Sind alle Planeten im Universum fest verankert ,oder ist es theoretisch möglich das ein Planet in der größe der Erde /Mars sich frei im Universum bewegt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist gar kein Planet "fest verankert", denn das würde bedeuten dass sie sich gar nicht bewegen würden.

Nicht einmal die Umlaufbahnen der Planeten und ihrer Transzendenten sind so "fest" wie man einst vermutet hat. So wir sich in (kosmisch) absehbarer Zeit unser Mond von uns verabschieden, er entfernt sich jedes Jahr etwa 4 Zentimeter von der Erde.

Und die Erde selbst kommt der Sonne immer näher und in etwa einer milliarde Jahre wird sie auf Kuschelkurs mit ihr gehen.

Und dann wäre da noch unser 9. Planet der scheinbar gerade seine rebellische Phase durchmacht und eine reichlich verrückte Umlaufbahn um die Sonne hat.

Also gleich 3 Beispiele und das nur in unserem kleinen Sonnensystem.

Es wurden solche Planeten schon entdeckt, hier ein Artikel aus 2012: http://www.weltderphysik.de/gebiet/astro/news/2012/planet-ohne-sonnensystem/

Es gibt aber an sich keinen "Anker", das komplette Universum, alles bewegt sich, nichts steht, auch wenn es so scheint.

Es ist auf einem soliden Planeten (wie die Erde oder den Mars) Leben nicht möglich, diese Planeten sind so kalt, dass einfach kein Leben entstehen könnte (geschweige denn wenn dort überleben). Diese Planeten haben ein so niedrige Temperatur, dass sie gegen 0 Kelvin läuft, und das ist der absolute Nullpunkt und für uns nicht überlebbar. Ausgenommen, wie im Artikel Gasplaneten, die können wir aber sowieso nicht betreten, dort wäre aber Leben eher unwahrscheinlich.

es gibt durchaus solche "freien" planeten. die können durch kolisionen aus ihrer umlaufbahn geraten, oder ein anderer stern wandert zu nah vorbei und reißt ihn aus seinem ursprünglichen system heraus.

die planeten sind zwar auf einer stabilen umlaufbahn, aber jede art von störung, die stark genug ist, kann sie da hinaus katapultieren.

man geht ja auch davon aus, dass uranus und neptun ursprünglich näher an der sonne entstanden sind, und dann langsam nach außen gewandert sind wo sie sich heute befinden.

Hallo,

es gibt Planeten, die sich frei und ohne Heimatstern durch das Universum bewegen. Hier spricht man von den sog. Waisen-Planeten. Forscher gehen mittlerweile sogar davon aus, dass es mehr Waisen-Planeten gibt als Planeten, die einen Heimatstern haben.

Meistens werden sie durch gravitative Wechselwirkungen aus ihrem System geschleudert.

Leben wird auf solchen Planeten nicht möglich sein, bzw. nur in ganz primitiver Form. Ohne wärmenden Stern, kühlt der Planet recht schnell aus, auch wenn im Inneren noch radioaktiver Zerfall für Wärme sorgt.

Das ist möglich. Wenn ein Planet seinen Stern verliert (Durch Supernovae oder fremde gravimetrische Einwirkungen) kann es passieren, dass er heraus geschleudert wird und frei durch das All fliegt. Man weiß aber sehr wenig darüber, wie oft so etwas passiert.

Ein Planet kann aus seinem ursprünglichem Sonnensystem herausgeschleudert werden. Wenn der Planet groß genug ist, genug Eigenwärme hat, dann wäre Leben möglich.

Was möchtest Du wissen?