bestätigt

So wirklich hast Du keine Vorstellung über die Geschichte Australiens und Neuseelands. Was Du da schreibst ist jedenfalls gequirlter Quatsch. Von welchen Kämpfern faselst Du da? Und das Land des Goldes war eher das Reich der Inka für die spanischen Eroberer.

Die Goldfunde in Australien begannen um 1850, also rd. 80 Jahre nach der Entdeckung und Eroberung des Terra australis inkognito für die britische Krone durch Cptn. Cook. Und wie überall in der Welt, wenn Goldfunde bekannt wurden, kamen die Glücksritter und Goldgräber.

Zitat aus https://www.reisebine.de/erleben/geschichte-kultur/goldsuche-in-australien: "Mit dem ersten offiziellen Goldfund 1851 in Bathurst, New South Wales, setzte der Goldrausch ein. Es sollte der größte „Goldrush" werden, den die Welt bis dahin gesehen hatte. Der Gouverneur der gerade neu gegründeten Kolonie Victoria setzte Belohnungen für diejenigen aus, die im Gebiet um Melbourne Gold finden würden – nichts ahnend, welche Mengen des Edelmetalls hier im Boden schlummerten.

Aus aller Herren Länder wanderten die Menschen nach Australien ein. Lebten zu Beginn der Goldfunde gerade einmal 43.000 Menschen auf dem Kontinent, waren es Ende der 1850er bereits mehr als 400.000 Menschen, um 1870 knapp 1.7 Millionen!"

Übrigens wurden fast zeitgleich auch die ersten Opale in Australien gefunden und Australien hat die größten Opalfelder der Welt. Nebenbei bemerkt, dort befinden sich auch die größten Diamantminen der Welt. Und die Perlentaucherei bei Broome in Westaustralien wurde schon lange vor den weißen Siedlern von den Aboriginal Tribes aus der Gegend durchgeführt.

Australien war und ist reich an Natur der unterschiedlichsten Art. Neben den großen Trockengebieten im Inneren gibt es auch den größten Regenwald der Welt im Norden von Queensland.

Als die Ureinwohner oder indigenen Völker vor mehr als 40 000 Jahren nach Australien kamen, haben sie ein großes Gebiet vorgefunden, das ihnen einen Lebensraum geboten hat, wie man ihn wohl kaum noch sonst irgendwo in der Welt finden konnte. Sie waren überwiegend Nomaden. Ihr Lebensraum wurde erst durch die weißen Siedler eingeschränkt und ihr Lebensstil überwiegend zerstört. Die Bezeichnung "Aboriginal" für die Ureinwohner/Indigenen Völker hat sich durch die englische Sprache der ersten weißen Siedler manifestiert.

Zitat aus https://de.wikipedia.org/wiki/Aborigines: "Aborigines („Ureinwohner“) ist eine verbreitete Sammelbezeichnung für die indigenen VölkerAustraliens. Ihre Vorfahren besiedelten vor etwa 40.000 bis 60.000 Jahren den Kontinent vom Norden ausgehend. Aborigines sind kein einheitliches Volk, sondern bestehen aus vielen Völkern, Stämmen oder Clans mit oft höchst unterschiedlichen Gebräuchen und Sprachen: Je nach Definition und Quelle gab es vor der Ankunft der Briten etwa 200 bis 700 verschiedene Stämme der Aborigines, die vorwiegend als Jäger und Sammler lebten.

Das Wort Aborigine (aus dem lateinischen ab origine „von Beginn an“) bedeutet im Englischen allgemein Ureinwohner; es war ursprünglich die Bezeichnung für die Ureinwohner in Latium (Aborigines (Italien)), einer Region im zentralen Italien. Als Name speziell für die Ureinwohner Australiens wurde es erstmals 1803 schriftlich dokumentiert; inzwischen gilt Aborigines im Englischen als abwertend und wird durch Aboriginal ersetzt."

Bevor Du also mal wieder auf die Idee kommst, derartigen Müll abzusondern, informiere Dich erstmal richtig. Zumal Du Begriffe durcheinander wirbelst, die nichts miteinander zu tun haben.

Die derzeitigen Bewohner, egal welcher Hautfarbe und Herkunft ihrer Vorfahren sind Einwohner des jeweiligen Landes bzw. Staates. Es ist somit auch ihre rechtmäßige Heimat.

Oder willst Du jetzt bei jedem Land der Welt aufdröseln, woher ihre Bewohner kommen und ob sie wirklich Bewohner des jeweiligen Landes sind? Dann fange doch mal so für den Anfang bei Groß Britannien an. Es könnte sehr spannend für Dich werden.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Aufenthalt, Familie

Wieso erfolgt die Abschiebung von einigen, obwohl sie in Deutschland geboren sind?

0
@Kristall08

Was hat eine Ausweisung mit den Ureinwohnern oder den Bewohnern eines Landes zu tun. Die Logik erschließt sich mir nicht. Die ganze Frage ist ein einziger Quatsch.

0
@Lachlan

Diese Logik erschließt sich niemandem außer dem FS.

Er redet sich ja auch immer ein, er habe das Recht, einfach in Europa einzuwandern, weil die Europäer ja auch in andere Länder gegangen sind. Und er meint, er habe das Recht, von unserem Geld zu leben, weil Europäer (wohlgemerkt nicht speziell Deutsche) in anderen Ländern Ressourcen ausgebeutet haben.

Er will halt partout nicht zurück in sein Schwellenland.

1
@Kristall08

Das ist wirklich ein schräger Vogel und total gaga in seinem Geschreibsel und offensichtlich auch in seiner Denke. Wo kommt er denn ursprünglich her?

1
@Lachlan

Aus Ägypten.

Und er wehrt sich mit Händen und Füßen dagegen, wieder dorthin zu müssen. Da wird er nämlich mal was tun müssen. 😁

0
@Kristall08

Hoffentlich darf er dann bald wieder in sein echtes Heimatland zurückkehren. :)

Neuseeland kann mit solchen Geistern nichts anfangen. Da müsste er spätestens an der Grenze wieder umdrehen, wenn er denn überhaupt ein Visum bekommt.

1

Antwort auf die Titelfrage: Ja.

Antwort auf das darauf folgende, pardon, faktenfreie und wirre Geschwurbel: Unmöglich.

Diese Frage von jemandem, der sich selbst unrechtmäßig auf europäischem Boden aufhält, entbehrt nicht einer gewissen Komik.

Wieso kümmerst du dich nicht mal um das Land, in dem deine Zukunft liegt, Ägypten? Oder wollen die dich dort auch nicht?

Ich sah gerade viel Rechtsstreit wegen 1000 EUR oder 2000 EUR. Sie gingen oft sogar in die Berufung etc.

Jetzt kannst du vorstellen, dass ich viel viel erlangt hab.

Das Studentenwerk war sehr sehr veraergert.

0
@neuseeland222

Das " Studentenwerk" ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Als solche kann es sich nicht ärgern.

Du hast gar nichts erlangt. Du hast deinen Schuldenberg vergrößert.

1
@Kristall08

Du bist sehr veraergert, wenn ich deutsches Geld unberechtigt erlange.

Also die Personal besonders die Managerin war sehr gut betroffen.

0
@neuseeland222

Ich bin nicht verärgert.

Ich bereite gerade mit viel Spaß meine Aussage vor Gericht vor, mit den besten Zitaten aus deiner Sammlung.

Ein bisschen ärgert mich, dass die Gesetze meines Landes mir verbieten, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Ich finde, in deinem Fall könnten wir wirklich mal eine Ausnahme von der Rechtsstaatlichkeit machen... 3:)

1

googel mal Neuseeland und Ureinwohner

Was möchtest Du wissen?