Sind alle Ausbildungsberufe schlecht bezahlt?

4 Antworten

Unter den Ausbildungsberufen verdienen Handwerker noch ziemlich gut. Auch hier gibt es dann verschiedene Stuften, der Ausbilder verdient natürlich mehr als der Arbeiter der gerade aus der Lehre raus ist. Weiterbilden kann man sich da auch immer, bis hin zum Bauleiter oder höheren wo das Gehalt dann entsprechend wesentlich höher ist.

Auch muss man bedenken, dass es gerade das Handwerk ermöglicht nebenbei schwarz was zu machen. Das ist natürlich illegal und soll keine Empfehlung an irgendwen sein, nix desto trotz ist es in der Realität gerade in der Branche sehr verbreitet im Vergleich zu anderen Branchen.

Dazu spart man eben auch privat, da man entsprechende Arbeiten selbst machen kann. Viele Handwerker haben wirklich wunderschöne Wohnungen, da sie da selbst Hand anlegen können oder sparen beim Hauskauf.

Generell scheinst du dir aber viele Gedanken um sowas zu machen. Jeden Tag etliche Fragen wie unfair die Welt ist und das keiner Chancen hat. Das Geld gibt es nun einmal nicht für die Ausbildung, sondern für den Wert den man bringt. Angebot und Nachfrage.

Selbstständig machen, in neuen Techniken einarbeiten usw. Letztlich ist es egal was du machst. Wer nur die Schule, die Ausbildung oder das Studium als Pflichtprogramm durchzieht und dann stehen bleibt, bei den tut sich im Gehalt nicht mehr viel. Wer mehr Stunden, mehr Verantwortung übernimmt und sich fortbildet, bei dem geht es vorwärts. Jeder der meint man gibt ihn für das was er an Wert generiert zuwenig, dem steht es frei sich selbstständig zu machen. Dann verdient man genau das was einem zusteht, das wird bei vielen mehr sein, bei einigen weniger.

Die Mittelschicht stirbt langsam aber sicher aus.

1
@Kritiker124

Lass sie sterben. So toll ist die Mittelschicht nicht. Zufrieden genug um nicht nach mehr zu streben aber immer Angst vor dem Abstieg und Neid auf den Nachbarn, dazu der vergebliche Versuch über Statussymbole Überlegenheit vorzuspielen.

Wenn die Leute weniger haben endet das wahrscheinlich in zwei Möglichkeiten. Sie übernehmen für sich selbst Verantwortung und verbessern ihre Lage oder sie drängen die Politik gemeinsam dazu. Immerhin sollte es den Politikern wichtiger sein, dass die Burger ein gutes Leben haben, als es ihnen das selbst ist...

Die Leute in diesem Land sehen und verstehen zum Großteil einfach gar nicht wie gut sie es haben, vor allem in Bezug auf Finanzen und die Sozialsysteme. Da gibt es wenige Länder die es besser haben und diese dann auch nur in einzelnen Bereichen.

Die Leute wollen die Verantwortung immer in die Hand von anderen legen. Bloß nicht selbst für das eigene Leben Verantwortung übernehmen und was ändern. Obwohl man meist mehr ändern kann als jeder andere. Aber lieber auf den Rücken legen und mit den Beinen strampeln wie ein Käfer.

1
@Kritiker124

Du musst dich nicht um jeden kümmern, sondern um dich. Und wenn du reich bist kannst du ja was ändern und dafür sorgen, dass es anderen besser geht. Wenn wir uns alle nur bedauern wird es jedenfalls nicht besser.

Abgesehen davon muss auch nicht jeder reich sein. Es gibt genug die mit weniger als "reich sein" zufrieden sind. Wenn reich sein für dich ein Ziel ist, dann krieg dein Hintern hoch und beschwer dich hier nicht täglich 20 mal wie unfair die Welt ist.

Geld ist nun einmal Angebot und Nachfrage. Wenn genug Leute genug im Kopf haben Handwerker zu werden, dann ist die Arbeit eben nicht so wertvoll. Wäre jeder in der Lage an einem Gehirn zu operieren, dann würde es dafür halt den Mindestlohn geben.

Gerade unsere freie Marktwirtschaft und Preisentwicklung ist wohl das fairste was es gibt. Jeder kriegt was er verdient.

1
@apachy

Ich will ja auch nicht reich sein, höchstens Wohlhabend. Selbst wenn du studierst wirst du nämlich höchstens Wohlhabend als Arbeitnehmer. Und nein ich habe nicht vor Handwerker zu werden.

0
@Kritiker124

Ja dafür kannst du die Füße hochlegen. Hast deine festen Stunden und danach ist fertig. Du hast wesentlich weniger Verantwortung. Dafür arbeitest du eben dafür, dass jemand anders reich wird, der bereit ist diese Verantwortung zu übernehmen, der bereit ist dafür seine Freizeit zu opfern, der seine Arbeit ggf. zur absoluten Priorität in seinen Leben macht.

Studieren oder nicht studieren, Ausbildung oder nicht Ausbildung. Wenn es um mehr geht als eine Arbeitsstelle die das Überleben sichert ist das alles eh egal.

Letztlich macht Geld allein aber auch nicht glücklich. Sicher finanzielle Sorgen und Stress haben ist unschön. Danach kommt ein Bereich wo ein paar Euro mehr ganz schön sind, weil man davon Erlebnisse kaufen kann. Mit Freunden/Familie schön essen gehen, in den Urlaub usw.

Alles darüber ist nur noch Luxus, der nicht wirklich dauerhaft was an der Lebensqualität verbessert. Mir ging es zumindest mit deutlich weniger Geld auf dem Konto nicht sonderlich schlechter bzw. mir geht es nun nicht sonderlich besser.

1
@apachy

Ja man muss ja nicht sich als Ziel setzen Manager zu werden, mittleres oder unteres Kader reicht doch.

0

duales Studium bei größeren Firmen oder bei Behörden als Inspektoranwärter im Gehobenen Dienst wird auch in der Ausbildung ganz gut bezahlt.

Ich bin selbstständig , habe kein Abitur und bin voll zufrieden. Warum solltest du in irgendeinem Vertrieb arbeiten um damit jemaden anders reich zu machen ? Während du selbst nur " 2000 " verdienst.

Ich verdiene nicht nur 2000 Euro Brutto, ich sagte das man bei den meisten nicht mehr verdient. (Ausser vielleicht Bankkaufmann) Selbständig als was?

0
@Kritiker124

Das sollte nicht angreifend wirken, ich wollte es dir nur verdeutlichen. Online Marketing. Das Internet ist eine sehr mächtige Waffe.

1
@Kritiker124

Das ist es was ich meine. Ein Handwerker verbringt sein ganzes Leben damit irgendwas zu reparieren , kriegt dafür ein geringes Gehalt und er macht seinen Chef damit reich. Es stimmt, dass es unfair ist, allerdings haben wir alle die Wahl.

0
@PatrickSchroe

Die verdienen oft nicht mehr als 2000-2500 (Wenn überhaupt) Euro Brutto. Kaufmänner dagegen nach einiger Zeit über 3000 kommt darauf an wo sie arbeiten.

0
@Kritiker124

Ich finde es nur unfair das handwerker so wenig verdienen.

Das erwähntest du bereits und unter verschiedenen Accounts. Is denn mal gut?

Mir ist unklar, auf welche Quellen du dich berufst, wenn du überhaupt welche hast und dich nicht nur auf blankes Hörensagen stützt.
Gerade Handwerker verdienen eigentlich gut. 

0
@Kritiker124

Jung, lass stecken.

Gemessen an ihrer Ausbildung verdienen die ziemlich. Dass du für Nichtstun viel Geld haben möchtest haben wir verstanden. 3:)

0

Aus welchen Grund sind Ausbildungsberufe schlecht bezahlt?

Aus welchen Grund sind Ausbildungsberufe oft eher schlecht bezahlt? Und lohnt es sich zu studieren? Schon oder? Ich meine bei den meisten Ausbildungsberufen hat man auch nicht wirklich Aufstiegsmöglichkeiten oder? Wenn man etwas sinnvolles studiert dagegen schon oder? Oder lohnt sich auch ein Studium nicht mehr heutzutage? Kann es auch als Akademiker passieren, dass man für einen Hungerlohn arbeiten muss? Oder verdienen Akademiker meistens gut? Oder ist man heutzutage nirgends sicher vor Lohndumping?

...zur Frage

Chancen mit Ausbildung zum Gestaltungstechnischen-Assistenten + Designstudium auf dem Arbeitsmarkt?

Hallo,

Ich bin 15 Jahre alt und momentan spiele ich mit dem Gedanken vom Gymnasium der 10. Klasse (G8) auf ein Fachoberschule zu wechseln, um dort die Ausbildung zum GTA zu machen und mein Fachabi zu erlangen. Habe mehrmals gelesen, dass die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sehr schlecht sind. Ich würde dann nach Abschluss der Fachoberschule auch an einer Fachhochschule studieren (Design o.ä.), wenn es denn meine Chancen verbessern würde.

Demnach wären meine Fragen: Wie stehen die Chancen in diesem Bereich wirklich erflogreich zu sein? Hat jemand Erfahrungen in genau diesem Berufsweg gemacht? Lohnt es sich für mich vom Gymnasium (an dem ich in 2 Jahren mein Abitur erlangen würde) auf die Fachoberschule zu wechseln, wenn ich später wirklich in diesem Bereich tätig werden will? Ich wurde sogar an der Fachoberschule angenommen, jedoch weiß ich nicht ob es besser wäre ganz einfach das allgemeine Abitur zu machen.

Ich bin hin und hergerissen und weiß einfach nicht was ich machen soll!

Danke schon mal im Vorraus für Antworten!

...zur Frage

Eine normale Ausbildung lohnt sich nicht oder?

Eine normale Ausbildung lohnt sich heutzutage kaum mehr oder? Weil Ausbildungsberufe oft nicht allzu gut bezahlt werden. Studieren lohnt sich dagegen mehr oder? Also wenn man etwas sinnvolles studiert (keine Geisteswissenschaften). Ich meine es gibt keine wirklich gut bezahlten Ausbildungsberufe. Klar manche sind etwas besser bezahlt. Aber wirklich gut verdient man als gewöhnlicher Angestellter ja nicht. Was meint ihr, lohnt es sich zu studieren? Und eine normale Ausbildung, eine Lehre lohnt sich heutzutage kaum noch oder?

...zur Frage

Ist man dumm wenn man nicht studiert?

Stimmt es, dass man dumm ist wenn man nicht studieren will? Ratet ihr mir dazu unbedingt zu studieren? Sollte man unbedingt studieren ansonsten hat man keinerlei Chance auf einen angemessen bezahlten Job? Oder reicht durchaus auch ein normaler Abschluss um einen guten Job zu bekommen? Wie schwierig ist denn so ein Studium? Ist es auch machbar wenn man "nur" durchschnittlich intelligent ist? Oder ist bei einem Studium Fleiss und Auswendiglernen wichtiger als Intelligenz? Oder muss man fast schon ein Genie sein um ein Studium zu schaffen? Wohl kaum oder? Soll ich Studieren, oder besser nicht?

...zur Frage

Was ist eigentlich der bestbezahlte Ausbildungsberuf?

Ausbilkdungsberufe sind ja oft nicht allzu gut bezahlt oder? Aber ist dem wirklich so? Oder gibt es auch durchaus gutbezahlte Ausbildungsberufe für die man kein Studium benötigt? EWher nicht oder? Wenn man einen vernünftigen Job will wo man mehr als nur einen Hungerlohn verdient muss man studieren, habe ich recht? Oder habe ich da unrecht? Kann man auch ohne ein Studium einen guten Job kriegen, mit einem guten Gehalt? Wenn ja welcher Ausbildungsberuf ist gut bezahlt?

...zur Frage

Gibt es auch gutbezahlte Ausbildungsberufe?

Der grund warum so viele studieren ist, dass man kaum noch gutbezahlte Ausbildungsberufe findet oder? Oder hat, dass einen anderen Grund? Gibt es eigentlich noch gut bezahlte Ausbildungsberufe? Wenn ja welche Ausbildungsberufe sind die, die am besten bezahlt werden? Und was ist der Grund warum viele Berufe eher schlecht als recht bezahlt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?