Sind alle flüchtigen Stoffe in der Chemie Nichtmetalle?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein. Da ein Gegenbeispiel reicht, nenne ich mal nur Quecksilber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Quecksilber nicht auch flüchtig? Dann nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was ist dann ein flüchtiger Stoff genau?? PS: Danke für die vielen Antworten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hohlefrucht
18.06.2016, 17:50

Vielleicht ein Stoff, der bei Raumtemperatur den Aggregatzustand ändert? (ohne Gewähr)

LG.

0
Kommentar von Kaesebohrer
18.06.2016, 18:03

Wie immer wird das hier genau erklärt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtigkeit

Das Entscheidende an der Flüchtigkeit ist, dass sich Dämpfe bilden, obwohl die Umgebungstemperatur deutlich unter dem Siedepunkt des flüchtigen Stoffes liegt.

0

Es gibt sowohl in der organischen als auch in der anorganischen Chemie ("Chemie der Nichtmetalle") flüchtige Substanzen.

Metalle (elementar) sind bis auf Quecksilber eher weniger flüchtig. Aber es gibt unterschiedliche, flüchtige Metallverbindungen. Beispielsweise sind viele Metallcarbonyle flüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö. Metalle können sich verflüchtigen, z.B. beim technischen Schweißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddannkamessah
19.06.2016, 11:41

Das macht sie aber nicht zu flüchtigen Stoffen

0

Was möchtest Du wissen?