Sind Audio Interfaces externe Soundkarten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja und nein. Audio Interfaces gibt es extern (über USB, Firewire, Thunderbolt) wie auch intern (PCI, PCIe). Im Grunde kann man sie auch als Soundkarten bezeichnen, wobei die üblichen Soundkarten eher für den Consumer-Bereich konzipiert sind, Audio-Interfaces aber eher für den (professionellen) Musiker bzw. Musikproduzenten.

Audio-Interfaces haben in der Regel mindestens zwei analoge (XLR und 6,3mm Klinke) Eingänge, die mithilfe eines qualitativ hochwertigen A/D-Wandlers in digitale Signale für den Computer und das Aufnahmeprogramm (DAW) umgewandelt werden. Da hält der Line- bzw. Aux-Eingang einer herkömmlichen Soundkarte nicht mit.

Zudem sind sie mit zahlreichen Features mehr am Musiker konzipiert. Etwa Phantomspannung für Kondensator- und Großmembran-Mikrofone, Direct Monitoring, um Latenzen zu umgehen, Vorverstärker oder gar 8 oder 16 oder noch mehr Kanäle, um z.B. eine ganze Band gleichzeitig aufzunehmen. Außerdem bieten zahlreiche Audio Interfaces auch MIDI-Ein- und Ausgänge für Synthesizer und E-Pianos.

Einige Interfaces (insbesondere intern) bieten auch DSPs (Digital Signal Processor), also Prozessoren, die die Verarbeitung von Effekten und Software-Instrumenten übernehmen, um den Prozessor zu entlasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Können auch interne sein (z. B. PCIe). Allgemein also einfach Soundkarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?