Sind alle Verbrennungsprodukte giftig?

5 Antworten

Jeder Stoff gilt als Gift, wenn er nur hoch genug konzentriert ist. Das schließt destilliertes Wasser ausdrücklich ein.

Wenn wir es also auf "völlig unschädlich in üblichen Dosierungen und Konzentrationen" verstehen: unser Körper gewinnt Energie ja durch die Verbrennung von Kohlehydraten zu Wasser und Kohlenstoffdioxid, ebenso sehr viele Einzeller, und Einzeller sind potentiell unsterblich, also kann das nicht besonders gefährlich sein.

Woher ich das weiß:Hobby – seit meiner Schulzeit; leider haupts. theoretisch
Von Experte CreeperNicol bestätigt

Wasserstoff verbrennt zu Wasser...

Magnesiumoxid ist unbeschränkt als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen.

Siliciumdioxid ist Quarz (Sand). Knirscht zwar beim Kauen, aber vermutlich ist es absolut inert.

Nicht nur Quarz ist Siliziumdioxid, sondern auch Glimmer und Asbest. Asbest ist zwar nicht auf chemischem Wege giftig, ist aber dafür bekannt, dass er Krebs auslösen kann und insofern als Gift gilt (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Asbest#Entdeckung_der_Gesundheitsgefahren).

1

ich hatte kürzlich eine Bratwurst, die zu lange auf dem Grill war, und lebe noch.

Wasser oder CO2 sind nicht giftig.

Co2? Ein Dicobaltmolekül?

3

Tatsächlich ist Kohlenstoffdioxid doch giftig, nur geht uns normalerweise eher der Sauerstoff aus. Ab 5 % in der Atemluft kommt es zu massiven Einschränkungen, ab 8 % zum Tod nach 30 min, selbst wenn ansonsten genug Sauerstoff in der Luft wäre.

1

H2+ 0,5 O2 -> H2O

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Maschinenbaustudent, RWTH Aachen

Was möchtest Du wissen?