sind atombomben im militär erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin,

les dir die Frage nochmal durch :p Es gibt mehrere Länder mit eigenem Militär und jeweils Armee und das Land haben eigene Regelungen für sowas...

Die meisten Regelungen für solche Verbote werden Länderübergreind vereinbart - zum Beispiel einigen sich alle offiziellen Atommächte offiziell auf gewisse Standards und Regeln, auch größere Multinationenverträge wie die Haager Landkriegsordnung und die Genfer Konvention setzen Regeln.

Beziehungsweise verbieten die Menschenrechte und die Verfassung vieler Staaten bereits den Einsatz mancher Waffen.

Die wichtigsten offiziell verpönten Waffen sind unnötig brutale wie Flammenwerfer oder Säureladungen oder Munition, die verändert wurde, um maximale Schmerzen zu bewirken. Massenvernichtungswaffen von Atomwafffen bis zu Biochemischen Kampfstoffen wirken nicht nur aufs Militär, sondern auch auf Zivilisten und die Umwelt und sind deshalb auch in den meisten Staaten ein No-go.

Trotzdem kann man nie wissen, welche Systeme im Geheimen entwickelt wurden bzw. wie weit bestimmte Nationen im Kriegsfall wirklich gehen.

mfg Nauticus

shockproof 13.09.2012, 22:43

Die wichtigsten offiziell verpönten Waffen sind unnötig brutale wie Flammenwerfer

Stimmt, da hat Nauticus völlig recht: Flammenwerfer sind verboten! Deswegen benutzt man ja auch die viel praktischeren Handflammpatronen.

0
Nauticus 14.09.2012, 16:16
@shockproof

Naja, technisch ist es schon schlimm genug für den Betroffenen, durch einen Bauchschuss nach stundenlanger Qual zu verbluten. Aber davon generell Waffen zu verbieten, sind wir noch weit entfernt...

0

Die Frage ergibt keinen Sinn!

Die logische Antwort ist: Das Militär bedient sich immer aller handhabbaren Waffen. Und sei es zum Schluss die Steinschleuder und Keule!

Zur Zeit haben einige Staaten während der Friendszeit untereinander unterschrieben, dass gewisse Waffen wie biologische oder chemische nicht im Kriegsfall genutzt werden sollten. Aber wenn Krieg ist, ist kein Frieden und dann ist es nur die Frage, wer als erster gewisse Waffen verwendet, und ob die Gegenseite diese ebenso hat und einsetzen kann.

Im Krieg achtet da eh niemand drauf. Es gibt aber sowas wie die Haager Landkriegsordnung wo das Verbot von "Waffen, Geschossen oder Stoffen, die geeignet sind, unnötige Leiden zu verursachen“ vermerkt ist. DumDum-Geschosse (Teilmantelgeschosse) zählen da zb zu.

offiziell zum beispiel auch dum dum geschosse,also quasi bleigeschosse ohne stahlmantel ,wie im wilden westen ,einschuß kleines loch ,ausschuß riesenkrater ,weil das blei beim aufprall plattgedrückt wird und das ziel nicht glatt durchschlägt wie ein stahlmantelgeschoß

shockproof 13.09.2012, 22:40

Stimmt! Dumdums sind verboten, ebenso der Gebrauch von Jagd-, Hohlsptz-, oder Teilmantelmunition. Eigentlich jeder Munition, bei der sich bauartbedigt der Geschosskörper gewollt ausdehnt (aufpilzt). Jedoch die kleinen schnellen .223er, die fast alle heutzutage verwenden, sind viel schlimmer. Diese überschlagen sich im Ziel sofort, zerbrechen auch meistens und verursachen viel schlimmere Verletzungen als z.B. die vielgeschmähten Dumdums. Verboten sind .223er trotzdem nicht.

Rate mal, wieso!

0

In einem Krieg ist alles Erlaubt!!! Es kommt nur darauf an, wie man sich gegenüber dem Rest der Welt präsentiert.

Wenn du mich Atombomben bewirfst, werfe ich noch größere Atombomben zurück.

Wendest du keine High Explosives an, werde ich es auch vermeiden.

Es geht hier schliesslich um Massenvernichtung + langfristige Versäuchung. Wer will das schon?

Die Waffen, die das Regierung eines Landes verbietet, wird sie im Kriegsfall wieder legaliesieren, im Krieg ist alles erlaubt.

WDHWDH 28.11.2013, 16:57

nur verlieren darf man ihn nicht.

0

Was möchtest Du wissen?