Sind alle Hühnerknochen für Hunde gefährlich...

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du darfst sie nur roh füttern. Am besten nur von jungem Geflügel, bei Suppenhühnern nur die Karkassen geben. Auf keinen Fall gekochte oder gegrillte Hühnerreste ...oder wenn gekocht einfach nur das Fleisch welches sorgfältig von den Knochen getrennt wird. Bei kleineren Hunden aufpassen.

Hähnchen haben Röhrenknochen, die sind nicht gut für Hunde, weil sie leicht splittern. Knochen sind eigentlich gar nicht gut für HUnde. Wenn schon, dann hol Dir ein Teil vom Kuhbein oder ein Schulterblatt.

also, als erstes sollte man sich informieren, bevor man antwortet und nicht solche unqualifizierten falschen antworten verbreiten.

hühnerknochen, genau wie alle anderen knochen von allen anderen tieren splittern erst dann, wenn sie entwdeer von einem sehr sehr alten tier stammen, was bei der massentierhaltung so gut wie unmöglich ist oder gekocht, gebraten, gepökelt, geräuchert,..... wurden.

rohe knochen von jungen tieren splittern nie! egal ob von huhn, pute, rind, schaf,.....

0

Meine Hunde haben die Abfälle vom Brathühnchen usw. immer bekommen. Und sie haben es auch immer problemlos vertragen. Abgesehen davon ist es Unsinn zu behaupten, dass sie nur rohe Hühnerknochen dürfen, weil die angeblich nicht splittern. Das ist völliger Quatsch, ein roher Knochen splittert sogar wesentlich heftiger als ein gekochter. Meine Hunde haben auch die Unterschenkel von Reh- und Rotwild gefressen, was ja ganz eindeutig auch Röhrenknochen sind. Die kommen damit schon zurecht, mal keene Bange.

nein, das mit dem roh und gekocht ist kein quatsch. durch das kochen verändert sich die struktur und die knochen werden poröser. rohe knochen können auf grund der vorhandenen elastizität nicht splittern und brechen dadurch auch nicht so schnell.

dabei bleibt es vollkommen egal, ob es sich um röhrenknochen oder nicht handelt. wie du schon richtig schreibst, besitzt nicht nur geflügel röhrenknochen, sondern so gut wie alle lebewesen.

die knochen an den extremitäten sind so gut wie immer röhrenknochen und man kann sie trotzdem verfüttern.

0
@ordrana

Glaub mir, ich habe im Rahmen meiner Überlebenskurse schon mehr als einmal Knochen zu Werkzeugen verarbeitet. Rohe Knochen splittern wesentlich stärker, ihre Splitter sind länger und scharfkantiger als die gekochter oder gebratener Knochen. Schlag mal mit nem Hammer auf nen rohen Röhrenknochen... der splittert wie Glas. Ein gekochter zerbröselt einfach nur.

0

Was möchtest Du wissen?