Sind Anwaltskosten absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir mussten einen Anwalt Bemühen um Mieter zu kündigen.

Steht im Bezug zur Einkunftserzielung nach § 21 EStG. Für mich daher Werbungskosten nach § 9 EStG.

Hallo Hamster1967

Sobald Sie Aufwendungen im Bezug einer Einkunftsart (in Ihrem Sinne §21 EStG) haben, können Aufwendungen (in Ihrem Sinne) als Werbungskosten den Überschuss mindern.

Falls Sie Ihre Steuererklärung über Elster machen, gibt es eine Zeile für Aufwendung für Rechtsanwaltskosten. Tragen Sie dort die Höhe Ihrer Aufwendung ein, natürlich nur den Anteil der auf die Vermietung zutrifft.

Erfahrungen habe ich keine.....aber ich würde es als Vermieter bei den Unkosten mit ansetzen.....

skychecker 20.12.2014, 20:27

Es gibt keine UNkosten... ;)

3
BEAFEE 20.12.2014, 20:54
@skychecker

Dann eben als Kosten bei den Werbungskosten....besser ??

2

Was möchtest Du wissen?