Sind Auslandseinsätze durchs Grundgesetz legitimiert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee, somit wird da beschlossen was geht und was man lieber unterlassen sollte.

Geschickt in alle Welt wird die BW aus verschiedenen Gruenden. Allerdings wird es niemals heissen es sei ein Kriegseinsatz.

Missionen nennt man das Heute, in Mali werden die Franzosen entsetzt (auf Anfrage) um dort angeblich die Bevoelkerung vor Banditentum zu schuetzen. usw. Der Nimbus einer Verteidigung gilt nur solange wie kein Nato-Partner angegriffen wird. Dann allerdings geht es rund mit ungewissem Ausgang.

"Die Sicherheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt."

Sollte es beantworten 

deswegen führ die bundeswehr ja auch keine kriege - das sind doch friedensmissionen.

NicoFFFan 29.06.2017, 17:35

Friedensmissionen? Es gibt keine Militäreinsätze im "Namen des Friedens". Militäreinsätze bringen Gewalt und sorgen nur für Zwist. Ich bin der Meinung, dass das alles nur für die Ankurbelung der Waffenlobby bzw. Rüstungsindustrie gemacht wird. Es muss der Dialog geführt werden und im Übrigen finde ich, sollte man sich auch einfach mal aus Konflikten, die irgendwo anders auf der Welt geführt werden, raushalten und das ganze Geld, was für Militäreinsetze ausgegeben wird, lieber in die Infrastruktur stecken.

0
Lonski 29.06.2017, 18:02

Egal, was sie dort machen, laut GG darf sie nur zur Verteidigung eingesetzt werden - oder nicht? Ich versuchs ja zu verstehen 😂

1

"Also ist der Afghanistan-Einsatz nun konform mit dem GG oder nicht?"

Ja!
Die Bundeswehr ist ein Teil der Nato.

Du musst mal das NATO Truppenstatut lesen.

Wenn die Nato den Verteidigungsfall erklärt ist D verpflichtet Soldaten zu entsenden. Wohin und wann kann dann, wenn wir nicht direkt angegriffen werden, der Bundestag mit bestimmen.

Alles andere ist eine persönliche Meinung und Einstellung. MfG

martinzuhause 29.06.2017, 18:54

verteidigungsfall würde aber schon einen angriff auf die nato voraussetzen. wann wurde die nate denn von afghanistan angegriffen

0
Tronje2 29.06.2017, 18:56
@martinzuhause

Das ist nicht der Platz an dem die Bundestagsdebatten diskutiert werden. Such mal im Net, dann kannst du es nachlesen.

Mein Tipp: 11. Sept. /  USA MfG

0
Lonski 29.06.2017, 19:06

Dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?