Sind alle Menschen von Grund auf bisexuell?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 5 Abstimmungen

Keine der genannten Antworten --> Dann bitte genauer erläutern 40%
Das bevorzugte Geschlecht ist rein biologisch begründet 40%
Es gibt eigentlich gar keine "Sexualitäten" 20%
Das bevorzugte Geschlecht ist rein gesellschaftlich begründet 0%
Alle sind von Grund auf Heterosexuell 0%
Alle sind von Grund auf Bisexuell 0%

8 Antworten

Es ist eine Theorie, die aber meiner Meinung nach in der Form falsch ist. Sowohl Homo- als auch Heterosexualität entstehen unabhängig von der Erziehung und werden erst Recht nicht reingeprügelt, bei Homosexuellen ist oft eher das Gegenteil der Fall. Die Theorie fußt dabei darauf dass viele Menschen gewisse bisexuelle Neigungen haben, allerdings reichen diese Neigungen nach h.M. nicht aus um einen Charakter der größtenteils homo- oder heterosexuell ist eine Bisexualität zu bescheinigen. Man geht hier von einer zumindest annähernden Gleichwertigkeit der Präferenzen für eine Bisexualität aus.

Weiterhin sind Fälle bekannt in denen die Personen asexuell sind. Auch diese passen in diese Theorie nicht hinein. Dass Asexualität ebenfalls angeboren und nicht zwangsläufig durch zb. Trauma entsteht ist belegt.

Weiterhin ist der Begriff Gender Studies in diesem Zusammenhang Unfug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es gibt eigentlich gar keine "Sexualitäten"

Jeder Mensch hat seine ganz eigene Sexualität, deshalb ist die Einordnung in Hetero-, Homo-, Bi-, Pan- oder Asexuell im Prinzip Blödsinn.

Allerdings ist es natürlich praktisch, sich und anderen eine Etikette anzukleben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Keine der genannten Antworten --> Dann bitte genauer erläutern

Die verschiedenen Phasen psychosexuelle Entwicklung (nach Freud) sind da sehr interessant. Du solltest sie dir vielleicht mal ansehen, falls dich so etwas wirklich interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das bevorzugte Geschlecht ist rein biologisch begründet

Ich denke, dass die Gesellschaft damit nichts zu tun hat. Wir sind wer wir sind und daran kann niemand was ändern. Manche sind von Grund auf homosexuell. Andere sind hetero etc.

Es gibt Menschen, die fühlen sich nur zu Frauen hingezogen. Andere nur zu Männern und manche schwanken. Dass sind alle. Klar es gibt noch transgender, aber die fallen ebenfalls in diese Kategorie.

Der Ansatz, dass alle Menschen bisexuell sind und die Gesellschaft uns "formt", kann ich direkt wiederlegen. Homophobie ist derzeit immer noch eine Sache, und warum sollte einen das zu einem Homosexuellen erziehen? Das würde keine Sinn ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das bevorzugte Geschlecht ist rein biologisch begründet

Es geht beim verlieben eigentlich um Fruchtbarkeit und den ganzen Kram. Normalerweise ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Keine der genannten Antworten --> Dann bitte genauer erläutern

Wenn du nackte Männer attraktiv findest bist du schwul oder weiblich hetero. Wenn du nackte Frauen attraktiv findest bist du lesbisch oder männlich hetereo.

Wenn du beide Geschlechter nackt attraktiv findest bist du bisexuell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde dass das nicht stimmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?