Sind Atomkraftwerke effektiv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das größte finanzielle Problem bei einem AKW sind die Baukosten. Von der Planung bis zum ersten Strom vergehen mindestens 10 Jahre, und dazu muss man Milliarden Euro investieren. Wenn's aber mal läuft ist der Strom aber sehr billig.

Meinst Du 'effektiv' oder 'effizient' ?

Beziehst Du das auf die komplette Lebensspanne eines AKW's,
also vom Entwurf, über den Bau, den Betrieb (Entsorgung) und den notwendigen Rückbau oder nur in der  Umsetzung kWh pro Gramm Brennstoff ?



AKWs haben ca. 33% Wirkungsgrad ...

modernste GuD-Kraftwerke (Erdgas) bis zu 61% ... bei Kraft-Wärme-Koppelung bis zu 90%

Sind sie auch günstig also im gegenstatz als Solaranlagen ?

Nix mit "günstig" bei Atromkraft ... mit angemessener Versicherung (incl. gegen sowas wie Fukushima 2011 & Tschernobyl 1984 usw. ) & ohne Förderungen + Subventionen + gratis Endlagger vom Staat ( Katastrophen- Asse usw. ) würde der Atomstrom 2+ € die kW/h kosten ... !

Atomkraft ist teuer & gefährlich & produziert fast ewig "haltbare" Altlasten

in (nicht ganz) armen Ländern werden gerade Solar (Wüste & nahe Äquator) & Windkraft (in den Bergen & Küsten) besonders attraktiv ... (außer du kriegst "Zeropoint Energy" realisiert ;-)  LOL ...  )

Mentar 12.01.2017, 22:45

Kraft Wärme Kopplung könnte man auch mit einem AKW machen. Hat man in der DDR ja schon gemacht.

0
surfenohneende 12.01.2017, 23:21
@Mentar

Kraft Wärme Kopplung könnte man auch mit einem AKW machen. Hat man in der DDR ja schon gemacht.

Ja, könnte technisch ... 

im kapitalistischen Europa ( & sonstwo auf der kapitalistischen Welt) aber nicht umgesetzt ...

nur in WWER-440 Greifswald -> besonders unsicher ( wie auch Paks, Kosloduj [https://www.youtube.com/watch?v=XRpUBWqBSHM] & andere )

0
thetanier 13.01.2017, 09:56

Lieber surfenohneende,

die Haltung zur Atomkraft ist in Deutschland eine Glaubensfrage. Nur so können Antworten wie Deine, die sich durch die Aufzählung vermeintlicher Fakten seriös ansehen, zustande kommen. Du verwechselst, weil Du es entweder nicht besser weist oder weil es Deine Absicht ist, die theoretischen Auslegungsdaten der sogenannten alternativen Energie mit den Dauerbetriebsdaten der KKW. Die Gestehungskosten von 2€+ pro KWh aus Atomkraft sind hanebüchener Unsinn. 

Anstatt die Quelle wickipedia oder die Berichte deutscher Gutmenschen als Grundlage zu benutze, recherchier lieber mal, warum die Gründungsmitglieder der weltweit führenden Umweltschutzorganisationen heute fast ausnahmslos alle für die Atomkraft sind! Das gilt sogar für die deutsche Greenpeace-Organisation.

Nur darfst Du dazu keine deutschen Quellen benutzen, da wurden solche Nachrichten bislang schamlos verschwiegen. Ich nenne so etwas Zensur.

Und nun zur ursprünglichen Frage: Atomkraftwerke sind effektiv und wirtschaftlich, weltweit. 

Nur in Deutschland nicht durch die politisch immer weiter in obzöner Weise verschärften administrativen Randbedingungen. Z.B. exorbitante Kostensteigerung durch politische Verhinderung der bereits gelösten Endlagerung, durch Verbot der Aktivitätstrennung durch Wiederaufarbeitung usw. seit mehr als 30 Jahren.

0
surfenohneende 13.01.2017, 18:20
@thetanier

Anstatt die Quelle wickipedia oder die Berichte deutscher Gutmenschen als Grundlage zu benutze,

Mich als unseriös & Atomkraft-Fage als "Glauben" bezeichnen , aber selber ( "Gutmenschen" ) Neusprech der Brauenen benutzen ( -> Roman "1984" lässt grüßen ) ... Da passt mal wieder Etwas perfekt ... 

Die Gestehungskosten von 2€+ pro KWh aus Atomkraft sind hanebüchener Unsinn.

Nix "unsinn" -> Wer zahlt wohl den Super-GAU ( z.B. bei Fukushima 2011+ ) & für den Müll & die Stilllegung usw. usw. ? -> der Steuerzahler = Externalisierte Kosten der Atomkraft ( kein Wunder, dass arme kapitalistische Länder Alles versuchen, außer Atomkraft ... sofern kein Dual-Use = Atomwaffen vorgesehen ist )

Und nun zur ursprünglichen Frage: Atomkraftwerke sind effektiv und wirtschaftlich, weltweit.

nein, nicht effizient ... mit ~33% 

und ohne diese Externalisierung der wahren Kosten auch nicht wirtschaftlich ... die Atomkraft-Lobby / Unternehmen erden nicht bis in allke Ewigkeit fürt den Müll & Schäden zahlen, der Steuerzahler wird es wieder einmal ...

0
surfenohneende 13.01.2017, 18:28
@surfenohneende

Edit:

@ thetanier

in deinem Profil steht "ehemaliger Lobbyist (Spiele und Kernenergie)"

-> da wundert mich deine sehr einseitige Antwort exakt Null ...

Und nun zur ursprünglichen Frage: Atomkraftwerke sind effektiv und wirtschaftlich,

Deswegen werden weltweit mehr Reaktoren stillgelegt, als neu gebaut ^^ ROFL ... selbst China sieht Atomkraft nur als Übergands-Lösung & setzt zunehmend massiver auch Erneuerbare Energien ( neben dem vielen Kohle-Strom )

0

hier lesen:

http://www.stromerzeugung-stromverbrauch.de/Stromerzeugung/Stromerzeugungskosten/Stromerzeugung-Kosten.html

die Stromerzeugungskosten betragen bei Fotovoltaikanlagen fast das 20fache von denen bei Kernkraftwerken

Jespol 12.01.2017, 16:22

Sind bei der Rechnung auch die Müllentsorgungskosten berücksichtigt?

0
surfenohneende 12.01.2017, 19:21
@Jespol

Sind bei der Rechnung auch die Müllentsorgungskosten berücksichtigt?


nein ... nicht für (fast) ewige Lagerung + Bewachung + evtl. erforderliche Rückholung + wieder von vorne

und auch keine Kosten für angemessene Versicherungen -> AKWs sind extrem unterversichert
0

Was möchtest Du wissen?