sind Antidepressiva gefährlich, wenn man früher Drogen genommen hat?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie gesagt solltest du deine Psychiaterin fragen da es nun mal stark personenabhängig ist und nicht so sehr auf die Meinung von Laien verlassen solltest. (Auch nicht auf meine).

Sofern daraus keine chronische Drogenpsychose entstanden ist, spricht eigentlich nichts dagegen. Cipralex ist auch eines der beruhigend AD und könnte auch gegen Psychosen helfen.

Da die Sache aber schon 9 Jahre zurückliegt, würde ich nicht über Sachen nachdenken, die so lange vorbei seind! ;)

Ich komm wohl wirklich nicht drum herum, meiner Psychiaterin auch dieses Kapitel aus meiner Vergangenheit zu erzählen. Ich hab einfach keine Lust, dass sie dann denkt, meine ganzen Probleme seien nur wegen der Drogen entstanden, denn die fingen schon an, als ich erst 12 war... Darf ich noch fragen, was genau eine chronische Drogenpsychose ist? Der Tipp mit dem nicht über Sachen nachdenken, die schon so lange zurückliegen ist gut, aber mit der Umsetzung happert es bei mir leider sehr, bin eh den ganzen Tag fast nur am Grübeln...

0
@Kulla32

Ja, das ständige Grübeln spricht ebenfalls für eine Depression.

Eine chronische Drogenpsychose ist für mich, wenn z.B. nach einem LSD ( + anderes)-Trip , oder nach langen Rauchen von Cannabis mit genetischer Disposition beim Konsumenten, die durch Drogen induzierte Psychose noch lange im Gehirn bleibt, quasi sich "festbrennt".

Ich bin in Sachen Psychosen und deren Wahrheitsgehalt jedoch sehr skeptisch. Ich glaube, dass kann ein Experte besser beantworten.

0
@o0Alea0o

Also ich glaub eigentlich nicht, dass ich eine Psychose habe, ausser meine Zwangsstörung zählt dazu, aber die hab ich ja wie gesagt schon seit ich 12 war... Daher hoffe ich, mein früherer Drogenkonsum wirkt sich wirklich nicht negativ aus, aber heute bin ich eh mal wieder total unschlüssig, was ich nun machen soll, ich hab halt immer noch irgendwo Hoffnung, dass alles von selber wieder gut wird... Tut mir leid, dass ich hier so wirr schreibe und danke noch für deine Antworten...

0

antidepressiva machen nicht süchtig.das ist nachgewiesen. manchmal haben sie aber eine leicht euphorisierende wirkung,was ja auch gewollt ist,da könnstest du als ex drogensüchtiger in gefahr laufen ggf mal zu viel zu nehmen,ist aber bei cipralex relaitiv ungefährlich

Das klingt ja schon mal beruhigend, danke. Puh, als drogensüchtig hab ich mich früher gar nie gesehen, komisch, das so schwarz auf weiss zu sehen...

0
@eiermaier

Ich wollte damit eigentlich nicht sagen, dass du unrecht hattest, ich hab mich einfach nie so gesehen, aber vielleicht kann man sich in solchen Situationen die Realität nicht wirklich eingestehen?

0

Das kann auf jeden Fall sein - würde das eventuell mit deiner Ärztin abklären.

Es ist natürlich sehr stark personenabhängig, und kommt auch auf die Art der Medikation an.

hm..ich glaube nach 9 jahren nciht mehr...aber da würde ich zur sicherheit nochmal die behandelnte ärztin fragen

Das solltest Du lieber Deine Psychiaterin fragen.

ein weiteres Problem ist ja, dass ich genau diese Sache meiner Psychiaterin noch gar nicht erzählt habe, aus Scham, nicht Wollen, dass sie meine Probleme darauf schiebt und so weiter...

0
@Kulla32

Das solltest Du unbedingt tun. Nur wenn die Ärztin das weiß, kann Sie dir die richtige Behandlung verordnen. Das wäre das selbe, wie wenn du zum Lungenspezialisten gehts wegen einer chronischen Bronchitis und ihm nicht erzählst, dass du als Kind eine Lungenentzündung hattest. Schämen musst du dich vor vor einem Psychiater für gar nichts. Glaub mir, die haben mit ganz anderen Fällen zu tun. Drogenerfahrungen sind bei Jugendlichen aus medizinischer Sicht sicher keine Besonderheit, aber gerade beim Gebrauch von psychedelischen Drogen entstehen manchmal spezifische Symptome, die ohne dieses Wissen von einem Arzt leicht falsch interpretiert werden könnten.

0
@Haeppna

Du hast ganz sicher Recht, ich muss das wohl wirklich hinter mich bringen. Ist ja ansonsten schon ziemlich verantwortungslos von mir,und geschadet hab ich mir früher ja weiss Gott schon genug. Eigentlich möchte ich ja gar keine Medis nehmen, aber mit Homöopathie komme ich bei meinen Problemen wahrscheinlich nicht weiter...

0

Was möchtest Du wissen?