Sind alle e bike akkus gleich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

sind nicht alle gleich. Schau mal die Teilenummer / Bezeichnung des AKKU

MfG

Für 200€ bekommst Du nur einen Fake-Akku und die können beim Laden problematisch sein! Akkus unterscheiden sich!

Bei Kälte geht ein Akku in die Knie. Wird dieser kalte Akku nun erwärmt, hat er dann wieder die gleiche Leistung wie vor der Abkühlung (ohne erneutes Aufladen)?

Ich bin mir natürlich dessen bewusst dass es verschiedenste Akkutypen gibt die man nicht über einen Kamm scheren kann. Aber von der "Benutzeroberfläche" her ist deren Verhalten dennoch ähnlich: Bei Frost schafft der Anlasser kaum den Motor duchzudrehen (was natürlich auch am zähen Öl liegt), der Pedelec-Fahrer erreicht nur einen Teil der gewohnten Reichweite, das Blitzgerät mit NiMh-Akkus hat eine längere Blitzfolgezeit...

Nach meiner laienhaften Überlegung laufen chemische Prozesse bei Kälte sehr langsam ab, deswegen die kältebedingt langsamere Ladungsfreisetzung. Aber wirklich verloren dürfte die gespeicherte Energie eigentlich nicht, oder? Elektrotechniker, klärt mich auf...

...zur Frage

Sony Xperia Z geht nicht mehr, LED leuchtet bei Ansteckung des Ladegeräts aber noch rot, was kann ich tun?

Grüß Gott, ich habe mir vor 2 Monaten von einem guten Spezl ein gebrauchtes Sony Xperia Z für 120 Euro gekauft. Dieses hatte er zuvor neu gekauft (ich GLAUBE dieses Gerät ist jetzt 2 Jahre alt),es hatte bis auf kleine Kratzer auf dem Display keinerlei Gebrauchsspuren und war auch noch Wasserdicht. Das Smartphone funktionierte 1 Woche problemlos,dann konnte man das Handy nur noch verwenden,wenn es am Ladegerät angesteckt war. Ich erkundigte mich im Internet,was das wechseln des Akkus bei einem Spezialisten kostete und mich traf der Schlag: 50 Euro! Darauf entschloss ich mich den Akku selbst zu wechseln,da dieser bei Amazon nur 10 Euro kostet. Alles ist glatt gelaufen,ich hatte im Inneren nichts beschädigt und das Gerät lief wieder einwandfrei. Mir war natürlich klar,das mein Handy nicht mehr 100% wasserdicht ist,aber darauf konnte ich gut verzichten. Jetzt 2 Monate danach funktioniert das Gerät nicht mehr. Als ich gestern Abend auf dem Rosenheimer Herbstfest war,hatte ich wie immer mein Handy dabei und machte anfangs noch ein paar Photos,zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch 70% Akku verbleibend,also da ging das Gerät noch.. Dann fuhr ich Autoscooter und das "Gauditeil" ,danach sah wollte ich auf meinem Telefon nach der Uhrzeit sehen,es ging nicht an. Dann sprach mich ein Freund darauf an,dass meine Rückseite gesplittert sei. Mein Sony wurde also zerdrückt/zerschlagen. Die Brüche bestehen aus 3 kleinen und einem großen "Kern" . Übernacht steckte ich mein Smartphone dann an das Akkuladegerät und die LED leuchtete rot,das Gerät ging aber nicht an. Ich ließ es übernacht stecken,am morgen leuchtete das Licht immernoch rot,das Elektrogerät ging aber nicht an,was mich dazu veranlasste das Gerät wieder zu öffnen. Im Gerät selbst sieht alles unbeschädigt aus. Einzig das längliche Plastikteil oben rechts ist locker gewesen. Ich baute es vorsichtig aus und wieder ein,aber es hebt nicht mehr richtig. Ich habe den Akkusteckern überprüft,doch dieser war nicht locker ( interessant,selbst wenn der Akku nicht angesteckt ist leuchtet das LED rot.). Es kommt also Strom in das Gerät. Aber kommt es in den Akku? Wenn ich das Ladekabel anschließe leuchtet die LED rot,obwohl ich noch 70% Akku hatte. Meine Vermutung: Strom kommt weder vom Ladekabelstecker zum Akku,noch gibt der Akku Strom ab,damit das Gerät funktionieren kann. Akku wechseln?

...zur Frage

Lohnt sich ein E-Bike?

Hallo, ich würde mir gerne ein E-Bike kaufen. Da mir aber die meisten zu teuer sind, habe ich nach langem suchen ein Rad für 350 Euro gefunden. Es ist ein Elektro Klapprad Faltrad von PEDELEC 16 " Zoll. Der Akku hält 20-25 KM und es fährt 25 Km/h schnell. Ist es ratsam sich dies zu kaufen oder sollte ich das Thema mit diesem E-Bike lieber schnell vergessen?

...zur Frage

Defekte Akkus in Reihenschaltung: alle austauschen?

Hallo!

Wenn in einem Gerät mehrere Akkus in Reihe geschaltet sind, um auf eine bestimmte Spannung zu kommen, einer dieser Akkus schlapp / defekt ist, reicht es dann aus, diesen einen Akku zu wechseln?

Oder sollte man alle Akkus tauschen, weil diese evtl durch erhöhten (Ent)Ladestrom in Mitleidenschaft gezogen werden oder schon gezogen worden sind?

Einer der beiden fraglichen Akkus kommt direkt nach Abschaltung des Ladegerätes zwar zunächst noch auf 13V, fällt aber bereits nach 1 Stunde ohne jede Belastung auf ca. 10V herab. Unter Belastung fällt er dann sogar auf 8V ab. Muss also definitiv ersetzt werden. Der zweite Akku ist aber noch nicht so alt, der wurde bereits vor wenigen Wochen getauscht, weil er beim Anschluss an das Ladegerät irreparabel beschädigt wurde. Dummerweise hat jetzt der zweite Akku den elektrischen Geist aufgegeben.

Das Problem: die Akkus haben einen Stückpreis von ca 150 Euro. Also nichts, was man mal so eben im Supermarkt kauft. ;-)

Und da heute jeder Euro 5 mal in der Hand umgedreht werden muss...

...zur Frage

IPhone6: Drittanbieter Akku "Höchstleistungsfähigkeit" bestätigt?

Hallo,

habe ein neuwertiges Iphone 6 mit vom "der Apfeldoktor" (Profis) eingebautem Drittanbieterakku (Apfeldoktor benutzen eigene exclusive Akkus) erworben und die interne Batterieanalyse ("Batteriezustand") bescheinigt mir einen "sehr geringen" Verschleiß und "Höchstleistungsfähigkeit" mit den Worten "derzeit unterstützt deine Batterie normale Höchstleistung"...

Viele nicht orginale Akkus lehnt das IPhone hier schon ab (Batteriezustand meldet dann,dass der Akku für die Analyse nicht unterstützt wird)...

Sollte ich trotzdem den Akku bei Apple austauschen lassen...kostet ja nur 29 Euro...allerdings mache ich mir Sorgen,dass der Applestore die Reperatur wegen des Drittanbieterakkus ablehnt....habt ihr Erfahrungen damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?