Sind Anabolika Drogen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Das kommt auf die Definition an. Die Weltgesundheitsorganisation sieht in Anabolika eine Droge. Es gibt aber auch eine Volksmeinung, die bei Drogen mehrheitlich eine Abhängigkeit sieht. Diese ist aber im eigentlichen direkten Sinne nicht gegeben. Wichtiger ist aber das gesundheitliche Risiko, hier mal kurz angerissen : Anabole Steroide, dieses sind synthetische Varianten des männlichen Sexualhormons Testosteron. Hier zur Erklärung mal ein kleiner Auszug aus lwm09.journalisten-akademie.com/?page_id=763 "Anabole Wirkstoffe fördern substanzaufbauende Prozesse im Körper. Der Aufbau neuer Proteine gehört zu den Hauptgründen, dass Sportler anabole Steroidhormone missbrauchen. Anabolika können unter dem Begriff anaboler androgener Steroidhormone (AAS) zusammengefasst werden und sind seit 1976 verboten. Sie gehören zu den am häufigsten im Doping verwendeten Stoffen. 1984 wurde auch die Anwendung des männlichen, körpereigenen Hormons Testosteron verboten. Testosteron steigert die Bildung von Muskelmasse." Ich wünsche Dir alles Gute.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert jede Substanz als Droge, die in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern vermag. Dieser umfassende Drogenbegriff erfasst nicht nur illegale Substanzen wie: Cannabisprodukte, Halluzinogene, Opiate und Kokain, sondern auch legale Substanzen wie: Alkohol, Tabakerzeugnisse, Schmerzmittel, Schnüffelstoffe, Schlaf- und Beruhigungsmittel. Er bezieht sich auch auf die Alltagsdrogen wie z.B. Kaffee und Tee und grenzt Drogen einerseits sowie Genuss- und "Lebens"-mittel andererseits nicht mehr trennscharf voneinander ab.

Quelle: http://www.suchthilfe-wetzlar.de/hp-dateien/drogen.htm

Frag Dich, ob Anabolika in der Lage sind in einem lebenden Organismus Funktionen zu verändern...

Was möchtest Du wissen?