Sind alle Paganisten rechts?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist kein Zufall...

Die germanische oder besser gesagt indo-germanische Mythologie wurde von der Mitte des 19. Jh. als Erklaerung fuer die Ueberlegenheit der Deutschen/Germanen herangezogen. Aus der selben Zeit stammt der Begriff 'Antisemitismus' ausserdem fing man an Rassen zu definieren und Ihre Ueber- bzw. Unterlegenheit zu erklaeren.

Als der Braunauer in Wien weilte kam er mit den Ideologien eines von List in Kontakt. Auch dieser bezog seine Argumentation u.a. auf die germanischen Urspruenge. Spaeter bemuehte man sich dann die germanische Mythologie auszubauen oder sogar mit der christlichen auszutauschen, aus diesem Grund wurden viele Schmaehschriften wie der Pfaffenspiegel neu aufgelegt und unter das Volk gestreut. Ein Grund fuer die noch heute grassierenden Missverstaendnisse ueber germanische Riten und Goetter, war die permanente Geschichtsfaelschung durch die Nazis, sachen wie Ostara (eine Erfindung Jacob Grimms) war ploetzlich die Schoepferin des Osterfestes...

Nach dem Krieg bildeten sich viele dieser Arierkreise neu und natuerlich bezog man es auf die selbe Idiologie. Das gleiche passierte uebrigens in Skandinavien, den USA und England...

Noch heute existieren viele dieser unsaeglichen Vereine:

  • Allgermanische Heidnische Front
  • Armanen-Orden
  • Wiking Jugend (verboten aber weiter aktiv)
  • Thule Gesellschaft
  • Heimattreue Deutsche Jugend (2009 verboten)

Es gibt sicher auch Menschen, die sich nicht aus rassistischen oder nationalistischen Gruenden mit den germanischen oder nordischen Mythen beschaeftigen, allerdings ist der Anteil derer die das politisch betreiben recht hoch...

"aus diesem Grund wurden viele Schmaehschriften wie der Pfaffenspiegel neu aufgelegt und unter das Volk gestreut"

Unter anderem auch die von Luther gegen die Juden, die er am Ende seines Lebens in einem Anfall von Verbitterung schrieb. Diese schlimme Schrift, die im Gegensatz zu seiner großen frühen Schrift steht, "Dass Jesus Christus geborener Jude sei", ein sehr schönes Dokument, verstaubte praktisch im Archiv. Die Nazis haben sie hervorgekramt und versucht, die Kirche und Luther zu vereinnahmen. Auch diese Propaganda wird noch ständig nachgebetet, sehr wirkungsvolle Propaganda der Nazis.

0
@Sonnenschnauz

Und dann verwenden das Anti-Theisten fuer Ihre Argumentation, das ist schon ziemlich abartig, aber der Zweck heiligt ja bekanntlich die Mittel...:-)

0

ich finde deine antwort wirklich gut, aber mit dem nazi anteil unter heiden...des stimmt nicht. die meisten heiden sind beispielsweise metaler oder einfach von dem glauben überzeugt. wie du schon gesagt hast hat h*tler die germanische kultur vergewaltigt und so sind die runen und hakenkreuz in ungnade gefallen... und im paganismus werden nazis abgelehnt da sie zumindest die germanische kultur zu einem symbol der pein für deutschland gemacht haben, ich bin selbst heide und kein nazi

0

Besonders bei den "nordischen" Neoheiden gibt es viel rechtes Unkraut und wie dreadnought gesagt hat, gibt es dafür plausible Ursachen. Unter in- und ausländischen Wicca habe ich viele politische Menschen kennengelernt, viele unpolitische, linke, bürgerliche Menschen und sogar FDP-Wähler. lach Aber ich habe nie jemand kennengelernt, der eindeutig ein Rechter war. Das heißt nicht, daß es da keine gibt. Ich denke, daß besonders die pseudonordischen Neuheiden einfach eine Tendenz dazu haben, nach rechts abzufallen. Das zieht sich ja auch schon durch die neuere Geschichte. Gruß, q.

Wicca hat nichts mit "nordischer Religion" zu tun. Wicca wurde von Gerald Gardner (1884-1964) erfunden.

0
@Reling

Naja, irgendwie ist das gesamte Neuheidentum ein Neuaufguss und knüpft niemals direkt an die vorchristlichen Traditionen an.

0

Ich muss auch mal meinen Senf dazu geben. Ja - die braune Bewegung bediente sich des "nordischen" und "keltischen" Mythenkreises. Ja die haben in diesem Namen viele Verbrechen begangen. Ja das ist verurteilenswert. ABER: Ja ich lese die Edda gerne und habe deshalb noch lange keine Neigungen mich als Mitglied irgendeiner Herrenrasse oder weiß der Geier was zu fühlen. Ja - ich trage den Mjölnir als Fruchtbarkeitssymbol um den Hals und nein - ich habe kein Interesse daran mich mit erhobenem Arm mitten in eine Neonazidemo zu stellen. Es gibt Neonazis die sich mit paganistischen Symbolen schmücken und sie in fehlgeleiteter Form gebrauchen ABER es gibt ungleich mehr Neopaganisten die sich mit einer Glaubensrichtung beschäftigen die es bereits gab als Hitlers Urururururururururgroßvater nochnichteinmal ein unanständiger Gedanke war. Man darf die Verbrechen des nationalsozialismus nicht vergessen udn verharmlosen aber genausowenig darf man vergessen, das die nordische Mythologie und ihre Anhänger auch nichts dafür können das sich der A*dolf ausgerechnet das als Zugpferd ausgesucht hat. Wenn dich die ganze Sache noch immer interessiert - wende dich mal an die Asatru (mir zu freakig aber eigentlich ganz lustige Kerlchen ;))

P.S. Aha - warum is das Wort A*dolf nicht erlaubt...? Mein Onkel heißt z.B auch so. Find ich bisschen übertrieben.

Was möchtest Du wissen?